Kronach
Fußball

A-Klassen: Johannes Rebhan mit Dreierpack im Topspiel für den TSV Neukenroth II

Der TSV Neukenroth II hat in der Spitzenbegegnung der A-Klasse 5 wenig Mühe gegen den FSV Ziegelerden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als ihm die Ziegelerdener Philipp Kittel und Frank Niedner (blaue Trikots, v. l.) zu viel Platz lassen, zieht Johannes Rebhan aufs Tor ab und erzielt in der 12. Minute den frühen Führungstreffer für den TSV Neukenroth II. Mit zwei weiteren Treffern trug er maßgeblich zum 4:1-Sieg bei.  Foto: H. Weiß
Als ihm die Ziegelerdener Philipp Kittel und Frank Niedner (blaue Trikots, v. l.) zu viel Platz lassen, zieht Johannes Rebhan aufs Tor ab und erzielt in der 12. Minute den frühen Führungstreffer für den TSV Neukenroth II. Mit zwei weiteren Treffern trug er maßgeblich zum 4:1-Sieg bei. Foto: H. Weiß

Die SG Seibelsdorf hat zum dritten Mal in Folge in der A-Klasse 4 gewonnen und den vierten Platz manifestiert. In der A-Klasse 5 gab sich das Spitzenduo SG Teuschnitz/Wickendorf und TSV Neukenroth II erneut keine Blöße. Im Kellerduell setzte sich die SG Steinberg/Gifting II gegen die SG Stockheim/Burggrub II durch, während der FC Welitsch nach vier sieglosen Spielen wieder einen Dreier bejubeln konnte.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - SCW Obermain II 3:0 (1:0)

Die Gastgeber gingen bereits in der 9. Minute durch Stegner in Führung. Danach verloren sie jedoch etwas den Faden, was den Gästen mehr Spielraum und Ballbesitz ermöglichte. Ihre Chancen nutzten sie aber nicht. Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel zäh, wobei die SG wieder mehr vom Spiel hatte. Torchancen vergab sie jedoch zu leichtfertig und überhastet. Die Gäste blieben durch Konter immer wieder gefährlich. In der Schlussphase konnten die Gäste nach einer Verletzung nur noch zu zehnt weiterspielen. Der hohe Kräfteverschleiß machte sich schließlich bemerkbar, und Fantahun sowie Zembrzuski erhöhten auf 3:0. mj Tore: 1:0 Stegner (9.), Fantahun (88.), Zembrzuski (90.) / SR: Markus Morgner.

ATSV Thonberg - FC Redwitz 1:3 (0:1)

Thonberg erwischte den besseren Start, und Michalak scheiterte in der 6. Minute am Gästekeeper. Nun wurde Redwitz stärker und brachte die ATSV-Abwehr schwer in Bedrängnis. Einen dieser gut geführten Angriffe schloss der pfeilschnelle Orhan Efe zum 0:1 ab (11.). Torwart Brand hielt die mittlerweile stark unterlegene Heimelf durch zwei starke Paraden im Spiel. In der zweiten Hälfte spielte der FC munter weiter und Gnanapiragasam erhöhte durch eine starke Einzelleistung über rechts auf 0:2 (49.). In der 59. Minute verwandelte Hajko einen berechtigten Foulelfmeter eiskalt zum 1:2. Ein von Rotariou direkt verwandelter Freistoß stellte jedoch den Zwei-Tore-Vorsprung für die Gäste wieder her (74.). rd Tore: 0:1 Efe (11.), 0:2 Gnanapiragasam (49.), 1:2 Hajko (59.), 1:3 Cosmin (74.) / SR: Yasar Caglayin (TSV Melkendorf).

FC Schney - SG Schmölz/T. II 0:0

SR: Dieter Wagner.

A-Klasse 5

SG Pressig/R. - SG Gehülz 0:5 (0:4)

Die Gäste waren von Beginn weg spielbestimmend. Nach einem klaren Foul im heimischen Sechzehner zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Doppel traf zunächst nur den Pfosten, verwandelte aber im Nachschuss. Eigentlich ein irreguläres Tor, das der Unparteiische dennoch wertete. Spielentscheidend war es aber nicht, dafür waren die Gäste in der Folge viel zu überlegen und führten bis zur Pause schon mit 4:0. Nach dem Wechsel gestaltete die Heimelf das Spiel offener, ohne gefährlich zu werden. Den Schlusspunkt setzten die Gäste und fuhren völlig verdient den Dreier ein. mm Tore: 0:1 Doppel (4.), 0:2 Doppel (26.), 0:3 Bärenz (35.), 0:4 Tesfay (44.), 0:5 Bärenz (85.) / SR: Patrick Löhner (Schwarzenbach a. Wald).

TSV Neukenroth II - FSV Ziegelerden 4:1 (2:1)

Die Anforderungen eines Spitzenspiels erfüllte lediglich der relativ ausgeglichene Verlauf der ersten Halbzeit. Aber auch in dieser Phase wurde erkennbar, dass die Gäste mit den beiden Angreifern Rebhan und Wagner, der das 1:0 perfekt vorbereitete und das 2:1 nach einem Alleingang selbst erzielte, überfordert waren. Nachdem sie einen eklatanten Abwehrfehler durch Schirmer zum Ausgleich genutzt hatten, vereitelte Torwart Nickel mit einer glänzenden Reaktion das durchaus mögliche 1:2 (28.).

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs war der FSV noch im Spiel, als Nickel nach einem zunächst abgewehrten Freistoß Schirmers Nachschuss aus Nahdistanz parierte (53.). Doch nach Rebhans Treffern zum 3:1 (58.) und 4:1 (68.) verloren die Gäste infolge ihrer konditionellen Defizite den Zugriff auf das Spiel völlig. Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre sogar ein höherer TSV-Sieg möglich gewesen. wel Tore: 1:0 J. Rebhan (13.), 1:1 Schirmer (23.), 2:1 Wagner (31.), 3:1 J. Rebhan (58.), 4:1 J. Rebhan (68. / FE) / SR: Joachim Schlesinger (Hochstadt).

SG Steinberg/G. II - SG Stockheim/B. II 7:3 (1:2)

Das Spiel war in der Anfangsphase ausgeglichen, ehe die Gäste durch Olaf Renk, der den Ball unter die Latte nagelte, mit 0:1 in Führung gingen. Nur kurze Zeit später erhöhte Müller auf 0:2. Den Anschlusstreffer erzielte Andi Müller in der 25. Minute. Nach dem Wechsel glich Brückner zum 2:2 aus. Postwendend ging jedoch wiederum der Gast durch den zweiten Treffer von Müller mit 2:3 in Führung. Nun verließen die Gästen nach und nach die Kräfte, und die Heimelf erzielte innerhalb von zehn Minuten drei Tore zum 5:3. Kurz vor Schluss netzte die Heimelf noch zwei weitere Male zum verdienten 7:3-Endstand ein. sg Tore: 0:1 O. Renk (15.), 0:2 M. Müller (22.), 1:2 A. Müller (25.), 2:2 Brückner (49.), 2:3 M. Müller (50.), 3:3 Brückner (59.), 62. 4:3 A. Müller (62.), 5:3 S. Baierlipp (67.), 6:3 S. Baierlipp (83.), 7:3 J. Großmann (85.) / SR: Bruno Natterer.

SG Nurn/Tschirn - SV Friesen III 2:2 (1:1)

Nach einem weiten Ball von Renk auf den zweiten Pfosten wuchtete Lukas Deuerling den Ball mit dem Kopf zum 1:0 über die Linie. Im Gegenzug glich Friesen durch einen Foulelfmeter von Münch aus. Bis zum Halbzeitpfiff neutralisierten sich beide Teams. In der zweiten Hälfte waren Chancen zunächst weiter Mangelware, bevor Münch mit seinem zweiten Treffer die Friesener in Führung brachte. Die SG gab aber nicht auf und kam durch einen weiteren Kopfballtreffer zum verdienten Ausgleich. Wiederum schlug Renk den Ball in den Strafraum zu Uli Hofmann, der platziert einnetzte. ed Tore: 1:0 L. Deuerling (9.), 1:1 Münch (11.), 1:2 Münch (75.), 2:2 U. Hofmann (85.) / SR: Udo Siegfried Hahn (TDC Lindau).

FC Welitsch - TSV Ebersdorf 2:1 (0:1)

Der FC zeigte sich von der frühen Gästeführung (2.) wenig beeindruckt, sondern übernahm zusehends die Spielkontrolle. Er schaffte es aber nicht wirklich, sich zwingende Torchancen zu erarbeiten. Der TSV hingegen kam in dieser Phase nur sporadisch vor das Tor, so dass die Torleute eine geruhsame erste Halbzeit erlebten.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang Philipp Konrad in Abstaubermanier der Ausgleich, worauf der Gast seine defensive Grundhaltung aufgab und die Zuschauer jetzt eine Partie auf Augenhöhe zu sehen bekamen. Diesmal hatte die Heimelf das bessere Ende für sich, denn Leitz verwandelte kurz vor Schluss einen berechtigten Foulelfmeter zum 2:1-Endstand, und so durfte der FC nach längerer Durststrecke wieder ein Erfolgserlebnis verzeichnen.ha Tore: 0:1 Gertloff (2.) , 1:1 P. Konrad (49.) , 2:1 Leitz (82./FE) / SR: Ettel (Dietersdorf).

SG Seelach/K. II - SG Teuschnitz/W. 3:5 (1:2)

Tore: 0:1 Hertel (11.), 0:2 Wittmann (13./Elfmeter), 1:2 Schott (22./Elfmeter), 2:2 Schott (48.), 3:2 Schott (59./Elfmeter), 3:3 See (73.), 3:4 Funk (82.), 3:5 Körner (90.) / SR: Edgar Bienlein.

SG Lauenstein/L. II - SG Neufang II/B. 6:1 (3:1)

Tore: 1:0 Stauch (5.), 1:1 Gebhardt (29.), 2:1 Stauch (35.), 3:1 Schiefner (44.), 4:1 Stauch (53.), 5:1 Schiefner (64.), 6:1 Nikolajew (87.) / SR: Ali Ekber Duman.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren