Kronach
Fußball

Kreisklasse 2: SpVgg Isling kontert TSV Küps aus

Die SpVgg Isling lässt dem ersatzgeschwächten TSV Küps keine Chance. Der SV Neuses feiert in Obersdorf seinen dritten Sieg in Folge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Islinger Torschütze Julian Weinmann (weißes Trikot) geht gegen Johannes Glier und Alexander Mertel (rechts) zum Ball.  Foto: Heinrich Weiß
Der Islinger Torschütze Julian Weinmann (weißes Trikot) geht gegen Johannes Glier und Alexander Mertel (rechts) zum Ball. Foto: Heinrich Weiß

Der Aufsteiger aus Neuses ist in der Kreisklasse 2 weiter gut in Form. Genauso wie die TSF Theisenort, die mit einem Heimsieg über Lichtenfels weiter an Spitzenreiter Altenkunstadt/Woffendorf dranbleibt. Der TSV Küps kann zum dritten Mal hintereinander nicht gewinnen.

Kreisklasse 2

TSV Küps - SpVgg Isling 0:3 (0:2)

Die Heimelf musste ohne drei Stammspieler antreten und verlor unnötig die Punkte. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Gäste einsatzfreudiger und cleverer agierten. So fielen die ersten beiden Treffer nach jeweils klassischen Kontern. Nach dem Wechsel agierte der TSV besser und hatte das Spiel im Griff. Jedoch waren alle Bemühungen vor dem gegnerischen Strafraum vergebens. Isling brachte dann die Führung über die Zeit. Mit dem Schlusspfiff fiel noch das 0:3. hah Tore: 0:1 Weinmann (27.), 0:2 Dütsch (35.), 0:3 Knauer (90.) / SR: Leander Kunstmann. TSF Theisenort - SV Siedl. Lichtenfels 2:1 (0:0)

Die TSF begannen gut und ließen in der Anfangsphase zwei gute Möglichkeiten zur Führung liegen. Mit zunehmender Spieldauer kämpften sich die Gäste aber ins Spiel und erlangten mehr und mehr die Kontrolle. Bei zwei Vorstößen durch die Mitte mussten die Theisenorter Innenverteidigung und Torwart Franz einen Rückstand verhindern. Die Theisenorter Gegenangriffe waren ab und an gefällig, fanden vor dem Tor allerdings keine Abnehmer.

Nach dem Wechsel brauchten beide Teams einige Zeit, um wieder auf Betriebstemperatur zu kommen. Den Siedlern gelang das in der Folge weitaus besser. Sie kombinierten flüssiger, waren lauffreudiger, wurden von den TSF aber auch kaum in ihrem Spielfluss gestört. Die Gäste hatten Pech, als Scherer mit einem Flankenball den Innenpfosten traf. Der Nachschuss ging weit übers Tor. Nach einem Foul und der Freistoßhereingabe war Buckreuß mit dem Kopf zur Stelle und ließ Gäste-Torwart Gruenewald keine Chance. Gegen Jakobis Distanzschuss kurz darauf war er aber zur Stelle. Lichtenfels war zwar weiterhin das spielfreudigere Team, ließ aber im Abschluss auch die nötige Entschlossenheit vermissen. In der 78. Minute hebelte ein hoher Ball die gesamte TSF-Defensive aus und Karch fiel der Ball quasi vor Torwart Franz auf den Fuß zum verdienten Ausgleich. Nur fünf Minuten später ließ Wich die Einheimischen wieder jubeln, als er im zweiten Versuch aus kurzer Distanz einschoss. In der Schlussphase ließ der bis dato gut leitende Schiedsirchter das rechte Maß vermissen, als er nach Fouls für jedes der beiden Teams einmal Rot zeigte. Auch nach dem Spiel musste er gegen einen bereits ausgewechselten Gästespieler die Rote Karte ziehen. TSF Tore: 1:0 Buckreuß (65.), 1:1 B. Karch (78.), 2:1 Wich (83.) / SR: Frank Schunk (FC Bad Rodach).

SpVgg Obersdorf - SV Neuses 1:3 (0:1)

In den ersten 30 Minuten gab es kaum nennenswerte Aktionen und Chancen auf beiden Seiten.

In der 35. Minute hatte Krauß aufseiten der SVO die erste große Chance der Partie. Im Nachgang hatte auch Hönninger per Kopf die Chance zum Führungstreffer. Die Gäste agierten im Zentrum stark und wollten unbedingt mehr Druck aufbauen. In der 40. Minute brachte ein Eigentor die Gäste in Führung. In der 48. Minute nutze Trivuncevic die Chance zum 2:0 nach Unstimmigkeiten in der Abwehrkette der Obersdorfer. Hönninger erzielte mit einem gekonnten Freistoß den 1:2-Anschlusstreffer. In der 80. Minute musste Fiedler mit Gelb-Rot den Platz verlassen, was die Heimmannschaft weiter beflügelte. Panzer erzielte in der 85. Minute per Elfmeter das 3:1. dil Tore: 0:1 Eigentor (40.), 0:2 Trivuncevic (48.), 1:2 Hönninger (74.), 1:3 Panzer (85.) / SR: Herbert Hatzold. SV Fischbach - ATSV Gehülz 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Hanna (70.) / SR: Tobias Zucker. FC Roth - FC Kronach 2:2 (1:1) Tore: 0:1 Böhmer (16.), 1:1 Jäger (28.), 1:2 Kraus (86.), 2:2 Vogel (90.) / SR: Marco Mittelbach.

Kreisklasse 1

SG Mönchröden/Rödental II -SG Schneckenlohe 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Mirzazadeh (69.), 2:0 Carl (73.), 3:0 Schmidt (85.), 4:0 Mirzazadeh (88.) / SR: Lisa Stelzner.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren