Kronach
Motorsport

Adrenalin, Akrobatik und Spektakel beim AC-Kronach

Beim ADAC MX-Cup kommen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. Der Ausrichterverein AC-Kronach glänzt mit mehreren Plätzen auf dem Podium.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit solchen spektakulären Einlagen beeindruckte Maximilian Langbein vom MSC Neustadt die Zuschauer. Der mutige Fahrer aus der Bayerischen Puppenstadt landete am Ende auf dem zweiten Platz.  Fotos: Heinrich Weiß
Mit solchen spektakulären Einlagen beeindruckte Maximilian Langbein vom MSC Neustadt die Zuschauer. Der mutige Fahrer aus der Bayerischen Puppenstadt landete am Ende auf dem zweiten Platz. Fotos: Heinrich Weiß
+1 Bild

Viele Motorsportbegeisterte sind zum Trainingsgelände des AC-Kronach zwischen Rennersberg und Friesen gekommen und waren beeindruckt von den Leistungen der Fahrer beim ADAC MX-CUP Motocross-Rennen. Gänsehautfeeling lösten die teilnehmenden MX-Fahrer während der Rennen bei den staunenden Zuschauern aus. Mit akrobatischen Einlagen, Körperbeherrschung und extremen Sprüngen über 20 Metern beeindruckten die Akteure.

Die 114 Teilnehmer gingen in unterschiedlichen Motorradklassen an den Start: Von 50 ccm ab sechs Jahren bis zu 500 ccm mit Fahrern über 75 Jahren kämpften sie um jeden Platz und jede Sekunde. Während der Rennen konnten die Zuschauer die einzelnen Rennen per Smartphone-App in Echtzeit (Live Timing) verfolgen.

Der AC-Kronach hatte vor kurzem das Gelände und auch die MX-Strecke umfangreich neu herstellen lassen. Die Rennstrecke befand sich im hervorragenden Zustand. Das Fahrerfeld war vom Trainingsgelände, vom Serviceteam sowie von der Rennstrecke begeistert und bekundete, den Wunsch auf eine Wiederholung und weitere Rennen.

Für den AC-Kronach gingen auch eigene Vereinsmitglieder an den Start: Mario Schuberth gewann in der Altersklasse Ü35 und holte anschließend noch einen dritten Platz (MX 1). Das Podium erreichte auch Sebastian Zohner in der Wertungsklasse MX 2 Jugend mit Rang 3. Auf dem vierten Platz folgte hier Christian Meier und auf Platz 9 Max Schipper.

Alle weiteren Ergebnisse und viele Bilder stehen im Internet unter www.ac-kronach.deoder www.ac-kronach.com zur Verfügung. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren