Kronach
Fußball

A-Klassen: SG Seibelsdorf steigt hoch auf Platz 4

Mit einem knappen Sieg klettert die SG Seibelsdorf in der Tabelle der A-Klasse 4 nach oben. Ebenso die SG Lauenstein und der TSV Ebersdorf in der A-Klasse 5
Artikel drucken Artikel einbetten
Hoch in der Luft - aber weder der Seibelsdorfer Niklas Klatt (grünes Trikot) noch sein Marktgraitzer Gegenspieler Fynn Partheymüller kommen an den scharf getretenen Freistoß.  Foto: Heinrich Weiß
Hoch in der Luft - aber weder der Seibelsdorfer Niklas Klatt (grünes Trikot) noch sein Marktgraitzer Gegenspieler Fynn Partheymüller kommen an den scharf getretenen Freistoß. Foto: Heinrich Weiß

Nach dem 2:0-Erfolg der SG Teuschnitz/Wickendorf bleibt an der Tabellenspitze der A-Klasse 5 alles beim Alten. Im Tabellenkeller fuhr die SG Stockheim/Burggrub II gegen den FC Welitsch ihren zweiten Saisonzähler ein.

Zu den Spielen zwischen TSV Neukenroth II und SG Nurn/Tschirn sowie FSV Ziegelerden und SG Pressig/Rothenkirchen sind jeweils die Gäste nicht angetreten.

In der A-Klasse 4 holten die SG Seibelsdorf und der ATSV Thonberg jeweils knapp drei Punkte.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - FC Marktgraitz II 4:3 (3:1)

Zur Seibelsdorfer Kerwa erspielte sich die SG einige hochkarätige Torchancen. In der 10. Minute verlängerte Kraus nach einer Ecke einen Kopfball mit der Hacke zum 1:0 ins Gästetor. Dreimal scheiterte die SG dann an Latte und Pfosten, dafür gelang Meusel der Ausgleich (23.). Stegner brachte die Heimelf erneut in Führung (34.) und Fuchs erhöhte mit einem herrlichen 25-Meter-Schuss ins Toreck auf 3:1 (39.). In Hälfte 2 diktierte Marktgraitz das Geschehen und Franke verkürzte (54.). Danach parierte Heimkeeper Friedrich stark gegen Meusel. Nach einem Eigentor eines Gästeabwehrspielers (76.) zum 4:2 verkürzte der spielstarke Strenglein gleich im Gegenzug auf 4:3. Mit Einsatz und etwas Glück verteidigte die SG die Führung.re Tore: 1:0 Kraus ( 10.), 1:1 Meusel (23.), 2:1 Stegner (34.), 3:1 Fuchs (39.), 3:2 Franke (54.), 4:2 (ET/76.), 4:3 Strenglein (77.) / SR: Marc Benker.

SG Schmölz/T. II - FC Kirchlein 0:3 (0:1)

Zur Kirchweih zeigten die Gastgeber enormen Willen, hielten besonders in der ersten Hälfte gut dagegen und kamen kurz nach Beginn zu einem Pfostentreffer. In der Folge entstanden gute Chancen auf beiden Seiten. Kurz vor dem Wechsel gelang den Gästen dennoch die Führung nach einem schönen Spielzug. Etwas unglücklich für die Gastgeber, die im zweiten Abschnitt versuchten, sich gegen die Niederlage zu stemmen. Vielversprechende Ansätze endeten meist jedoch am Sechzehnmeterraum. Kirchlein übernahm zunehmend die Kontrolle und der lauf- und schussstarke Heppner erzielte die Vorentscheidung. Weich setzte schließlich mit dem dritten Tor den Schlusspunkt. sta Tore: 0:1 Heppner (45.), 0:2 Heppner (69.), 0:3 Weich (86.) / SR: Hauck (Itzgrund).

SCW Obermain II - ATSV Thonberg 1:2 (1:2)

Tore: 0:1 Hajko (5.), 0:2 Hajko (30.), 1:2 Künke (44.) / SR: Peter Lischka.

A-Klasse 5

SG Stockheim/B. II - FC Welitsch 1:1 (0:0)

Die erste Hälfte blieb sehr ereignisarm. Beide Teams kamen zu zwei Halbchancen. Nach dem Wechsel nahm das Nachbarderby Fahrt auf. Daniel Schröder traf für die SG zum 1:0. Danach übernahm das Team von Uwe Cichy das Kommando und drückte vehement. Nach vier vergebenen Großchancen wurden die Gäste doch noch belohnt: Leitz sorgte in der 82. Minute für den verdienten Ausgleich. Hilbert verpasste danach frei vor dem starken Torwart Andi Scherbel das mögliche Siegtor für den FC Welitsch. ds Tore: 1:0 Schröder (51.), 1:1 Leitz (83.) / SR: Dieter Weid.

