Kronach
Futsal

JFG Grün-Weiß Frankenwald ist neuer Hallenkreismeister der A-Junioren

Die A-Junioren der JFG GW Frankenwald feiern die Hallenkreismeisterschaft. Auch in den Vorrunden der C- und D-Junioren dominieren die "Grün-Weißen".
Artikel drucken Artikel einbetten
Die A-Junioren der JFG GW Frankenwald feiern in Bad Rodach die Hallenkreismeisterschaft.  Foto: Hagen Lehmann
Die A-Junioren der JFG GW Frankenwald feiern in Bad Rodach die Hallenkreismeisterschaft. Foto: Hagen Lehmann
+2 Bilder

Die A-Junioren der JFG Grün-Weiß Frankenwald haben die Hallenkreismeisterschaft im Spielkreis Coburg/Kronach/Lichtenfels gewonnen. Im Finale am Samstag in Bad Rodach setzten sie sich klar mit 4:0 gegen den zweiten Kronacher Vertreter (SG) TSV Neukenroth durch.

In der Kronacher Dreifachturnhalle wurden zudem drei Vorrunden der C-, D- und E-Junioren ausgetragen. Dabei feierten zwei Teams der Frankenwälder klare Gruppensiege.

A-Junioren

Die beiden Teilnehmer aus dem Landkreis Kronach erreichten jeweils als Gruppenzweiter die Finalrunde in der Bad Rodacher Bayernhalle. Die JFG GW Frankenwald machte dabei schon früh alles klar. Mit drei Siegen ohne Gegentor aus den ersten drei Begegnungen qualifizierten sie sich frühzeitig für das Halbfinale. Im letzten Spiel gegen den Bezirksoberligisten JFG Rödental verspielten sie beim 0:1 allerdings den Gruppensieg.

Ungeschlagen blieb hingegen die (SG) TSV Neukenroth in der Gruppe 2. Mit zwei Remis nach dem Auftakterfolg gegen die (SG) FC Fortuna Neuses sicherte sich Neukenroth mit einem 4:1 gegen die (SG) TV Ebern den Halbfinaleinzug.

Dort gelang dank des Tores von Ben Beranek gegen Vorjahressieger JFG Rödental der Einzug ins Finale. Deutlicher machte es die JFG GW Frankenwald beim 5:0 gegen den Bezirksoberligisten FC Coburg.

Im Finale standen sich die beiden Kreisligisten gegenüber. Mit einem Doppelschlag von Tarius Mann und Louis Bachinger lag die JFG nach acht Minuten mit 2:0 in Front. Gegen Ende des Spiels machten Yannik Düthorn und erneut Mann den 4:0-Erfolg der Grün-Weißen perfekt.

Zusammen mit der JFG Rödental, die das Spiel um Platz 3 gegen den FC Coburg mit 4:2 für sich entschied, sind die beiden Finalisten für die Bezirksmeisterschaft am Sonntag, 12. Januar, in Bad Staffelstein qualifiziert.

C-Junioren

Die zweite Kronacher Vorrundengruppe war eine klare Angelegenheit für die JFG GW Frankenwald, denn sie gewann alle fünf Spiele. Die JFG Kunstadt-Obermain sicherte sich ebenfalls frühzeitig die Teilnahme an der Endrunde am Samstag, 11. Januar, in Rödental. Im letzten Gruppenspiel ging es zwischen diesen beiden Teams noch um den Gruppensieg, den sich die Frankenwälder mit einem 4:0 holten. Der FC Stockheim startete mit einer Niederlage und drei Remis in das Turnier und sicherte sich mit einem 2:0 gegen die (SG) TSV Weißenbrunn im letzten Spiel noch Rang 3. Zwar erzielte die (SG) FC Unter-/Oberrodach mit acht Treffern die zweitmeisten Tore in dieser Gruppe, doch reichte dies nur zu Platz 4 vor Weißenbrunn und der sieglos gebliebenen JFG Rennsteig.

D-Junioren

Auch in der zweiten Kronacher Vorrundengruppe der D-Junioren bestimmte die JFG GW Frankenwald mit fünf Siegen aus fünf Spielen das Geschehen und sicherte sich schon frühzeitig den Gruppensieg. Im Kampf um den zweiten Platz blieb es bis zum Schluss spannend. Mit einem 2:0 in ihrer letzten Begegnung wahrte der DJK/TSV Rödental die Chance auf die Endrunde am Sonntag, 19. Januar, in Bad Staffelstein. Mit einem Sieg im letzten Gruppenspiel gegen die Frankenwälder hätte die JFG Kunstadt-Obermain noch an den Coburger Vertreter vorbeiziehen können, doch sie verlor mit 0:3 und wurde nur Dritter. Punktgleich mit den Kunstadtern landete die JFG Rennsteig aufgrund des verlorenen direkten Vergleichs auf Platz 4. Die (SG) FC Unter-/Oberrodach erreichte durch einen Sieg gegen die (SG) TSV Neukenroth noch Rang 5, während es für Neukenroth nur zu einem Remis gegen Kunstadt-Obermain reichte.

E-Junioren

In der Kronacher Vorrundengruppe entwickelte sich ein Dreikampf um die zwei Plätze, die zur Endrundenteilnahme berechtigen. Diese machte der SV Steinwiesen schon frühzeitig klar. Die (SG) FC Wallenfels musste vor dem letzten Gruppenspiel auf einen Steinwiesener Sieg gegen den punktgleichen FC Kronach hoffen, um Platz 2 noch zu erreichen. Doch die beiden Teams trennten sich 0:0. Damit stand der SVS als ungeschlagener Gruppensieger fest und der FC Kronach qualifizierte sich als Zweiter ebenfalls ohne Niederlage für die Endrunde am Samstag, 15. Februar, in der Dreifachturnhalle. Den Wallenfelsern blieb nur der dritte Platz. Etwas abgeschlagen und mit jeweils einem Sieg positionierten sich der FC Unter-/Oberrodach, der TSV Küps und die (SG) SV Gifting punktgleich auf den Rängen vier bis sechs. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren