Kronach
Tischtennis

Alexanderhütte entführt Punkte aus Kulmbach

Von den vier Kronacher Mannschaften in der 2. Bezirksliga der Herren konnte nur der TTC Alexanderhütte einen Sieg einfahren. Jeweils mit 3:9 unterlagen der TSV Stockheim und der TTC Au. Nach drei Niederlagen in Folge erreichte der TSV Teuschnitz zumindest ein Unentschieden
Artikel drucken Artikel einbetten
Rüdiger Scherbel vom TSV Teuschnitz gewann beim 8:8 gegen den TTC Creußen II je ein Einzel und Doppel (mit Bernd Jungkunz).     Foto:  Hans Franz
Rüdiger Scherbel vom TSV Teuschnitz gewann beim 8:8 gegen den TTC Creußen II je ein Einzel und Doppel (mit Bernd Jungkunz). Foto: Hans Franz
ATS Kulmbach - TTC Alexanderhütte 5:9
In den Doppeln waren auf Kleintettauer Seite Michael und Marco Peterhänsel chancenlos; Schmidt/Haker brauchten fünf Sätze, um den Sieg einzufahren. Besser machten es Knabner/Blüchel, die ihre Gegner jeweils klar besiegten.
In den Einzeln startete Michael Peterhänsel gut, unterlag aber. Mario Schmidt tat sich gegen den jungen Birus schwer, ehe er seine ganze Routine ausspielte. Im mittleren Paarkreuz gab es eine Punkteteilung. Stark verbessert präsentierten sich Michael Blüchel und Marco Peterhänsel, die das 6:3 besorgten. Im Spitzenspiel zwischen Mario Schmidt und Häußinger sah es lange nach einem klaren Sieg für den Kulmbacher aus, aber mit großem Kampf und Siegeswillen drehte Schmidt den Spieß um.
Nach dem zweiten Sieg des starken Haker war es Blüchel vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelsieg alles klar zu machen.
Ergebnisse: Häußinger/Birus - Peterhänsel/Peterhänsel 3:0, Zech/Kleszcz - Schmidt/Haker 2:3, Popp/Will - Knabner/Blüchel 0:3, Häußinger - Mi. Peterhänsel 3:0, Birus - Schmidt 1:3, Zech - Knabner 3:1, Popp - Haker 1:3, Kleszcz - Ma. Peterhänsel 1:3, Will - Blüchel 0:3, Häußinger - Schmidt 2:3, Birus - Mi. Peterhänsel 3:0, Zech - Haker 2:3, Popp - Knabner 3:0, Kleczsz - Blüchel 1:3.

TSV Teuschnitz - TTC Creußen II 8:8
In einer abwechslungsreichen Partie konnte sich kein Team einen größeren Vorsprung verschaffen. Als in der Schlussphase die Hausherren den 6:7-Rückstand in eine 8:7-Führung ummünzten, war der erste Saisonsieg greifbar. Doch daraus wurde nichts, weil das abschließenden Doppel von den zwei besten Gästespielern Peter Küfner und Matthias Höger, die sechs der acht Zähler verbuchten, klar beherrscht wurde. Beste Punktesammler bei Teuschnitz waren Ronny Müller und Klaus Scherbel, die ihre Einzel gewannen.
Ergebnisse: B. Jungkunz/R. Scherbel - Maier/Senfft 3:0, Daum/A. Jungkunz - Küfner/ Höger 1:3, Müller/K. Scherbel - Geßenich/Werner 1:3, Daum - Maier 3:1, B. Jungkunz - Küfner 0:3, R. Scherbel - Geßenich 3:1, A. Jungkunz - Höger 1:3, Müller - Senfft 3:0, K. Scherbel - Werner 3:0, Daum - Küfner 0:3, B. Jungkunz - Maier 3:2, R. Scherbel - Höger 1:3, A. Jungkunz - Geßenich 0:3, Müller - Werner 3:1, K. Scherbel - Senfft 3:1, B. Jungkunz/R. Scherbel - Küfner/Höger 0:3.

TTC Rugendorf II - TSV Stockheim 9:3
Zunächst sah es keinesfalls nach der klaren Niederlage aus. Nach dem Gewinn eines Doppels und der Einzel von Alexander Wachter und Harald Wich stand es nämlich 3:3. Doch dann drehte der ungeschlagene Spitzenreiter mächtig auf und gab kein Einzel mehr ab. Einem Sieg nahe war in diesem Abschnitt nur noch David Lutz. Er zog aber nach der 2:1-Satzführung noch mit 10:12 und 5:11 gegen Routinier Hübner den Kürzeren.
Ergebnisse: Nidetzky/Göppner - Buckreus/Martin 3:1, Türk/ Hübner - Wachter/Wich 0:3, Damm/Pötzinger - Schülner/ Lutz 3:0, Nidetzky - Buckreus 3:2, Göppner - Wachter 2:3, Türk - Wich 0:3, Damm - Schülner 3:0, Pötzinger - Martin 3:1, Hübner - Lutz 3:2, Nidetzky - Wachter 3:0, Göppner - Buckreus 3:0, Türk - Schülner 3:1.

TS Arzberg II - TTC Au 9:3Die Gäste, die zwei Stammspieler ersetzten mussten, standen nach dem 1:5-Rückstand bereits mit dem Rücken zur Wand. Zwar konnten im weiteren Verlauf Sven Meister und Frank Feick ihr Einzel gewinnen, doch zu mehr reichte es gegen den Tabellenzweiten nicht.
Ergebnisse: Götz/Oettmeier - Feick/Seiz 0:3, Schindler/ Schindler - Wagner/Kessler 3:0, Pinzer/Höllering - Meister/ Stengel 3:1, Götz - Seiz 3:0, T. Schindler - Feick 3:0, A. Schindler - Stengel 3:0, Oettmeier - Meister 2:3, Pinzer - Kessler 3:0, Höllering - Wagner 3:0, Götz - Feick 0:3, T. Schindler - Seiz 3:0, A. Schindler - Meister 3:0.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren