Kronach
Fußball

A-Klassen: FC Welitsch dreht denkwürdige Partie gegen SV Knellendorf

Mit vier Treffern trägt Alexander Leitz maßgeblich zum 5:4-Sieg des FC Welitsch bei. Der TSV Ebersdorf knöpft dem TSV Neukenroth II einen Punkt ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Knapp vor dem Ziegelerdener Torschützen Salvatore la Rosa (weißes Trikot) kann Michael Theimer von der SG Stockheim/Burggrub II ins Toraus klären.  Foto: Heinrich Weiß
Knapp vor dem Ziegelerdener Torschützen Salvatore la Rosa (weißes Trikot) kann Michael Theimer von der SG Stockheim/Burggrub II ins Toraus klären. Foto: Heinrich Weiß

Der FSV Ziegelerden und die SG Lauenstein/Ludwigsstadt II sind nach ihren Erfolgen wieder näher an den Relegationsrang 2 in der A-Klasse 5 herangerückt, nachdem der Zweitplatzierte TSV Neukenroth II beim TSV Ebensfeld Punkte liegen ließ. Die SG Nurn/Tschirn gab gegen die SG Neufang II/Birnbaum eine frühe Führung noch aus der Hand.

Das Spiel zwischen der SG Steinberg/Gifting II und der SG Seelach/Kronach II wurde abgesagt.

In der A-Klasse 4 ließ sich die SG Seibelsdorf von einem dreimaligen Rückstand nicht schocken, während die SG Schmölz/Theisenort und der ATSV Thonberg jeweils leer ausgingen.

A-Klasse 5

TSV Ebersdorf - TSV Neukenroth II 1:1 (1:0)

In einer kurzweiligen Partie ging Ebersdorf in Führung: Nach einer Ecke schnappte sich Neubauer den Ball, drang über links bis zum Fünfer und hob den Ball über die Abwehr in Richtung rechtes Sechzehnereck. Dort stand Stärker frei und drosch die Kugel volley ins Tor (18.). Bei einem Gäste-Angriff eilte Apel aus seinem Kasten, wurde umspielt, aber die Abwehr klärte auf der Linie. Mit der ersten Offensivaktion der Gäste in Hälfte 2 fiel das 1:1: Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld brach ein Gästeakteur bis zur Grundlinie vor und legte zurück auf die Sechszehner-Kante. Hackel schoss in Richtung langes Eck und Neubauer konnte dort nicht mehr kontrolliert klären (58.). Der Favorit drängte, doch Apel hielt alle Bälle sicher und hatte auch Glück, als ein Ball vom Innenpfosten aus die Torlinie entlang in seine Arme trudelte. Ebersdorf blieb stets durch Konter gefährlich, wurde aber entweder wegen Abseits zurück gepfiffen oder Fröba klärte. Fünf Minuten vor Schluss setzte Gertloff nach Foul an Feuerpfeil einen Elfmeter rechts oben am Tor vorbei und es blieb bei einer gerechten Punkteteilung.feu Tore: 1:0 Stärker (18.) 1:1 Hackel (58.) / SR: Tobias Hentschel.

SV Friesen III - SG Pressig/R. 8:1 (4:0)

Nach kurzer Findungsphase legte der SVF gut los und ging durch Doppel in Führung, der eine Flanke von Geiger am langen Pfosten verwertete. Bei den Friesenern klappte in dieser Phase nahezu alles und sie erhöhten schnell auf 3:0. Fischer scheiterte dann mit einem Foulelfmeter am Gästekeeper Koch, der den Ball per Fuß parierte. Doch vor der Halbzeit markierte Letsch per Kopf das 4:0 nach einem Eckball. Nach der Pause hatten die Gäste ihre beste Phase und gingen viel mehr in die Offensive, was die Heimelf etwas verunsicherte. Blau lief nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld alleine auf das Tor zu und erzielte das 4:1. Doch der SVF fand wieder zu seinem Spiel zurück und entschied das Spiel endgültig. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Doppel, der gut 20 Meter vor dem Tor etwas Platz hatte und mit einem satten Schuss an den Innenpfosten und ins Tor traf. mf Tore: 1:0 Doppel (13.), 2:0 Deuerling (15.), 3:0 Köstler (23.), 4:0 Letsch (43.), 4:1 Blau (56.), 5:1 Warstadt (69.), 6:1 Doppel (71.), 7:1 Sesselmann (74.), 8:1 Köstler (84.) / SR: Müfit Bölükbasi (Selbitz).

