Kronach
Hallen-Fußball

Hallenkreismeisterschaft: 49 Teams kämpfen um die Hallenkrone

Am Nikolaustag startet die Hallenkreismeisterschaft des Spielkreises II in Kronach. Auch um den Bezirkstitel wird in der Dreifachturnhalle gespielt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im vergangenen Jahr kämpfte sich der FC Stockheim (grüne Trikots, hier im Endrundenspiel gegen den ASV Kleintettau) bis ins Finale der Kronacher Hallenmeisterschaft, unterlag dort aber dem SV Friesen mit 1:4. Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft reichte es für die "Bergleute" für Platz 4. Da der Drittplatzierte SC Sylvia Ebersdorf damals auf sein Startrecht auf Bezirksebene verzichtete, durften die Stockheimer aber am Bezirksturnier teilnehmen. Dort war jedoch bereits nach der Gruppe...
Im vergangenen Jahr kämpfte sich der FC Stockheim (grüne Trikots, hier im Endrundenspiel gegen den ASV Kleintettau) bis ins Finale der Kronacher Hallenmeisterschaft, unterlag dort aber dem SV Friesen mit 1:4. Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft reichte es für die "Bergleute" für Platz 4. Da der Drittplatzierte SC Sylvia Ebersdorf damals auf sein Startrecht auf Bezirksebene verzichtete, durften die Stockheimer aber am Bezirksturnier teilnehmen. Dort war jedoch bereits nach der Gruppenphase Schluss. Foto: Heinrich Weiß, Archiv

Zumindest auf Landesebene soll noch bis zum letzten November-Wochenende im Freien gekickt werden, am ersten Dezember-Wochenende geht es dann schon in der Halle mit der Vorrunde der Kreismeisterschaft Coburg/Kronach/Lichtenfels weiter. 49 Teams des Spielkreises II kämpfen in acht Gruppen am Wochenende vom 6. bis 8. Dezember um den Einzug in die nächste Runde.

Für die Kronacher Mannschaften (Gruppe 1 bis 5) geht es über eine Zwischenrunde (14./15. Dezember in Kronach) ins Teilkreisfinale am 29. Dezember (in Kronach), während die Coburger Teams direkt ihren Teilkreismeister am 14. Dezember in Michelau küren. Die Endrunde des Spielkreises II findet am Sonntag, 5. Januar 2020, in Kronach statt. Die drei besten Teams qualifizieren sich dann für die Bezirksmeisterschaft, die zwei Wochen später ebenfalls in der Kronacher Dreifachturnhalle stattfindet.

Titelverteidiger der Hallenkreismeisterschaft ist der TSV Mönchröden. Der Bezirksligist setzte sich im vergangenen Jahr in der Ebersdorfer Frankenlandhalle im Finale dank des Tores von Marc Werner hauchdünn mit 1:0 gegen den Kronacher Hallenmeister SV Friesen durch. Den dritten Rang sicherte sich im kleinen Finale der SC Sylvia Ebersdorf mit einem 3:2-Erfolg gegen den FC Stockheim.

Auf Bezirksebene schrammten die "Mönche" knapp am Titel vorbei. Im Finale unterlagen sie Bayern Hof mit 1:2. ct

Gruppenauslosung der Hallenkreismeisterschaft Coburg/Kronach/Lichtenfels

Gruppe 1 (Samstag, 7. Dezember in Kronach): SV Friesen, SV Wolfers-/Neuengrün, DJK-SV Neufang, SSV U.-/Oberlangenstadt, TSV Windheim, FC Redwitz Gruppe 2 (Sonntag, 8. Dezember in Kronach): FC Stockheim, SV Steinwiesen, TSF Theisenort, SG Schneckenlohe, FC Wallenfels, SG Seelach Gruppe 3 (Sonntag, 8. Dezember in Kronach): VfR Johannisthal, FC Mitwitz, FC Burgkunstadt, SG Rothenkirchen, TSV Tettau, SC Hassenberg Gruppe 4 (Fr., 6. Dez. in Kronach): TSV Neukenroth, SV Gifting, TSV Steinberg, ESV Lichtenfels, SG Buchbach, FC Burggrub Gruppe 5 (Samstag, 7. Dezember in Kronach): ASV Kleintettau, SV Neuses, TSV Wilhelmsthal, FSV Ziegelerden, SG Schmölz Gruppe 6 (Freitag, 6. Dezember in Neustadt): SV Türkgücü Neustadt, FC Haarbrücken, TSV Mönchröden, VfB Einberg, FC Adler Weidhausen, SV Meilschnitz Gruppe 7 (Sonntag, 8. Dezember in Heldritt): FC Coburg, TSV Sonnefeld, TSG Niederfüllbach, TSVfB Krecktal, DJK-SV Seßlach, LTV Gauerstadt, Bertelsdorf Gruppe 8 (Sonntag, 8. Dezember in Heldritt): SV Ketschendorf, TSV Heldritt, TSV Meeder, SV Bosporus, TSV Rossach, Spvg Wüstenahorn, FC Bad Rodach

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren