Kronach
Fußball

A-Klassen: Constantin Tröbs rettet SG Lauenstein einen Punkt im Spitzenspiel

Die SG Lauenstein erreicht nach einem Rückstand dank Constantin Tröbs ein Remis im Topspiel gegen Ziegelerden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Knellendorfs Zweifachtorschütze Dominik Rottman (schwarzes Trikot) versucht auf der Außenbahn an Friesens Jonas Neuperth vorbeizukommen.  Foto: Heinrich Weiß
Knellendorfs Zweifachtorschütze Dominik Rottman (schwarzes Trikot) versucht auf der Außenbahn an Friesens Jonas Neuperth vorbeizukommen. Foto: Heinrich Weiß

In einem spektakulären Spitzenspiel der A-Klasse 5 trennen sich der Tabellenvierte SG Lauenstein/Ludwigsstadt II und der Drittplatzierte FSV Ziegelerden mit einem Unentschieden. Im Tabellenkeller feiert der SV Knellendorf nach neun Spielen wieder einen Sieg und auch die SG Pressig kann nach langer Zeit wieder punkten.

In der A-Klasse 4 feierte der ATSV Thonberg einen klaren Erfolg gegen Schlusslicht FC Schney. Die SG Schmölz/Theisenort II holte wichtige drei Punkte beim ESV Lichtenfels.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - FC Kirchlein 1:3 (0:2)

Die spielerisch und läuferisch überlegenen Gäste kamen nach 20 Minuten zum längst fälligen Führungstreffer. Mahr reagierte am schnellsten und vollendete aus kurzer Distanz. Mitte der ersten Halbzeit kam die SG besser ins Spiel und auch zu Chancen. Doch kurz vor der Pause traf Weich mit einem Freistoß aus 20 Metern an der schlecht postierten Mauer vorbei zum vorentscheidenden 0:2. Als die Gäste schnell nach Wiederbeginn erhöhten, war die Partie entschieden und die SG kam in einem nun zerfahrenen Spiel nur noch zum Anschlusstreffer. mg Tore: 0:1 Mahr (19.), 0:2 Weich (43.), 0:3 Hirle (47.), 1:3 Wohlrath (57.) / SR: Naue-Schütz (Presseck).

ATSV Thonberg - FC Schney 3:0 (2:0)

Die erste Großchance hatten die Gäste, Torwart Müller parierte jedoch glänzend auf der Grundlinie (10.). Böhms Schuss stellte den Gästekeeper nicht vor allzu große Herausforderungen. In der 30. Minute netzte Bittruf nach einem starken Dribbling im Sechzehner eiskalt zum 1:0 ein. Ein sehenswerter Kopfball von Kania aufs lange Eck ging nur knapp am Pfosten vorbei (36.). Eine herrliche Doppelpass-Stafette mit Kania schloss Blinzler freistehend zum 2:0 ab (36.). In der zweiten Spielhälfte erhöhte der ATSV den Druck. Nach einem Foul an Kania im Strafraum verwandelte Sigmund den berechtigen Elfmeter routiniert zum 3:0 (60.). Die Hausherren hatten Glück, als Kreusel frei vor dem Tor nur den Pfosten traf (68.) und Noack nur die Latte (81.). rd Tore: 1:0 Bittruf (30.), 2:0 Blinzler (43.), 3:0 Sigmund (60./FE) / SR: Stefan Müller (SVM Untermerzbach).

ESV Lichtenfels - SG Schmölz/T. II 0:3 (0:2)

Tore: 0:1 Probst (27.), 0:2 Madonia (45.), 0:3 Zazrivec (80.) / SR: Werner Aman.

A-Klasse 5

SG Neufang II/B. - SG Steinberg/G. II 2:0 (1:0)

In einem mittelmäßigen A-Klassen-Derby zur Kerwa gab es in der Anfangsphase hüben wie drüben ein paar gute Chancen. Danach war das Spiel geprägt von vielen Fouls und Ballverlusten im Mittelfeld. In der 36. Minute sorgte Gebhardt nach einem Abpraller für die 1:0-Führung der Heimelf. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel besser und so ergaben sich auf beiden Seiten Möglichkeiten. In der 74. Minute verwandelte Förtschbeck einen strittigen Elfmeter zum 2:0-Endstand.Team DJK Tore: 1:0 Gebhardt (36.), 2:0 Förtschbeck (74./Elfmeter) / SR: Eric Rösler.

TSV Neukenroth II – SG Stockheim/B. II 11:1 (7:1)

Die Gäste traten ohne Ergänzungsspieler und mit einem Altersdurchschnitt von 36,5 Jahren an. Sie hatten zwar vom Anstoß weg durch D. Scherer die Chance zur Führung, resignierten dann aber frühzeitig, als sie schon nach sechs Minuten mit 0:2 im Rückstand lagen. Nahezu körperlos agierend ließen sie den lauf- und spielstarken Michael Fröba, der einen Treffer erzielte und drei perfekt vorbereitete, und den cleveren Johannes Rebhan, der sechsmal erfolgreich war und zwei Assists lieferte, gewähren und mussten völlig zu Recht eine zweistellige Niederlage hinnehmen. wel Tore: 1:0 Schnapp (4.), 2:0 J. Rebhan (6.), 3:0 M. Fröba (16.), 4:0 J. Rebhan (22.), 5:0 Wich (25.), 5:1 D. Schröder (27.), 6:1 J. Rebhan (36.), 7:1 J. Rebhan (43.), 8:1 Lieb (51.), 9:1 J. Rebhan (68.), 10:1 Wich (81. /FE),11:1 J. Rebhan (89.) / SR: Kilian Köhn (Mitwitz).

SG Lauenstein/L. II - FSV Ziegelerden 3:3 (0:2)

Zur Kirchweih gingen die Gäste in Führung: Eine Ecke wurde nicht geklärt, der Ball kam wieder in den Strafraum, wo Wich völlig blank einschob (18.). Im Anschluss hatten die Gastgeber ein halbes Dutzend guter Möglichkeiten. Kurz vor der Pause stellte Förner per Abstauber aus kurzer Distanz auf 0:2. Nach dem Seitenwechsel begannen die Constantin-Tröbs-Festspiele. Nach schöner Kombination über rechts steckte Jahn auf Tröbs durch, der aus zwölf Metern eiskalt vollendete. Wie aus dem Nichts traf La Rosa nur zehn Minuten später per Traumtor zum 1:3. Nach schöner Hereingabe von Stauch verkürzte Tröbs per sehenswerten Seitfallzieher auf 2:3. Bei einem berechtigen Foulelfmeter scheiterte Stauch an Keim. Zehn Minuten vor Ende traf Tröbs mit einem Freistoß aus 22 Metern zum Ausgleich. pp Tore: 0:1 Wich (16.), 0:2 Förner (45.), 1:2 C. Tröbs (53.), 1:3 La Rosa (63.), 2:3 C. Tröbs (68.), 3:3 C. Tröbs (80.) / SR: Sebastian Ehrlicher.

SV Knellendorf - SV Friesen III 3:1 (0:0)

In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen. Beide spielten nach vorne und erzwangen Chancen. Doch die Hintermannschaften blieben bis kurz vor dem Halbzeitpfiff standhaft: Rottmann wurde steil geschickt und erzielte durch einen Direktschuss die 1:0-Führung. Nach der Pause gelang Müller nach schöner Kombination das 2:0. Friesen gab jedoch nicht auf. Knellendorf stand nun unter Druck. Jedoch hielt die Abwehr um Torwart Müller. Knellendorf konnte sich wieder etwas befreien und Rottmann gelang durch einen schnell vorgetragenen Angriff das 3:0 (77.). Friesen erspielte sich noch einige gute Chancen und Köstler erzielte den verdienten Ehrentreffer zum 3:1 (89.). Knellendorf holte seit langem wieder einen Sieg. Aufgrund der besseren Chancen war er auch verdient. SVK Tore: 1:0 Rottmann (46.), 2:0 Müller (48.), 3:0 Rottmann (77.), 3:1 Köstler (89.) / SR: Dieter Weid.

SG Teuschnitz/W. - SG Gehülz 1:0 (0:0)

Zum Kirchweihspiel gab es Rekordbesuch am Teuschnitzer "Schwarzen Brunnen". Die Heimelf musste auf einige wichtige Routiniers verzichten und fand gegen gut eingestellte Gäste nur schwer ins Spiel. Diese hatten auch in der 3. Minute eine gute Möglichkeit zur Führung. Danach waren beide Teams zwar mit viel Einsatz um einen geordneten Spielverlauf bemüht. Ein direkt geschossener Freistoß von Körner, den der Gästekeeper glänzend aus dem Toreck fischte, war die beste Tormöglichkeit in Halbzeit 1.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer weiterhin eine Begegnung mit wenig Torraumszenen. Dann machte wieder Kilian Körner mit einem guten Freistoß auf sich aufmerksam. In der 78. Minute zirkelte er den Ball aus 25 Metern ins Eck. Die Heimelf kam zu einem glücklichen, aber nicht unverdienten Heimsieg.as Tor: 1:0 Körner (78.) / SR: Helmut Miksche.

SG Pressig/R. - TSV Ebersdorf 5:5 (0:3)

Obwohl die Heimelf diesmal vollzählig antreten konnte, waren die Gäste von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und führten bis zur Pause mit 3:0. Allerdings wurde noch vor dem Wechsel ein Gästespieler nach einer Tätlichkeit vom Platz gestellt.

Nach dem Wechsel war nun die Heimelf am Drücker und verkürzte bis zur 72. Minute auf 3:4. Als die Gäste allerdings im Gegenzug das 3:5 erzielten, schien die Partie gelaufen. Doch die Heimelf bewies Moral und Kampfgeist und erreichte mit etwas Glück noch ein Unentschieden. mm Tore: 0:1 Feuerpfeil (11.), 0:2 Gertloff (35./Elfmeter), 0:3 Feuerpfeil (40.), 1:3 Blau (50.), 1,4 Feuerpfeil (67.), 2:4 Blau (69.), 3:4 Müller (72.), 3:5 Möller (76./Elfmeter), 4:5 Blau (88.), 5:5 (ET/89.) / SR: Sven Peetz.

SG Seelach/K. II - FC Welitsch 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Höfner (10.), 2:0 Kebede (51.), 2:1 Raab (87.), 3:1 Schott (90.+1) / SR: Florian Kastner.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren