Kronach
Hallenfußball

Dr.-Schneider-Cup 2020: Ausrichter-Team holt den Pokal

Das Ausrichter-Team gewinnt den "Dr.-Schneider-Cup" vor zahlreichen Zuschauern. Vorjahressieger Wiegand landet auf dem vierten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Siegerteam der Firma Dr. Schneider mit (v. l.) Parag Shah (Geschäftsführer Vertrieb Dr. Schneider), Jürgen Rüger (Teamleiter Fußball), Annette Schneider  und Sylvia Schmidt (rechts, Gesellschafterinnen Dr. Schneider)
Das Siegerteam der Firma Dr. Schneider mit (v. l.) Parag Shah (Geschäftsführer Vertrieb Dr. Schneider), Jürgen Rüger (Teamleiter Fußball), Annette Schneider und Sylvia Schmidt (rechts, Gesellschafterinnen Dr. Schneider)
+7 Bilder

Das traditionelle Fußball-Hallenturnier der Betriebsmannschaften lockte am Samstag über 1000 Zuschauer in der Kronacher Dreifachturnhalle am Schulzentrum. Es war die insgesamt 39. Auflage dieses Events, und zum dritten Mal war die Firma Dr. Schneider der Ausrichter. Nach neun Stunden Budenzauber zwischen den 20 Mannschaften, die mit zahlreichen aktiven Fußballern antraten, stand der Sieger dann fest: Das Ausrichter-Team wiederholte seinen Erfolg aus dem Jahr 2018 und holte sich den "Dr.-Schneider-Cup".

Dass es bei diesem Turnier aber nicht nur um Pokale geht, zeigte sich nach den Spielen. Der Geschäftsführer Vertrieb von Dr. Schneider, Parag Shah, überreichte zwei Spendenschecks an Tom Sauer für die "Kids vom Ring" (2500 Euro) und an Silke Tannhäuser vom ASB-Wünschewagen (500 Euro). Auch außerhalb des Parketts gab es für die Bsucher viel Unterhaltung. Wer wollte, konnte sein Können bei der Punkte-Torwand, der Torschnellschussanlage oder am Kicker unter Beweis stellen, oder mit der obligatorischen Bratwurst seinen Hunger stillen.

Während es im Rahmenprogramm und beim Turniermodus beim Altbewährten blieb, gab es bei den Mannschaften im Vorfeld eine Änderung, denn Woco musste krankheitsbedingt absagen. Für sie sprang ein Azubi-Team von Dr. Schneider ein.

Schon in der Vorrunde zeichnete sich die Dominanz des späteren Siegers ab, denn Dr. Schneider blieb ohne Punktverlust und ohne Gegentor. Auch die Mannschaften der Firma WOM und der Stadtwerke/Landratsamt Kronach konnten sich in jeder Partie durchsetzen. Die Viertelfinals wurden jedoch zur Zitterpartie für sechs Teams: Gleich drei Spiele mussten im Neunmeterschießen entschieden werden. Für die zuvor so souveräne Mannschaft der Stadtwerke/LRA um Christian Brandt war gegen die Sparkasse Kulmbach-Kronach danach schon Schluss.

Doch im Halbfinale war das Ausrichter-Team eine Nummer zu groß für die Banker. Thomas Geiger und zweimal Frank Fugmann machten schon früh alles klar, ehe Stefan Böhnlein kurz vor dem Ende nochmal verkürzen konnte.

Nach dem zweiten Halbfinale musste sich auch der Vorjahressieger Wiegand aus dem Turnier verabschieden. Zwar brachte René Schubart das Wiegand-Team früh in Front, doch WOM drehte die Partie und zog ins Finale ein. Für Wiegand reichte es dann im anschließenden Spiel um Platz 3 nur für den vierten Platz, denn nach der torlosen regulären Spielzeit setzte sich die Sparkasse im Neunmeterschießen durch.

Im Finale ging WOM durch Ronny Lippert in Führung und Alexander Kunz hätte diese noch ausbauen können. Doch Tobias Mayer im Kasten von Dr. Schneider parierte zweimal. Danach drehten David Fischer, Lukas Kraus und Thomas Geiger die Partie, ehe Kunz Sekunden vor dem Ende zum 3:2-Endstand verkürzte. Mit seinen zehn Treffern wurde Thomas Geiger der beste Torschütze des Turniers, gemeinsam mit Felix Maurer von den Kronacher Schiedsrichtern.red

DR.-SCHNEIDER-CUP Gruppe A Schiedsrichter - Delfingen 9:1 BSC - Sitec 3:0 Dr. Schneider - Delfingen 8:0 Sitec - Schiedsrichter 0:3 BSC - Dr. Schneider 0:2 Delfingen - BSC 0:6 BSC - Schiedsrichter 0:3 Dr. Schneider - Sitec 6:0 Sitec - Delfingen 6:0 Schiedsrichter - Dr. Schneider 0:1 1. Dr. Schneider 4 17:0  12

2. Schiedsrichter 4 15:2  9

3. BSC 4 9:5  6

4. Sitec 4    6:12   3

5. Delfingen 4 1:29  0

Gruppe B WOM - Mühlherr 4:1 Rauschert - Polizei 1:2 Scholz - Mühlherr 6:0 Polizei - WOM 2:3 Rauschert - Scholz 0:4 Mühlherr - Rauschert 1:4 Rauschert - WOM 0:2 Scholz - Polizei 0:1 Polizei - Mühlherr 8:0 WOM - Scholz 2:0 1. WOM 4 11:3  12

2. Polizei 4 13:4  9

3. Scholz 4 10:3  6

4. Rauschert 4 5:9   3

5. Mühlherr 4 2:22  0

Gruppe C Dr. Schneider Azubis - Vetter 0:3 Weber - Müller 1:0 Stadtwerke/LRA - Vetter 3:1 Müller - Dr. Schneider Azubis 2:1 Weber - Stadtwerke/LRA 0:1 Vetter - Weber 2:2 Weber - Dr. Schneider Azubis 4:0 Stadtwerke/LRA - Müller 1:0 Müller - Vetter 2:3 Dr. Schneider Azubis - Stadtwerke 0:6 1. Stadtwerke/LRA 4 11:1  12

2. Weber 4 7:3  7

3. Vetter 4 9:7  7

4. Müller 4 4:6   3

5. Schneider Azubis 4 1:15  0

Gruppe D Gerresheimer - Sparkasse 1:1 Heinz Glas - Lear 2:2 Wiegand - Sparkasse 2:0 Lear - Gerresheimer 1:4 Heinz Glas - Wiegand 2:0 Sparkasse - Heinz Glas 3:2 Heinz Glas - Gerresheimer 1:1 Wiegand - Lear 3:0 Lear - Sparkasse 1:3 Gerresheimer - Wiegand 1:3 1. Wiegand 4 8:3  9

2. Sparkasse 4 7:6  7

3. Gerresheimer 4 7:6  5

4. Heinz Glas 4 7:6   5

5. Lear 4 4:12  1

Viertelfinale Dr. Schneider - Polizei 4:1 WOM - Schiedsrichter 5:4 n. 9 Stadtwerke/LRA - Sparkasse 4:5 n. 9 Wiegand - Weber 4:3 n. 9

Halbfinale Dr. Schneider - Sparkasse 3:1 WOM - Wiegand 2:1

Spiel um Platz 3 Sparkasse - Wiegand 4:3 n. 9

Finale Dr. Schneider - WOM 3:2

Torschützenkönige 10 Tore: Felix Maurer (Schiedsrichter), Thomas Geiger (Dr. Schneider)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren