Kronach
Tischtennis

Bezirksoberliga: Aufsteiger TSV Windheim II untermauert Platz 5

Der TSV Windheim II schlägt sich weiter wacker in der neuen Liga. Der TSV Teuschnitz muss hingegen die erste Saisonniederlage hinnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Aufsteiger TSV Windheim II untermauerte seinen fünften Tabellenplatz mit einem Heimsieg. Am 9:6-Erfolg gegen den SV Berg war Michael Neubauer mit dem Gewinn seiner beiden Einzel beteiligt.  Foto: Hans Franz
Der Aufsteiger TSV Windheim II untermauerte seinen fünften Tabellenplatz mit einem Heimsieg. Am 9:6-Erfolg gegen den SV Berg war Michael Neubauer mit dem Gewinn seiner beiden Einzel beteiligt. Foto: Hans Franz

Mit dem zweiten Sieg nacheinander weist die zweite Herrenmannschaft des TSV Windheim mit 7:5 wieder ein positives Punktekonto in der Bezirksoberliga auf. Die Niederlage des TSV Teuschnitz beim TV Konradsreuth war die erste Pleite im sechsten Saisonspiel.

TSV Windheim II - SV Berg 9:6

Zwar hatte sich Windheim mit dem Gewinn von zwei Doppeln nach vorne gebracht (2:1), da jedoch die ersten zwei Tageseinzel an die Gäste gingen, hatte sich das Blatt gewendet (2:3). Dieses Wechselspiel sollte sich fortsetzen. Zunächst drehten die Hausherren mit drei Siegen in Serie den Spieß wieder um (5:3), dann schlug der SV Berg mit ebenfalls drei Erfolgen am Stück zurück (5:6). Verlass war beim TSV auf Volker Wich, Jörg Fehn und Michael Neubauer, die jeweils auch ihr zweites Einzel gewannen. Schließlich brachte Andreas Neubauer den dritten Saisonsieg in trockene Tücher.

Ergebnisse: Trebes/Wich - Fischer/Behr 3:0, Greser/M. Neubauer - Greim/Knörnschild 0:3, Fehn/A. Neubauer - Frinzel/Ebert 3:0, Trebes - Knörnschild 1:3, Greser - Greim 0:3, Wich - Behr 3:0, Fehn - Fischer 3:1, M. Neubauer - Ebert 3:0, A. Neubauer - Frinzel 2:3, Trebes - Greim 2:3, Greser - Knörnschild 1:3, Wich - Fischer 3:0, Fehn - Behr 3:0, M. Neubauer - Frinzel 3:1, A. Neubauer - Ebert 3:0. TV Konradsreuth - TSV Teuschnitz 9:5

Zunächst sah es keinesfalls nach der Niederlage für den TSV aus. Zwar wurde eingangs nur ein Doppel gewonnen, doch mit den Erfolgen im ersten Einzeldurchgang von Friedel Tomaschko, Peter Daum, Bernd Jungkunz und Johannes Scherbel gingen die Gäste mit 5:4 in Führung. Plötzlich war aber alles wie abgerissen. Alle vier folgenden Einzel gingen bereits nach drei Sätzen verloren, so dass es 8:5 für Konradsreuth stand. Als Scherbel nach dem 1:1-Satzgleichstand auf die Verliererstraße geriet, war die Pleite perfekt. Mit 8:4 Punkten belegt Teuschnitz aber noch den vierten Rang. Ergebnisse: Steinmeyer/Söllner - Tomaschko/Schneider 1:3, Wiggers/Unglaub - Fröba/Scherbel 3:2, Müller/Schwach - Jungkunz/Daum 3:1, Steinmeyer - Fröba 3:0, Wiggers - Tomaschko 1:3, Söllner - Daum 1:3, Müller - Jungkunz 2:3, Schwach - Schneider 3:0, Unglaub - Scherbel 0:3, Steinmeyer - Tomaschko 3:0, Wiggers - Fröba 3:0, Söllner - Jungkunz 3:0, Müller - Daum 3:0, Schwach - Scherbel 3:1.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren