LKR Kronach
Jugend-Fussball

Bachinger und Pötzinger sind Bayernliga-Meister

Der Friesener Louis Bachinger und der Stockheimer Julian Pötzinger holten für den Partnerverein der JFG G.-W. Frankenwald, der SpVgg Bayern Hof, den Titel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Erzielte in Aschaffenburg das entscheidende Tor: der Stockheimer Julian Pötzinger. Fotos: privat
Erzielte in Aschaffenburg das entscheidende Tor: der Stockheimer Julian Pötzinger. Fotos: privat
+1 Bild
Mit ein wenig Wehmut, aber auch mit einer großen Portion Stolz sahen die Verantwortlichen der JFG Grün Weiß Frankenwald am vergangenen Samstag nach Aschaffenburg. Denn dort spielten zwei ihrer großen Talente der jüngeren Vergangenheit. Der Friesener Louis Bachinger und der Stockheimer Julian Pötzinger kämpften für den Partnerverein der JFG, der SpVgg Bayern Hof, um den Titel in der Bayernliga Nord.

Morgen Abend treffen die jungen Kicker um 18.30 Uhr in Manching zum Spiel um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern auf das DFI Bad Aibling. Auch wegen der Klasse von Louis Bachinger und Julian Pötzinger kann sich die JFG Grün Weiß Frankenwald als die Talentschmiede des Landkreises Kronach wähnen.


C-Junioren Bayernliga Nord

Viktoria Aschaffenburg -
SpVgg Bayern Hof 1:2 (0:1)

In einer hochklassigen und spannungsgeladenen Partie triumphierte am Ende Bayern Hof mit seinen beiden Talenten aus Friesen und Stockheim. Die Saalestädter stellten das kompaktere Team und blieben mit schnell vorgetragenen Spielzügen stets brandgefährlich und erzielten folgerichtig die Führung (11.).

Das 1:0 spielte dem Tabellenführer in die Karten. Den Aschaffenburgern gelang es im fortlaufenden Geschehen nicht, das vom herausragenden Spielgestalter der Hofer, Louis Bachinger, organisierte Verteidigungsbollwerk der Hofer zu überspielen.

Kurz nach der Pause erhöhte ausgerechnet Julian Pötzinger auf 2:0 für seine Farben. Mit einer geschickten Körpertäuschung und cleverem Zweikampfverhalten ließ der Stockheimer seinen Gegner ins Leere laufen. Dann zündete er den Turbo und lief der gesamten Aschaffenburger Hintermannschaft davon. Ehe er eiskalt ins untere Toreck vollendete (45.).

Jetzt war der Wille Aschaffenburgs nahezu gebrochen. Es gelang kurz vor dem Ende nur noch der Anschlusstreffer. Nach dem Schlusspfiff brachen bei den Spielern von Bayern Hof alle Dämme. Sie hatten die Meisterschaft in der Bayernliga Nord gewonnen. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren