Kronach
Fußball

Kreisklasse 2: TSF Theisenort verpasst die Entscheidung im Topspiel gegen FC Baiersdorf

Im Spitzenspiel gegen den FC Baiersdorf gibt die TSF Theisenort eine Führung kurz vor Spielende noch aus der Hand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Baiersdorfs Florian Dorsch (rot-schwarzes Trikot) kann Theisenorts Torschützen zum 1:0, David Bauer, sauber vom Ball trennen.  Foto: Lisa Hümmer
Baiersdorfs Florian Dorsch (rot-schwarzes Trikot) kann Theisenorts Torschützen zum 1:0, David Bauer, sauber vom Ball trennen. Foto: Lisa Hümmer

Bis zur 84. Minute standen die TSF Theisenort als Meister der Kreisklasse 2 bereits fest. Doch dann machte der Baiersdorfer Marzog die Theisenorter Träume zunichte. Auf Schützenhilfe wartete der Titelanwärter auch in dieser Woche vergebens. Der TSV Küps unterlag beim Zweitplatzierten FC Altenkunstadt/Woffendorf nur knapp mit 3:2. Am letzten Spieltag hat es Theisenort aber beim SV Neuses noch selbst in der Hand, die Meisterschaft perfekt zu machen.

In der Kreisklasse 1 wahrte die SG Sonnefeld II/Schneckenlohe die Chance auf die Relegation. Sechs starke Minuten reichten gegen den FC Haarbrücken zum 3:0-Heimsieg.

Kreisklasse 2

TSF Theisenort - FC Baiersdorf 3:3 (1:1)

Die TSF setzte vom Anpfiff weg die Gäste aggressiv unter Druck. Es dauerte fast 15 Minuten, bis sich Baiersdorf aus der Umklammerung löste. In der 21. Minute legte Sari legte den Ball nach Zuspiel von Bauer quer und der Stürmer nahm den Ball im Tempo mit. Nach ein paar Schritten zog Bauer ab und der Ball fand mit Hilfe des rechten Torpfostens sein Ziel zum 1:0. Etwas überraschend fiel in der 28. Minute der Ausgleich. Nach einem Eckball reagierte Triantafyllidis am schnellsten und schloss aus der Drehung unhaltbar ins kurze Eck ab.

Mit Beginn der 2. Halbzeit war Baiersdorf besser im Spiel. Die Führung für Baiersdorf fiel nach einem Freistoß nicht unerwartet. Torwart Franz glitt der rutschige Ball aus den Händen, seine Mitspieler brachten den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Abedidoost hatte keine Mühe. In der 62. Minute brachte Bauer den Ball von links scharf vors Gästetor und der Baiersdorfer Weichert lenkte ihn unglücklich ins eigene Tor. Beide Mannschaften kämpften jetzt mit offenem Visier. Die starken Torhüter standen immer wieder im Mittelpunkt. Nachdem ein Fernschuss von TSF-Spieler Pülz an den Pfosten knallte, sorgte sein Freistoß für das 3:2. Betz stieg im Strafraum am höchsten und sein Kopfball fand die Lücke. Als die TSF den Ball nicht geordnet aus dem Strafraum spielten, zog Marzog aus 20 Metern ab und sein Schuss schlug unhaltbar ins lange Eck ein. Schiedsrichter Morgner gab ein weiteres Tor für Baiersdorf und kurz darauf eines für Theisenort wegen Abseits nicht. Wagner drosch in der 94. Minute den Ball aus kurzer Distanz über den Baiersdorfer Querbalken.vb Tore: 1:0 Bauer (31.), 1:1 Triantafyllidis (28.), 1:2 Abedidoost (53.) 2:2 (ET/62.), 3:2 Betz (76.), 3:3 Marzog (84.) / SR: Markus Morgner.

SG Roth-Main - SV Neuses 1:0 (1:0)

Die SG zeigte von Beginn an Herz und gestaltete das Spiel jederzeit offen. Die ersten offensiven Möglichkeiten verzeichnete die SG. Pock kam in der 1. Minute im Strafraum völlig frei zum Torschuss. Torwart Muhozi klärte per Fußabwehr. Der stärkste Akteur, Tobias Zimmermann, dribbelte durch die komplette SV-Abwehr. Torwart Muhozi klärte aus kurzer Distanz gerade noch. In der 45. Minute verzeichnete die SG einen Handelfmeter. Zimmermann vollstreckte souverän zum 1:0.

Auch in der zweiten Spielhälfte war zunächst die Heimelf spielbestimmend. Kapitän Kleuderlein scheiterte knapp mit seinen zwei gefährlichen Freistößen. Neuses konzentrierte sich fast vollständig auf Kontor, dezimierte sich in der hitzigen Schlussphase durch drei Platzverweise und verlor 1:0. mf Tor: 1:0 Zimmermann (45./HE) / SR: Heinz Hofmann (Gräfenberg).

FC Altenkunstadt/W. - TSV Küps 3:2 (1:1)

In einem interessanten Spiel hatten die Fusionskicker Mühe, die Gäste des TSV Küps zu schlagen. Der TSV verzeichnete zu Spielbeginn einen Pfostenschuss. Dann jedoch kam der FC in Fahrt und durch Natterers Abstaubertor zum 1:0. Die Gäste kamen durch ein schönes Tor von Paura zum 1:1. Vor dem Wechsel hatten noch Wachter, Schultheis und Natterer Möglichkeiten.

Nach der Pause zogen die Platzherren das Tempo an, was Chancen von Kraus, Weliev und Natterer nach sich zog. Natterer war es dann, der einen Foulelfmeter sicher zum 2:1 verwandelte (62.) Kurz vor dem Ende verwandelte Lapzyna ein Zuspiel von Wachter zum 3:1. In der letzten Spielminute kam Küps durch Bauer noch zum 3:2-Endstand. bv Tore: 1:0 Natterer (12.), 1:1 Paura (28.), 2:1 Natterer (62./FE), 3:1 Lapczyna (86.), 3:2 Bauer (88.) / SR: Reiner Goldschmidt.

FV Mistelfeld - ATSV Gehülz 4:1 (1:0)

Tore: 1:0 M. Baldauf (16.), 2:0 L. Baldauf (54.), 3:0 Wohner (57.), 4:0 Pülz (88.), 4:1 Janku (90./Elfmeter) / SR: Florian Forkel.

FC Kronach - SV Siedl. Lichtenfels 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Weis (9.), 0:2 Karch (37.), 0:3 Raab (76.), 0:4 Weis (81.) / SR: Jürgen Strauch.

SV Fischbach - SpVgg Isling 2:2 (0:2)

Tore: 0:1 Dütsch (12.), 0:2 Dütsch (24.), 1:2 Pöhlmann (51.), 2:2 Schedel (82.) / SR: Marcel Bock.

Kreisklasse 1

SG Schneckenlohe - FC Haarbrücken 3:0 (3:0)

Tore: 1:0 Graf (22.), 2:0 Graf (25./Elfmeter), 3:0 Hofmann (28.) / SR: Uwe Dietrich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren