Kleintettau
Fußball

Bezirksliga West: ASV Kleintettau erwartet unberechenbare Unterleiterbacher

Der ASV Kleintettau hat zum Auftakt in die Restrückrunde den FSV Unterleiterbach zu Gast, der in dieser Saison bereits so manches Ausrufezeichen setzte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gegen den FSV Unterleiterbach ist die Kleintettauer Abwehr um Alexander Pflügner (orangenes Trikot, hier im Zweikampf mit Yannik Gründel vom TSV Ebensfeld) besonders gefordert, um nicht wieder eine 0:5-Klatsche zu erleben wie im Hinspiel.  Foto: Gunther Czepera
Gegen den FSV Unterleiterbach ist die Kleintettauer Abwehr um Alexander Pflügner (orangenes Trikot, hier im Zweikampf mit Yannik Gründel vom TSV Ebensfeld) besonders gefordert, um nicht wieder eine 0:5-Klatsche zu erleben wie im Hinspiel. Foto: Gunther Czepera

Der ASV Kleintettau startet heute auf dem Kunstrasenplatz im benachbarten Steinach in die Restrückrunde der Bezirksliga West. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind für die Frankenwälder jedoch nur noch theoretischer Natur. Mit vier Punkten steht der Aufsteiger abgeschlagen auf den letzten Tabellenplatz. Die verbleibenden zehn Begegnungen will das Team von Trainer Marco D'Antimi dennoch mit Anstand bewältigen und endlich den ersten Saisonsieg einfahren. Die erste Möglichkeit dafür bietet sich heute um 16 Uhr im Nachholspiel gegen den ebenfalls abstiegsbedrohten FSV Unterleiterbach (13. Platz/24 Punkte).

Das zweite für heute angesetzte Spiel der Bezirksliga zwischen dem SV Würgau und dem TSV Mönchröden wurde abgesagt. Am Sonntag kommt es um 15 Uhr zum Bamberger Landkreisderby zwischen dem TSV Breitengüßbach und der DJK Bamberg II.

ASV Kleintettau - FSV Unterleiterbach

"Eine Vorbereitung im Winter ist immer ausbaufähig, aber wir haben uns so gut wie möglich vorbereitet", bilanziert ASV-Coach D'Antimi das Geschehen in der langen Pause. Mit Dennis Nguyen, Danny Martin und Andreas Böhnlein haben drei Akteure nicht den ganzen Winter in Kleintettau verbracht, denn sie haben den Verein verlassen.

Besonders schmerzt der Abgang des besten Torschützen Böhnlein (9 Tore) zum Ligakonkurrenten SC Sylvia Ebersdorf. "Abgänge sind natürlich immer schwer zu verkraften, aber dann müssen eben die anderen Jungs mehr machen und vielleicht kommt der ein oder andere jetzt mehr zum Zuge, um sich zu beweisen", bleibt der Trainer dennoch optimistisch. Einer, der in den Testspielen schon Einsatzzeiten bekommen hat ist Winterneuzugang Thomas Töpfer vom Südthüringer Kreisligisten FC Köppelsdorf. Im Spiel gegen den DJK-SV Neufang steuerte er bereits zwei Tore zum 4:0-Sieg dazu. "Mit Thomas Töpfer haben wir einen Spieler bekommen, der charakterlich voll in unser neues Schema passt. Ein guter Junge, der sich aber natürlich erst noch in unseren Ligen beweisen muss. Aber er gibt sich wie der Rest sehr viel Mühe und ist lernwillig."

Der Neue wird beim Spiel gegen Unterleiterbach mit im Aufgebot stehen. Trotz der Platzierung im Tabellenkeller dürfte Kleintettau vor dem FSV gewarnt sein. 14 ihrer 24 Zähler holte die Mannschaft aus dem Landkreis Bamberg auf fremden Plätzen, dazu setzte es im Hinspiel eine satte 0:5-Niederlage für den ASV. Nur drei Tage später sorgte Unterleiterbach mit einem 4:1-Erfolg beim VfL Frohnlach für Aufsehen.

"Ich habe Unterleiterbach bei ihrem starken Auftritt in Frohnlach gesehen. Da haben sie bewiesen, dass sie gegen jeden Gegner mithalten können und bei einem guten Tag jeden schlagen können. Vor allem wenn ihr Spielertrainer Tobias Eichhorn mitwirkt, denn er ist noch immer eine Augenweide in dieser Liga", sagt Marco D'Antimi, der zum Auftakt auf drei Spieler verzichten muss. Aufgebot: M. Fröba - Pflügner, Jungkunz, Schindhelm, Barnickel, Wisniewski, Iskender, N. Fröba, Gassama, Töpfer, Elvis, Grossmann, Magallanes, F. Kaufmann, N. Kaufmann. Es fehlen: Kostewicz, Wagner (beide verletzt), Cisielski (Urlaub).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren