Fast wäre noch der Ausgleich gelungen, doch verfehlte in der Schlussphase Daniel Deuerling mit einem Kopfball das Tor der Gastgeber knapp.
Das Spiel begann für die "Glasmacher" sehr unglücklich, denn unmittelbar nach dem Anpfiff sah Steve Beyer wegen eines Fouls als letzter Mann die Rote Karte. Das war eine sehr harte Entscheidung des Schiedsrichter-Gespanns, das insgesamt keine gute Figur abgab. Die Heimelf präsentierte sich zwar technisch stark, wusste mit der Überzahl aber nicht viel anzufangen und spielte zu oft durch die Mitte. Außerdem zog sich der Gast geschickt zurück und machte die Räume eng. Chancen blieben somit Mangelware.
Kurz nach der Pause führte aber ein fragwürdiger Freistoß zur Führung der Heimelf. Nach einer Ampelkarte für M. Lang war wenig später für personellen Gleichstand gesorgt, doch fehlten dem ASV letztlich die spielerischen Mittel, um für Akzente im Angriff zu sorgen. Nachdem der Schiedsrichter ein Handspiel der Heimelf im Strafraum nicht geahndet hatte, sorgte Drechsler mit seinem zweiten Tor per Kopf für die Vorentscheidung, sah jedoch "gelb-rot", weil er das Trikot auszog. In der letzten Viertelstunde waren die Kleintettauer somit in Überzahl und verkürzten durch einen abgefälschten Freistoß von Altan Yürük aus 22 Metern auf 1:2. Zum Ausgleich reichte es allerdings nicht.
FC Steinbach-Dürr.: Möschwitzer - Gebelein, J. Lang, Raithel, A. Lang (79. Hässler), Baderschneider (90. Riedl), Dos Santos (93. Heimann), Weber, Drechsler, Stelzer, M. Lang.
ASV Kleintettau: Fröba - Beyer, D. Deuerling, Walter, Kobal, Kittel, Wilhelm (54. Benn), Alten Yürük, Alper Yürük, Vyskocil, Cekic (89. Iskender).
Tore: 1:0 Drechsler (54.), 2:0 Drechsler (75.), 2:1 Altan Yürük (81.). - SR: Stapf (TSV Breitengüßbach). - Zuschauer: 280. - Gelb-Rot: M. Lang (56.), Drechsler (76.) / Rote Karte: - / Beyer (1.).