SG Stockheim/B. II - FSV Ziegelerden 0:3 (0:3)

In einer sehr einseitigen Partie gingen die Gäste bereits in der 2. Minute durch Tobias Wich in Führung. Nur acht Minuten später tauchte La Rosa alleinstehend vor Torwart Scherbel auf und verwandelte sicher zum 0:2. Nach 15 Minuten traten die Ziegelerdener einen Eckball, der über Umwege zu Schirmer kam. Dieser zögerte nicht lange und jagte den Ball scharf zum 0:3 ins Netz. Die Heimmannschaft konnte nur wenige Akzente nach vorne setzen und somit blieb es beim hochverdienten 0:3. ck Tore: 0:1 T. Wich (2.), 0:2 La Rosa (10.), 0:3 Schirmer (15.) / SR: Gregor Spiewok.

FC Welitsch - SV Knellendorf 5:4 (2:1)

Nach einer intensiven Anfangsphase, die auch die frühe Führung (9.) durch Grebner brachte, schaltete der FC einen Gang zurück und überließ dem Gast über weite Strecken die Initiative. Allerdings blieben die Hausherren durch ihre Konter immer gefährlich und nutzten einen davon zum 2:0. Der SV kämpfte aber unbeeindruckt weiter, verkürzte fast mit dem Halbzeitpfiff und glich kurz nach Wiederbeginn aus. Mit einem Doppelschlag durch Rottmann zog der Gast auf 2:4 davon und schien die Partie gedreht zu haben. Doch zeigte der FC jetzt Kampfmoral. Leitz - mit einem direkten Freistoß und wenig später durch eine energische Einzelleistung - schaffte den erneuten Ausgleich. Ein berechtigter Handelfmeter entschied dann diese denkwürdige Partie doch noch zugunsten der Heimelf und kürte Leitz zum vierfachen Torschützen. ha Tore: 1:0 Grebner (9.) , 2:0 Leitz (43.), 2:1 Fischer (45+2) , 2:2 Fischer (50.), 2:3 Rottmann (65.), 2:4 Rottmann (68.), 3:4 Leitz (75.) , 4:4 Leitz (83.), 5:4 Leitz (89./HE) / SR: Ismail Yasar (Türk Güci Neustadt).

SG Nurn/Tschirn - SG Neufang II/B. 2:4 (1:4)

Die stark ersatzgeschwächte SG Nurn/Tschirn konnte das Spiel in der ersten halben Stunde noch offen gestalten und erzielte nach einem Eckball den frühen Führungstreffer. Ein abgefälschter Schuss ins lange Eck brachte die Wende für die spielerisch tonangebenden Gäste. Innerhalb von 16 Minuten schraubten sie bis zur Pause das Ergebnis auf 1:4 hoch. In der zweiten Hälfte verkürzten die Hausherren nach sehenswerter Vorarbeit von Klug noch einmal. Trotz weiterer Torchancen auf beiden Seiten blieb es aber beim 2:4. ses Tore: 1:0 M. Deuerling (5.), 1:1 S. Mattes (26.), 1:2 S. Bätz (31.), 1:3 S. Bätz (39.), 1:4 S. Mattes (42.), 2:4 S. Hofmann (62.) / SR: Sven Peetz (TV Kleinschwarzenbach). SG Lauenstein/L. II - SG Gehülz 2:1 (0:0)

Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen und viel Stückwerk. Klare Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die zweite Hälfte startete ähnlich. Erst in der 81. Minute zappelte das erste Mal das Netz. Löffler schloss einen Konter mustergültig ab. Im direkten Gegenzug setzte Krumm gut nach, nutzte die Abstimmungsprobleme in der Gästeabwehr und staubte zum Ausgleich ab. In der 88. Minute schoss Pfeiffer einen Freistoß direkt aufs Tor. Den eigentlich haltbaren Ball ließ der Gästekeeper ins Tor rollen. So steht ein schmeichelhafter Sieg für die Laastner. Das niveauarme Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient. pp Tore: 0:1 Löffler (81.), 1:1 Krumm (82.), 2:1 Pfeiffer (88.) / SR: Andreas Carl.

A-Klasse 4

SG Schmölz/T. II - FV Mistelfeld 0:2 (0:0)

Tore: 0:1 Gencali (73.), 0:2 Pülz (80.) / SR: Hans-Christian Naue-Schütz. SC Hassenberg - ATSV Thonberg 5:0 (3:0)

Tore: 1:0 J. Wrzyciel (2.), 2:0 J. Wrzyciel (3.), 3:0 Schön (17.), 4:0 Schön (70.), 5:0 Stieler (77.) / SR: Michael Wolf. FC Schney - SG Seibelsdorf 4:4 (2:2)

Tore: 1:0 Graminschii (3.), 1:1 Göppner (9.), 1:2 Wachter (26.), 2:2 Graminschii (35.), 3:2 Graminschii (53.), 3:3 (ET/80.), 4:3 Graminschii (82.), 4:4 Stegner (86.) / SR: Marco Mittelbach.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren