Kronach
Tischtennis

Bezirksoberliga: Starke Einzel sichern TSV Steinberg den Sieg

Der TSV Steinberg festigt seinen Mittelfeldplatz. Schlusslicht TSV Windheim ist gegen den Spitzenreiter Mistelgau ohne Chance und auch Neuses punktet nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim 8:3-Erfolg des TSV Steinberg gegen Hof blieb Daniela Peter in ihren drei Einzeln unbezwungen.  Foto: Franz
Beim 8:3-Erfolg des TSV Steinberg gegen Hof blieb Daniela Peter in ihren drei Einzeln unbezwungen. Foto: Franz

In der Bezirksoberliga der Frauen punktete von den drei im Einsatz gewesenen Tischtennis-Mannschaften aus dem Kreis Kronach nur der TSV Steinberg. Mit einem klaren 8:3-Heimerfolg wies er den SV Hof in die Schranken und Steinberg festigte damit den sechsten Tabellenplatz.

Chancenlos war der TSV Windheim gegen den Tabellenführer aus Mistelgau. Nichts zu erben gab es auch für die SG Neuses in Stammbach. Der spielfrei gewesene Tabellenzweite TTC Wallenfels empfängt am kommenden Samstag, 16. Februar, zu einem Kreisduell die SG Neuses.

TSV Steinberg - SV Hof 8:3 Obwohl die Gäste einen Tag vorher mit einem Sieg gegen Stammbach aufhorchen ließen, mussten sie mit leeren Händen die Rückfahrt antreten. Die Saalestädter gewannen zwar zum Auftakt ein Doppel, doch dann legte Steinberg eine souveräne erste Einzelrunde hin. Mit drei sicheren 3:0-Satzerfolgen und einen Fünf-Satz-Erfolg von Christina Fröba brachte sich der TSV mit 5:1 in Front.

Hof bäumte sich auf und verkürzte auf 5:3. Doch zu mehr reichte es nicht, denn Daniela Peter mit ihrem zweiten und dritten Einzelerfolg sowie Ina Baumgärtner ließen nichts anbrennen und machten den unerwartet klaren Heimerfolg perfekt.

Ergebnisse: Fugmann/Fröba - Hartmann/Böhm 3:0, Peter/Baumgärtner - Fellner/Zeitler 2:3, Fugmann - Hartmann 3:0, Fröba - Fellner 3:2, Peter - Böhm 3:0, Baumgärtner - Zeitler 3:0, Fugmann - Fellner 1:3, Fröba - Hartmann 2:3, Peter - Zeitler 3:1, Baumgärtner - Böhm 3:0, Peter - Fellner 3:1.

TTC Stammbach - SG Neuses 8:2

Gut verdaut hatte Stammbach die am Tag zuvor erlittene Niederlage in Hof. Zum Start verbuchte Neuses gleich einen der zwei Zähler, denn das Doppel Sandra Bernschneider/Ute Kleylein zwang mit einem deutlichen und zwei knappen Satzgewinnen ihre Gegnerinnen in die Knie.

Mit drei Einzelerfolgen zog der TTC auf 4:1 davon, ehe Kleylein der erste und zugleich auch schon einzige Einzelsieg gelang. Die weiteren vier Paarungen gingen an das Heimteam, womit deren deutlicher Sieg feststand.

Ergebnisse: Wiedholz/Völtl - Schwemmlein/Grünbeck 3:0, Deschan/Reihl - Bernschneider/Kleylein 1:3, Wiedholz - Bernschneider 3:1, Völtl - Schwemmlein 3:0, Deschan - Grünbeck 3:0, Reihl - Kleylein 1:3, Wiedholz - Schwemmlein 3:1, Völtl -Bernschneider 3:0, Deschan - Kleylein 3:1, Reihl - Grünbeck 3:2.

TSV Windheim - SV Mistelgau 0:8

Zu krass waren die Vorzeichen: Auf der heimischen Seite das abgeschlagene Schlusslicht, auf der anderen Seite der erst mit einer Niederlage belastete Spitzenreiter. Der Ehrenpunkt blieb Windheim versagt, weil Melanie Neubauer und Barbara Völk jeweils im Entscheidungssatz strauchelten.

Ergebnisse: Neubauer/Backer - Götz/Bursian 0:3, Vetterdietz/Völk - Türk/Nützel 0:3, Neubauer - Türk 2:3, Vetterdietz - Götz 0:3, Völk - Bursian 2:3, Backer - Nützel 0:3, Neubauer - Götz 1:3, Vetterdietz - Türk 0:3.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren