Rothenkirchen

Bezirksoberliga: SV Rothenkirchen gewinnt Gipfeltreffen gegen TTC Alexanderhütte

Der Aufsteiger SV Rothenkirchen gewinnt gegen den Tabellenführer TTC Alexanderhütte sein sechstes Spiel in Folge und zieht damit mit den "Hüttnern" gleich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Überragender Akteur beim 9:5-Heimsieg des SV Rothenkirchen im Gipfeltreffen gegen den TTC Alexanderhütte war Philipp Girke (Bild). Der Ex-Haßlacher gewann an Position 1 seine beiden Einzel und war im Doppel mit Jens Hammerschmidt nicht zu bezwingen.  Foto: Hans Franz
Überragender Akteur beim 9:5-Heimsieg des SV Rothenkirchen im Gipfeltreffen gegen den TTC Alexanderhütte war Philipp Girke (Bild). Der Ex-Haßlacher gewann an Position 1 seine beiden Einzel und war im Doppel mit Jens Hammerschmidt nicht zu bezwingen. Foto: Hans Franz

Zum Start in die Rückrunde der Tischtennis-Bezirksoberliga hat der Spitzenreiter TTC Alexanderhütte im Kreisduell beim SV Rothenkirchen verloren. Damit musste er seine alleinige Tabellenführung aufgeben und ist nunmehr punktgleich mit dem Kontrahenten (beide 16:4). Dies war die erste von drei großen Hürden, die Alexanderhütte gleich zum Auftakt im neuen Jahr bevorstehen. Am Freitag, 17. Januar, kommt es zum nächsten Kreisduell beim TSV Teuschnitz.

SV Rothenkirchen - TTC Alexanderhütte 9:5

Als es 4:4 stand, sah alles noch nicht nach dem letztlich deutlichen Heimerfolg aus. Doch in den folgenden sechs Einzeln legte sich der gastgebende Liganeuling mächtig ins Zeug und gab in diesem Abschnitt nur noch ein Einzel ab. Auch weil der TTC Alexanderhütte in vier von fünf Entscheidungssätzen den Kürzeren zog, kassierte er seine zweite Saisonniederlage.

Die Partie begann ausgeglichen. Das Doppel der Formation Girke/Hammerschmidt ging ohne Satzverlust an die Hausherren. Auf der anderen Seite ließ das Duo Knabner/Blüchel nichts anbrennen. Wesentlich spannender verlief das Match des heimischen Paares Eber/Reinhardt. Die beiden SVler legten zwar eine 2:0-Satzführung hin, doch das TTC-Doppel Schmidt/Haker konterte und glich zum 2:2 aus. Im Entscheidungssatz besorgte aber die Rothenkirchener Vertretung mit einem 11:6 die 2:1-Gesamtführung.

In den fünften Durchgang ging auch das erste Einzel von Philipp Girke, der sich gegen Michael Peterhänsel nach dem 1:2 auf der Verliererstraße befand. Doch mit einem hauchdünnen 11:9 wandte er das vorzeitige Aus ab und behielt im entscheidenden fünften Satz sogar noch mit 11:6 die Oberhand. Chancenlos blieb David Scherbel gegen den Gäste-Spitzenspieler Mario Schmidt. Den Zwei-Punkte-Vorsprung stellte aber Marius Eber trotz 0:1-Satzrückstand gegen Marco Peterhänsel wieder her.

Nun hatte aber Alexanderhütte zwei starke Auftritte. Zunächst gewann Klaus Knabner gegen Oliver Reinhardt nach einem zwischenzeitlichen 1:1. Danach behauptete sich Michael Blüchel Dank seiner Nervenstärke gegen Jens Hammerschmidt nach dem 1:2-Zwischenstand mit zwei 11:9-Siegen (4:4).

Es lag sogar die erstmalige Führung für Alexanderhütte in der Luft, denn Rene Haker hatte sich gegen Michael Gehring mit 2:1 nach vorne gebracht. Gehring riss aber das Ruder noch herum und besorgte so den knappen 5:4-Vorsprung für den SVR. Der an diesem Tag überragende Girke schloss nahtlos an die starken Leistungen seines ersten Einzels an und zwang Schmidt bereits nach drei Sätzen in die Knie.

Nach diesem 6:4 keimte wieder Hoffnung bei den "Hüttnern" auf, denn Michael Peterhänsel hob Scherbel aus den Angeln und verkürzte auf 6:5. Davon ließen sich Eber und Reinhardt nicht beeindrucken. Mit jeweils einem 3:0 bauten sie den Abstand auf 8:5 aus.

Zum fünften Mal ging es in den Entscheidungssatz, als sich Hammerschmidt und Haker gegenüberstanden. Nachdem der Rothenkirchner zuvor in dieser Phase an Haker gescheitert war, löste er nun diese Aufgabe mit einem 11:6 und stellte damit den sechsten Sieg in Folge für den Emporkömmling her.

Ergebnisse: Girke/Hammerschmidt - Peterhänsel/Peterhänsel 3:0, Eber/Reinhardt - Schmidt/Haker 3:2, Scherbel/Gehring - Knabner/Blüchel 0:3, Girke - Mi. Peterhänsel 3:2, Scherbel - Schmidt 0:3, Eber - Ma. Peterhänsel 3:1, Reinhardt - Knabner 1:3, Hammerschmidt - Blüchel 2:3, Gehring - Haker 3:2, Girke - Schmidt 3:0, Scherbel - Mi. Peterhänsel 1:3, Eber - Knabner 3:0, Reinhardt - Ma. Peterhänsel 3:0, Hammerschmidt - Haker 3:2.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren