Hat einer davon schon am Wochenende Grund zum Jubeln? Oder wird es doch nochmals spannend, denn die Titelanwärter gehen mit einem unterschiedlich schweren Restprogramm in die entscheidende Phase der Saison?

A-Klasse 1


Nach 19 Spieltagen führt der TSV Weißenbrunn die Konkurrenz an und hat auch den Vorteil, die direkten Vergleiche gegen die Verfolger für sich entschieden zu haben. Vier Punkte dahinter folgt der TSV Wilhelmsthal, der wiederum drei Zähler vor dem SV Knellendorf liegt. Die letzten Spiele dieses Trios:
TSV Weißenbrunn (52):
in Seelach
gegen Zeyern-Roßlach
in Höfles
TSV Wilhelmsthal (48):
in Küps
gegen Knellendorf
in Welitsch
SV Knellendorf (45):
gegen Welitsch
in Wilhelmsthal
gegen Haig/Stockheim

A-Klasse 2


Der TSV Windheim geht mit einem recht komfortablen Vorsprung von fünf Punkten vor den beiden punktgleichen Verfolgern in die letzten drei Spiele, in denen noch ein Spitzenspiel auf dem Programm steht. Da ein direkter Vergleich (gegen Steinwiesen) gewonnen wurde und der zweite vermutlich auch (nach einem 6:1 im Hinspiel in Buchbach), reichen der Großmann-Truppe wohl vier Punkte zum Titel. Der direkte Vergleich zwischen Buchbach und Steinwiesen endete unentschieden (jeweils 2:1-Heimsiege). Das Restprogramm:
TSV Windheim (47):
gegen Buchbach
in Wickendorf
gegen Teuschnitz
SV Steinwiesen (42):
in Tettau
gegen Nordhalben
in Kehlbach
SV Buchbach (42):
in Windheim
gegen Steinbach/L.
in Nurn

A-Klasse 3


Dass die Meisterschaft zwischen dem FC Kronach II und dem ASV Kleintettau II entschieden wird, steht schon seit langem fest. Drei Spiele vor Schluss sind beide punktgleich. Sollte dies am Ende auch noch so sein, geht der Titel an Kronach II, das den direkten Vergleich gewonnen hat. Das Restprogramm:
FC Kronach II (46):
beim SV Friesen III
gegen Rothenkirchen II
beim SV Neuses II
ASV Kleintettau II (46):
gegen Gifting II
beim TSV Weißenbrunn II
gegen Fischbach II