SG Lauenstein/L. II - SG Steinberg/G. II 3:1 (1:1)

Die Hausherren erwischten den besseren Start und Jakob Stauch vollendete nach toller Kombination über Fischbach und Dietz eiskalt zum 1:0 (14.). Die bis dato harmlosen Gäste antworteten nur drei Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß von Buckreus aus 23 Metern. Nach dem Seitenwechsel ließen die Burgherren klare Chancen liegen, bis Constanitn Tröbs eine Ecke von Pfeiffer per wuchtigen Kopfball in die Maschen drückte (63.). Die Gastgeber blieben spielbestimmend und in der 86. Minute schloss Stauch einen Konter mustergültig zum 3:1 ab. pp Tore: 1:0 Stauch (14.), 1:1 Buckreus (17.), 2:1 C. Tröbs (63.), 3:1 Stauch (86.) / SR: Günther Fischer (Mitwitz).

TSV Ebersdorf - SV Friesen III 2:1 (1:0)

Ein Strafstoß von Neubauer brachte die frühe TSV-Führung (6.) - Feuerpfeil war zuvor klar gefoult worden. TSV-Torwart Apel lenkte einen Freistoß gerade noch über die Latte (33.). Bis zur Pause geschah in einem von Zweikämpfen bestimmten Spiel nicht mehr viel. In der 58. Minute wurden zwei Gästekopfbälle nach einer Ecke zwei Mal per Kopf auf der Linie geklärt. Kurz darauf scheiterte König aus zentraler Position am herauseilenden Gästetorhüter. Eine Viertelstunde vor Abpfiff ging Tomaschko im Sechszehner zu spät gegen Deuerling in den Zweikampf und brachte ihn zu Fall. Der Gefoulte verwandelte den folgerichtigen Elfmeter humorlos links halbhoch zum Ausgleich. Fast im Gegenzug hielt der Gästetorwart einen Abschluss von Rommel noch glänzend, beim Nachschuss war er aber chancenlos. tf Tore: 1:0 Ma. Neubauer (7./FE) 1:1 Ch. Deuerling (78./FE) 2:1 T. Rommel (80.) / SR: Rene Lepke.

SG Teuschnitz/W. - SG Neufang II/B. 2:0 (1:0)

Die Heimelf war klar spielbestimmend, doch zwingende Abschlüsse blieben gegen tief stehende Gäste wegen zu vieler Abspielfehler Mangelware. So musste für die Halbzeitführung ein haltbarer Freistoßtreffer von Philipp Hofmann herhalten. Im zweiten Spielabschnitt wurde die läuferische Überlegenheit immer deutlicher und auch die Chancen häuften sich. Einen prima Steilpass von Hofmann nutzte Jonathan Bayer zum 2:0. Die SG Teuschnitz/Wickendorf feierte damit ihren achten Sieg in Folge, besonders dank einer guten Abwehr um den starken Julian Förtsch. av Tore:  1:0 Hofmann (11.), 2:0 J. Bayer (56.) / SR: Tobias Hentschel.

SG Gehülz - SV Knellendorf 1:1 (1:1)

Gehülz zog von Beginn an das Tempo an und zwang Knellendorf in die Defensive. Jedoch startete der SV gefährliche Konter. Einer führte zum überraschenden aber verdienten 0:1 (3.). Mit zunehmender Spieldauer kam die Heimelf besser in das Spiel. Nachdem Ramming mit klugem Zuspiel Frank Doppel eingesetzt hatte, versenkte dieser sicher zum Ausgleich. Nach der Pause verschanzte sich Knellendorf in der eigenen Hälfte und die SG kam nicht mehr gefährlich vors Tor. So endete das Kirchweihspiel enttäuschend für den Gastgeber. yb Tore: 0:1 Rottmann (3.), 1:1 Doppel (38.) / SR: Michael Rost (TSV Ködnitz).

Spiel vom Freitag

SG Lauenstein/L. II - SV Friesen III 2:1 (0:0)

Die erste Halbzeit war zerfahren. Das Spiel bestand hauptsächlich aus langen Bällen ohne klare Torraumszenen. Nach dem Seitenwechsel wurden die Offensivbemühungen der SG zwingender. In der 64. Minute köpfte Stauch einen abgeprallten Ball gerade noch vor dem Gästekeeper ins Tor. Fünf Minuten später der überraschende Ausgleich: Hempfling verwandelte einen Freistoß aus 19 Metern direkt. In der 76. Minute versenkte der starke Hollederer den Ball aus 25 Metern zum verdienten 2:1 im Winkel. Die letzten Angriffe der Gäste scheiterten an der sicheren Heimabwehr oder wurden unsauber zu Ende gespielt. pp Tore: 1:0 Stauch (64.), 1:1 Hempfling (69.), 2:1 Hollederer (76.) / SR: Andreas Zwosta.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren