Kronach
Fußball

A-Klassen: TSV Tettau zu harmlos - SG Nordhalben erneut mit halbem Dutzend

Die SG Nordhalben marschiert weiter vorne weg, während sich der Verfolger TSV Tettau zu Hause einen Ausrutscher leistet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hohes Risiko auf glattem Geläuf: Neufangs Florian Reissig (schwarzes Trikot) springt in den Schussversuch des Tettauers Johannes Rapprich und verletzt sich dabei leicht.  Foto: Heinrich Weiß
Hohes Risiko auf glattem Geläuf: Neufangs Florian Reissig (schwarzes Trikot) springt in den Schussversuch des Tettauers Johannes Rapprich und verletzt sich dabei leicht. Foto: Heinrich Weiß

Die SG Nordhalben gewinnt in der A-Klasse 5 zum dritten Mal in Folge mit 6:1. Da der TSV Tettau zu Hause gegen die SG Neufang II/Birnbaum unterliegt, liegen die Nordhalbener nun mit neun Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Verfolger Tettau hat jedoch drei Spiele weniger ausgetragen. In der dritten Partie des Spieltags feierte die SG Nurn/Tschirn einen klaren Heimsieg gegen die Kreisliga-Reserve des FC Wallenfels.

In der A-Klasse 4 fand im Landkreis Kronach nur eine Begegnung statt, in der sich der FSV Ziegelerden und die SG Schmölz/Theisenort II mit 1:1 trennten.

A-Klasse 4

FSV Ziegelerden - SG Schmölz/Th. II 1:1 (0:0)

In einer ausgeglichenen Partie trennten sich der FSV und die SG Schmölz mit einem gerechten 1:1. In der ersten Halbzeit dominierten Wind und Regen das Geschehen. Dennoch kamen beide Mannschaften zu einigen Chancen, die die beiden sehr guten Torhüter abwehren konnten.

In der zweiten Halbzeit flachte der Wind etwas ab, so dass auch teilweise ein ansehnliches Fußballspiel zustande kam. Beide Mannschaften erspielten sich Torgelegenheiten, wovon eine Steffen Scheler nach einem Abpraller zum 1:0 für den FSV nutzte. Die Heimelf versuchte von da an, sich in der Defensive einzuigeln und auf Konter zu spielen. Dies gelang bis auf einen direkten Freistoß, den die Gäste zum Ausgleich verwerteten. Es blieb spannend bis zum Schluss, doch weitere Tore wollten nicht fallen. sche Tore: 1:0 Scheler (49.), 1:1 Pülz (65.) / SR: Josef Jahreis.

A-Klasse 5

TSV Tettau - SG Neufang II/B. 1:2 (0:1)

Bei Sturm und Schneefall begannen beide Mannschaften zunächst verhalten ohne nennenswerte Torchancen. Tettau verzeichnete die erste Chance, aber Sari scheiterte am gut aufgelegten Gästetorwart. Die Gäste erspielten sich ebenfalls Torchancen über ihre schnellen Stürmer, scheiterten aber an der TSV-Abwehr sowie am Torwart. So fiel das 0:1 nach einer Standardsituation. Den lang getretenen Eckball verwertete der frei stehende Zwosta per Direktabnahme unhaltbar. Nach der Pause erspielten sich die Tettauer ein Übergewicht, etliche gute Chancen brachten aber nichts ein. Die Gäste machten es cleverer und konzentrierten sich auf ihr Konterspiel. Einer dieser Konter brachte das 0:2, als Ebertsch allein vor dem Tor bedient wurde und einschob. Die Tettauer wachten zu spät auf, hatten im weiteren Verlauf noch zwei Alutreffer und waren generell zu harmlos. Erst in der 86. Minute stand Schmidtheisler goldrichtig und staubte zum 1:2 ab. esch Tore: 0:1 Zwosta (35.), 0:2 Ebertsch (76.), 1:2 Schmidtheisler (86.) / SR: Ali Ekber Duman.

SG Nurn/Tschirn - FC Wallenfels II 4:1 (2:0)

Die Hausherren nutzten ihre ersten Möglichkeiten mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten zur 2:0-Führung. In der Folge hatten die Einheimischen aber Glück, dass sie zwei Mal auf der Linie noch retten konnten. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte der Gästetorwart eine Flanke nicht unter Kontrolle, so dass der zweifache Nurner Torschütze Benny Deuerling dies konsequent zum 3:0 ausnutzte. In der Folge war Wallenfels durchaus auf Augenhöhe, doch zwingende Torchancen fehlten - dies aber auf beiden Seiten. Als die heimische Abwehr nicht den Weg nach vorne suchte, war in der Schlussphase der Anschlusstreffer fällig. Doch nur eine Minute später fackelte Uli Hofmann nicht lange und markierte nach einem Eckstoß durch Direktannahme den vierten Treffer der Heimelf. hf Tore: 1:0 B. Deuerling (18.), 2:0 J. Klug (20.), 3:0 B. Deuerling (56.), 3:1 Barthel (80.), 4:1 Uli Hofmann (81.) / SR: Udo Hahn (Trebgast).

SG Nordhalben - SG Teuschnitz/W. 6:1 (4:1)

Die kampfstarken Gäste kamen besser in die Partie, bestimmten die Anfangsminuten und kamen mit ihrem Pressing nicht unverdient zum Führungstor. Nach 15 Minuten erspielte sich Nordhalben allmählich erste gute Einschussmöglichkeiten durch Mittelstürmer Spacek. In dieser Druckphase erzielte Persicke per überlegten Flachschuss ins lange Eck den Ausgleich. Die Angriffsmaschinerie der gut eingestellten SGN kam nun auf Touren. Persicke setzte sich über rechts durch und brachte mit dieser schönen Einzelaktion Nordhalben mit 2:1 in Front. Spacek erhöhte auf 3:1. Kurz darauf kombinierte sich Pötzl und Brandt durch die Abwehrreihe der Gäste und schlossen zum 4:1 ab.

In der zweiten Halbzeit verteidigten die Gäste geschickt und es boten sich im Anschluss einige torgefährlich Szenen, die aber ungenutzt blieben. Ein Abstaubertor Spaceks zum 5:1 sowie eine sehenswerte Kombination zum 6:1 von Hornfischer beendeten das Spiel.jw Tore: 0:1 Funk (9.), 1:1 Persicke (17.), 2:1 Persicke (26.), 3:1 Spacek (33.), 4:1 Pötzl (36.), 5:1 Spacek (62.), 6:1 Hornfischer (84.) / SR: Michael Hahn (TDC Lindau).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren