LKR Kronach
Hallenfussball

Der erste Titel geht an den TSV Weißenbrunn

Der TSV Weißenbrunn setzte sich am Sonntag im Endspiel der B-Junioren mit 2:1 gegen die starke SG Haig durch. Die ersten drei der Endrunde sind für die Hallenkreismeisterschaft qualifiziert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der TSV Weißenbrunn gewann gestern die Endrunde um den Hallensparkassencup der B-Junioren und holte damit den ersten Titel in dieser Hallensaison. Mit im Bild die unterlegene SG Haig (schwarze Trikots) sowie Kreisjugendleiter Michael Deuerling, Robert Porzelt (Sparkasse) sowie die Betreuer Ralf Schedel und Thomas Frank vom TSV. Fotos: Heinrich Weiß
Der TSV Weißenbrunn gewann gestern die Endrunde um den Hallensparkassencup der B-Junioren und holte damit den ersten Titel in dieser Hallensaison. Mit im Bild die unterlegene SG Haig (schwarze Trikots) sowie Kreisjugendleiter Michael Deuerling, Robert Porzelt (Sparkasse) sowie die Betreuer Ralf Schedel und Thomas Frank vom TSV. Fotos: Heinrich Weiß
+9 Bilder
Die B-Junioren ermittelten ihren Sieger gleich in einer Endrunde, an der elf Mannschaften in zwei Gruppen teilnahmen. Unter ihnen war auch der DJK-SV Neufang, der auf dem Feld keine Mannschaft im Spielbetrieb hat und immerhin das Halbfinale erreichte.
Den ersten Titel der laufenden Hallensaison sicherte sich der TSV Weißenbrunn, der sich ebenso wie der unterlegene Finalist SG Haig und die JFG Grün-Weiß Frankenwald für die Hallenkreismeisterschaft der B-Junioren qualifizierte.
Mit dem Besuch des Turniers konnten die Verantwortlichen einmal mehr sehr zufrieden sein. Immerhin kamen 185 Zuschauer in die Dreifachhalle und konnten sich über spannende und ansprechende Spiele freuen. Das Turnier wurde von Michael Barsties, Jonathan Bähr und Andreas Zwosta geleitet.
Die Siegerehrung führten Kreisjugendleiter Michael Deuerling und Robert Porzelt von der Sparkasse Kulmbach-Kronach durch und überreichten an den Sieger die Medaillen.
Gruppe A: Mit fünf Siegen und dem souveränen Torverhältnis von 11:1 ließ der TSV Weißenbrunn keinen Zweifel an seiner Favoritenrolle aufkommen. Die SG Haig unterlag nur dem späteren Turniersieger gleich in ihrem ersten Spiel und zog ebenfalls relativ ungefährdet ins Halbfinale ein.
Gruppe B: In dieser sehr ausgeglichenen Gruppe war bis zur letzten Runde nicht klar, welche beiden Mannschaften weiterkommen würden. Zu diesem Zeitpunkt hatte die JFG Rennsteig die meisten Punkte auf dem Konto (6). Sie musste dann aber tatenlos mit ansehen, wie zunächst der DJK-SV Neufang durch ein 1:0 gegen Neukenroth vorbeizog und anschließend die JFG Grün-Weiß Frankenwald mit einem 2:0 gegen die JFG Oberes Rodachtal den Gruppensieg perfekt machte.

Halbfinale

TSV Weißenbrunn - DJK-SV Neufang 2:0
Nach dem schnellen 1:0 waren die Weißenbrunner das bestimmende Team. Aber auch die Neufanger hatten Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. Nach dem 2:0 war die Partie dann gelaufen.
Tore: 1:0 Maxi Teig (3.), 2:0 Daniel Frank (6.).

JFG GW Frankenwald - SG Haig 0:1
Haig hatte in der 3. Minute die Chance zur Führung, konnte sie aber nicht nutzen. Beide Mannschaften gingen kein Risiko ein, und es blieb bis zur Schlussminute beim 0:0. 30 Sekunden vor Schluss wurde das Spiel durch einen Sechsmeter entschieden.
Tor: 0:1 Lukas Kopp (12.).

Spiel um Platz 3

JFG GW Frankenwald - DJK-SV Neufang 3:0
Tore:
1:0 David Horner (5.), 2:0 Christopher Hilbert (9.), 3:0 Julian Reif (11.).

Endspiel

TSV Weißenbrunn - SG Haig 2:1
Der Favorit aus Weißenbrunn tat sich von Anfang an schwer. Die Haiger spielten engagiert, ließen zunächst kaum eine Torchance zu und gingen sogar nicht unverdient in Führung. In der 9. Minute gelang dem TSV durch den besten Spieler des Turniers, Dominik Seit, der Ausgleich. Die TSV-Führung fiel nach einer schönen Einzelleistung. In der Schlussphase versuchte Haig nochmals alles, bekam aber kaum mehr eine gute Torchance.
Tore: 0:1 Lukas Manschmid (6.), 1:1 Dominik Seit (9.), 2:1 Daniel Frank (11.).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren