LKR Kronach
Tischtennis

Dramatisches Saisonfinale für TSV Windheim II in der 3. Bezirksliga

Bis zum Schluss mussten die Herren des TSV Windheim II noch um den Aufstieg bangen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im entscheidenden Schluss-Doppel machte Andreas Trebes zusammen mit Andreas Neubauer die Meisterschaft für den TSV Windheim II perfekt.  Foto: Hans Franz, Archiv
Im entscheidenden Schluss-Doppel machte Andreas Trebes zusammen mit Andreas Neubauer die Meisterschaft für den TSV Windheim II perfekt. Foto: Hans Franz, Archiv
Erst im Schlussdoppel haben die Herren des TSV Windheim II in der 3. Bezirksliga die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die neue Bezirksoberliga perfekt gemacht. Da Absteiger Rehau beim Gastspiel gegen den ärgsten Konkurrenten SV Berg nicht angetreten war und das Spiel somit für Berg gewertet wurde, musste Windheim beim letzten Saisonspiel in Stockheim unbedingt gewinnen. Am Ende entschied das um nur drei Zähler bessere Spielverhältnis die Meisterschaft für Windheim.

TSV Stockheim - TSV Windheim II 7:9

Das Spiel vor 40 Zuschauern war an Dramatik nicht zu überbieten. Zunächst legten die Hausherren mit 2:1 nach den Doppeln vor. Die zwei Niederlagen im ersten Paarkreuz glichen Michael Neubauer und Milan Gruber im mittleren aus.

Beim Stand von 5:4 für Stockheim nach dem ersten Einzel-Durchgang lag Udo Greser gegen Werner Buckreus mit 7:10 im fünften Satz zurück, aber gewann noch mit 12:10. Ebenfalls im fünften Satz war Andreas Trebes gegen Christoph Schülner mit 8:10 zurück und drehte den Satz noch zu seinen Gunsten. Nach Siegen von Harald Wich und Hans Martin auf Stockheimer Seite und von Neubauer für die Gäste, ging es mit 7:8 ins entscheidende Doppel.

Nachdem Trebes und Neubauer für Windheim mit zwei Satzgewinnen vorlegten, zwangen Buckreus und Wich sie in den Entscheidungssatz, den die Windheimer aber mit 11:7 für sich entschieden.
Ergebnisse: Buckreus/Wich - Greser/Gruber 3:1, Schülner/Heinlein - Trebes/A. Neubauer 3:2, Martin/Förtsch - M. Neubauer/Fehn 1:3, Buckreus - Trebes 3:0, Schülner - Greser 3:2, Heinlein - M. Neubauer 0:3, Wich - Gruber 2:3, Martin - A. Neubauer 3:0, Förtsch - Fehn 0:3, Buckreus - Greser 2:3, Schülner - Trebes 2:3, Heinlein - Gruber 1:3, Wich - M. Neubauer 3:2, Martin - Fehn 3:1, Förtsch - A. Neubauer 1:3, Buckreus/Wich - Trebes/Neubauer 2:3. dob

TV Gefrees - DJK-SV Neufang 9:5

Für die Neufanger startete die Begegnung mit dem Gewinn zweier Doppel gut. Im vorderen Paarkreuz gingen jedoch beide Spiele verloren. In weiteren ersten Einzel-Abschnitt folgten je zwei Siege und zwei Niederlagen (5:4). Im zweiten Durchgang drehte Gefrees jedoch auf und zog mit fünf Erfolgen davon. Nur Christian Stöcklein holte für die DJK noch einen Punkt gegen Tobias Wagner.

Ergebnisse: Lubrich/Panzer - Beitzinger/Stöcklein 3:1, Fischer/Wagner - Trebes/Kotschenreuther 2:3, Meyer/Ramming - Gebhardt/Rehm 0:3, Lubrich - Gebhardt 3:0, Panzer - Trebes 3:1, Fischer - Stöcklein 3:1, Wagner - Beitzinger 2:3, Meyer - Rehm 3:2, Ramming - Kotschenreuther 0:3, Lubrich - Trebes 3:0, Panzer - Gebhardt 3:1, Fischer - Beitzinger 3:1, Wagner - Stöcklein 0:3, Meyer - Kotschenreuther 3:0.
SV Rothenkirchen - FC Nordhalben 9:2

Nach den Doppeln lag Rothenkirchen bereits mit 2:1 in Front. Diesen Vorsprung bauten die Hausherren im ersten Einzel-Durchgang schon zum vorentscheidenden 8:1 aus. Alle sechs Spiele gingen an den SV, wobei im vorderen Paarkreuz erst jeweils der fünfte Satz entschied. Den einzigen Einzel-Erfolg für die Gäste verbuchte Thomas Schneider, der auch sein Doppel mit Gerhard Wachter gewann, gegen Oliver Reinhardt.

Ergebnisse: Girke/Hammerschidt - Stumpf/Pötzl 3:0, Reinhardt/H. Scherbel - Schneider/Wachter 1:3, D. Scherbel/R. Scherbel - Hornfeck/Göring 3:0, Reinhardt - Wachter 3:2, D. Scherbel - Schneider 3:2, Girke - Hornfeck 3:1, Hammerschmidt - Stumpf 3:1, R. Scherbel - Göring 3:0, H. Scherbel - Pötzl 3:1, Reinhardt - Schneider 2:3, D. Scherbel - Wachter 3:0. dob
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren