Reitsch
Frauenfußball

Bezirksoberliga: SV Reitsch überrollt SV Würgau

Mit dem Aufsteiger hat der SV Reitsch wenig Mühe und macht schon zur Halbzeitpause alles klar.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einer starken Parade kann die Würgauer Keeperin Lucia Deinlein den Ball nicht festhalten. Linda Querfurth ist zur Stelle und staubt ab.
Nach einer starken Parade kann die Würgauer Keeperin Lucia Deinlein den Ball nicht festhalten. Linda Querfurth ist zur Stelle und staubt ab.

Durch eine sehr konzentrierte Leistung aller Akteurinnen bezwang der SV Reitsch am Wochenende den bis dahin ungeschlagenen Aufsteiger aus Würgau deutlich mit 8:2. Damit feierten die Reitscherinnen den dritten Sieg im dritten Saisonspiel und liegen in der Tabelle der Frauen-Bezirksoberliga auf Rang 3, mit drei Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter Spvg Eicha, der allerdings schon ein Spiel mehr ausgetragen hat als der SVR.

Weiter geht es für den SV Reitsch am kommenden Samstag, wenn um 16 Uhr der viertplatzierte FC Michelau zu Gast ist.

SV Reitsch - SV Würgau 8:2 (6:0)

Die Heimelf legte furios los und hatte bis zum 1:0 durch Kristin Rebhan in der zweiten Minute bereits drei Torchancen verbucht. Würgau kam nicht zur Entfaltung und auch kaum über die Mittellinie. Reitsch hielt den Druck hoch und erarbeitete sich immer wieder gute Möglichkeiten. In der 17. Minute erzielte Linda Querfurth das nächste Tor.

Nach einer halben Stunde ging es dann Schlag auf Schlag: Zunächst erhöhte erneut Kristin Rebhan, ehe Sandra Neubauer mit einem Doppelpack endgültig alle Hoffnungen der Gäste, etwas Zählbares mitnehmen zu können, zerstörte. Den Schlusspunkt hinter eine unterhaltsame erste Halbzeit setzte die junge Hannah Wich - einen Eckball verwandelte sie direkt.

Im zweiten Durchgang ließ es Reitsch dann deutlich ruhiger angehen. Als Natalie Förtschbeck und Sandra Neubauer gar noch zwei weitere Tore beisteuerten, schaltete die Heimelf nochmals einen Gang zurück. Das nutzten die Gäste anschließend für etwas Ergebniskosmetik.rp SV Reitsch: F. Neubauer - Eckert, S. Neubauer (75. Schwarz), Pauli-Löffler, Schneider, Müller, Pfeiffer (34. Wachter), Querfurth, Wich (62. Wich), Rebhan (70. Karatas), Förtschbeck. SV Würgau: Deinlein - L. Uzelino, S. Rösch, Hornung (48. S. Uzelino), N. Rösch (46. Fritsche), Schmid (49. A. Schmitt), Janousch, Zenk, Löhr, C. Schmitt, Krapp. Tore: 1:0 Rebhan (2.), 2:0 Querfurth (17.), 3:0 Rebhan (29.), 4:0 S. Neubauer (32.), 5:0 S. Neubauer (36.), 6:0 Wich (44.), 7:0 Förtschbeck (53.), 8:0 S. Neubauer (56.), 8:1 Krapp (65.), 8:2 Löhr (77.) / SR: Günter Martin / Zuschauer: 50.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren