LKR Kronach
Fußball

Kreisklasse 4 Kronach: Drei Teams peilen ersten Platz an

Tabellenführer SG Gundelsdorf/Reitsch tritt am Sonntag beim punktgleichen Verfolger FC Unter-/Oberrodach an. Der SC Steinbach/W. ist im Derby favorisiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der SC Steinbach am Wald um Spielertrainer Christian Brandt (weißes Trikot) geht als leichter Favorit ins Nachbarduell gegen den FC Hirschfeld.  Foto: Heinrich Weiß
Der SC Steinbach am Wald um Spielertrainer Christian Brandt (weißes Trikot) geht als leichter Favorit ins Nachbarduell gegen den FC Hirschfeld. Foto: Heinrich Weiß

Wer ist nach dem sechsten Spieltag Spitzenreiter der Kreisklasse 4 Coburg-Kronach? Am Sonntag will Spitzenreiter SG Gundelsdorf/Reitsch im Spiel bei seinem schärfsten Verfolger FC Unter-/Oberrodach seine Position verteidigen.

Von einem Unentschieden im Topspiel könnte der drittplatzierte TSV Wilhelmsthal profitieren und die Tabellenführung übernehmen - natürlich einen Auswärtssieg bei der SG Rothenkirchen/Pressig vorausgesetzt.

Viel Lob für neuen Trainer

Richtungsweisend könnte das Wochenende für den SC Steinbach/W. sein, der es im Derby mit dem FC Hirschfeld zu tun bekommt. Beide Mannschaften sind aktuell in der oberen Tabellenhälfte zu finden. Eine Schlüsselposition haben die Steinbacher im Sommer neu besetzt: Christian Brandt fungiert als Trainer und treffsicherer Stürmer. Für den ehemaligen Spieler des Landesligisten SV Friesen ist es die erste Station, in der er auch Verantwortung als Coach übernimmt. "Er ist für uns auch als Spieler wichtig, weil er seine Offensiv-Qualitäten schon in Friesen unter Beweis gestellt hat. Im Sturm hatten wir in den letzten Jahre immer wieder Probleme", sagt Steinbachs Vize-Kapitän Lukas Fischer. "Diese Saison hat uns seine Zuverlässigkeit als Stürmer schon ein paar Punkte gebracht. Er bringt uns allgemein weiter, auch taktisch, denn wir haben eine junge Mannschaft." Mit Brandt als zentrale Figur gehen die Steinbacher als Favorit in das Derby gegen Hirschfeld.

Wechselhafte Saison

An einen genauen Ergebnistipp wagt sich Fischer aber nicht heran: "Wir haben diese Saison zwei Gesichter gezeigt: Gegen bessere Mannschaften haben wir gewonnen, und das teilweise nicht unverdient. Allerdings haben wir auch schon schlechte Auftritte gezeigt, unter anderem gegen Mitwitz II." Da Hirschfeld auf die gleiche Mannschaft wie in der Vorsaison setzt, glaubt Fischer an ein Duell auf Augenhöhe, in dem die bessere Tagesform über Sieg und Niederlage entscheidet.

Fischer glaubt an Gundelsdorf

Dagegen hat Fischer keine Zweifel, wer am Wochenende das Spitzenspiel gewinnt: "Bei Gundelsdorf/Reitsch habe ich erwartet, dass sie eher oben mitspielen. Sie waren schon immer in der Defensive gut, dazu haben sie im Sommer noch einen guten Stürmer bekommen. Dass Unter-/Oberrodach so weit oben steht, überrascht mich. Von daher glaube ich, dass sich Gundelsdorf/Reitsch durchsetzen wird."

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren