Friesen
Fußball Landesliga Nordost

In seinem letzten Spiel für den SV Friesen: Christian Brandt schlägt noch zweimal zu

Bei seinem emotionalen Abschied gelingen Christian Brandt die Saisontore 21 und 22. Die Friesener gehen im letzten Saisonspiel gegen Fürth trotzdem unter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Friesens Christian Brandt (grünes Trikot) umspielt den Fürther Keeper Markus Kredel und macht seinen zweiten Treffer, der zugleich sein letzter im Dress des SV Friesen sein wird.  Foto: Heinrich Weiß
Friesens Christian Brandt (grünes Trikot) umspielt den Fürther Keeper Markus Kredel und macht seinen zweiten Treffer, der zugleich sein letzter im Dress des SV Friesen sein wird. Foto: Heinrich Weiß

Entweder fehlte den Spielern des SV Friesen nach einer langen verletzungsreichen Serie am Ende die Kraft oder der letzte Wille, um in der finalen Landesligabegegnung gegen eine stark aufspielende SG Quelle Fürth eine ansprechende Leistung und dem Gegner Paroli bieten zu können. Positiv anzumerken sind die zwei Treffer auf Seiten der Hausherren, die beide der scheidende Goalgetter Christian Brandt nach einer hervorragenden letzten Saison mit insgesamt 22 Treffern für seinen Heimatverein markierte. Brandt wurde bei seiner Auswechslung kurz vor Spielende unter großem Beifall der Friesener Anhänger verabschiedet.

SV Friesen - SG Quelle Fürth 2:6 (1:3)

Die Gäste zeigten sich von Beginn an hellwach und gingen in der Anfangsphase mit einem sehenswerten Treffer in Führung, nachdem sie bereits kurz zuvor mit einem Pfostenschuss auf sich aufmerksam gemacht hatten. Dickson Abiama setzte sich über links souverän gegen seinen Bewacher durch und schob aus kurzer Distanz den Ball durch die Beine des SV-Keepers ins Tor (8.). Fürth hielt den Druck hoch und erhöhte nach einer halben Stunde auf 0:2. Christian Haag hatte wiederholt die rechte Abwehrseite des SVF schlecht aussehen lassen, passte mit Übersicht zu dem zentral postierten Marvin Schimm, der mit einem Flachschuss ins linke Eck wenig Mühe hatte (30.).

Erst danach kamen die "Flößer" zu ihrer ersten Torchance. Nils Firnschild hatte sich über links im Strafraum durchgesetzt und legte den Ball von der Außenlinie zurück zu Kai Aust, der den Ball übers Tor jagte. Wenig später sah die Abwehr des SVF abermals nicht gut aus. Christopher Meier erhöhte nach Flanke von Nino Seiler völlig freistehend am Fünf-Meter-Raum per Kopfball ins lange Eck auf 0:3 (36.). Erst gegen Ende der ersten Halbzeit intensivierten die Hausherren ihre Angriffsbemühungen etwas und kamen damit zu Torchancen. Christian Brandt leitete einen schönen Angriff über rechts ein und flankte nach innen auf den mitgelaufenen Nikolai Altwasser. Dieser nahm den Ball direkt und verfehlte das gegnerische Tor nur knapp.

Unmittelbar danach griff der SVF erneut an, diesmal allerdings über die linke Seite. Altwasser setzte Aust in Szene, der wiederum auf Firnschild flankte. Doch auch sein Schuss ging weit übers Tor. Besser machten es die "Flößer" vor dem Halbzeitpfiff. Felix Müller spielte einen langen Ball auf Altwasser. Dieser legte für Brandt auf, der unhaltbar ins untere rechte Eck abschloss (45.).

Nach dem Seitenwechsel nahmen die Gäste das Heft wieder in die Hand. Haag beförderte den Ball unbewacht aus spitzem Winkel hoch ins kurze Eck (64.). Kurze Zeit später zeigte Schiedsrichter Thoma nach Foulspiel an Abiama innerhalb des Strafraums auf den Elfmeterpunkt. Ulas Ersoy verwandelte den Strafstoß sicher (72.). In der 78. Minute verkürzte abermals Brandt auf 2:5, als er sich nach Vorarbeit von Altwasser gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und in gewohnt souveräner Manier ins lange Eck einschob (78.). Den Schlusspunkt der Partie setzten nahezu mit dem Schlusspfiff die Gäste. Erneut hatte der unbewachte Meier keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen (89.).sg SV Friesen: Wolf - Söllner, Roger, Nützel, Brandt (85. D. Fischer), Altwasser, Sesselmann, Aust, Fe. Müller (65. Schütz), Kunz (46. Rödel), Firnschild. SG Quelle Fürth: Kredel - Seiler (54. Würkert), Uluca, Abiama (75. Ersoy), Schimm (46. Tsagos), Menz, Meier, Hutter, Reinholz, Haag, Werner. Tore: 0:1 Abiama (8.), 0:2 Schimm (30.), 0:3 Meier (36.), 1:3 Brandt (45.), 1:4 Haag (65.), 1:5 Ersoy (75./FE), 2:5 Brandt (79.), 2:6 Kredel (89.) / SR: Sven Thoma / Zuschauer: 100.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren