Kronach
Fußball

A-Klassen: ATSV Thonberg siegt souverän

Nach zwei Niederlagen in Folge kann der ATSV Thonberg in der A-Klasse 4 wieder jubeln. Das Spitzentrio der A-Klasse 5 gewinnt einmal mehr jeweils deutlich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit zwei Treffern trug Dennis Kania (Zweiter von links) zum 4:2-Sieg des ATSV Thonberg bei.  Foto: Heinrich Weiß
Mit zwei Treffern trug Dennis Kania (Zweiter von links) zum 4:2-Sieg des ATSV Thonberg bei. Foto: Heinrich Weiß

Unverändert stehen die SG Teuschnitz/Wickendorf, der TSV Neukenroth II und der FSV Ziegelerden nach ihren jeweiligen Kantersiegen an der Spitze der A-Klasse 5. Weiter unten feierten die SG Lauenstein/Ludwigsstadt II und der TSV Ebersdorf Siege. Das Spiel zwischen der SG Seelach/Kronach II und der SG Gehülz wurde auf Sonntag, 17. November, verlegt. In der A-Klasse 4 etablierten sich die SG Seibelsdorf und der ATSV Thonberg nach ihren Erfolgen im Mittelfeld.

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - FC Trieb 4:2 (2:1)

Zur Kirchweih in Großvichtach gelang der SG ein Auftakt nach Maß: Stahlmann setzte sich bei einem Zweikampf vehement durch und vollstreckte eiskalt (4.). Ab der 15. Minute drängten die Trieber auf den Ausgleich, der ihnen trotz guter Gelegenheiten versagt blieb. Sie verschossen sogar einen unnötigen Foulelfmeter. Die Drangphase wurde jedoch in der 30. Minute unterbrochen, als der junge Stegner einen Konter zum 2:0 abschloss. Den Gästen gelang in der 40. Minute durch Weiß der verdiente Anschlusstreffer. Nach der Pause nutzte Hauck einen Foulelfmeter zur 3:1-Führung (50.). Stegner ließ mit seinem zweiten Treffer in der 55. Minute noch das beruhigende 4:1 für die Gastgeber folgen. Dem Tabellennachbarn gelang lediglich eine Resultatverbesserung durch Endres (77.). th Tore: 1:0 Stahlmann (4.), 2:0 Stegner (30.), 2:1 Weiß (40.), 3:1 Hauck (50./FE), 4:1 Stegner (55.), 4:2 Endres (77.) / SR: Rene Ramster (Sonnefeld).

ATSV Thonberg - FC Marktgraitz II 4:2 (2:1)

Die stark ersatzgeschwächte Heimelf geriet von Beginn an unter Druck, ohne jedoch nennenswerte Chancen zuzulassen. Die erste Möglichkeit für den ATSV nutzte Kania mit einem direkt verwandelten Freistoß von der Strafraumgrenze ins rechte untere Eck zum 1:0 (10.). Gesslein erhöhte durch einen wuchtigen Schuss unter Bedrängnis auf 2:0 (29.). Erst ein von Meusel verwandelter Foulelfmeter brachte die Gäste wieder einigermaßen zurück ins Spiel (39.). In der 64. Minute überwand Kania mit einem hervorragend platzierten Flachschuss ins lange Eck den Gästetorhüter zum 3:1. Nun nahmen die Hausherren endgültig das Zepter in die Hand und Gesslein erhöhte auf das hochverdiente 4:1 (69.). Die Schlussoffensive der Gäste belohnte Schmitt mit einem herrlichen Heber zum 4:2-Endstand (89.). rd Tore: 1:0 Kania (10.), 2:0 Gesslein (29.), 2:1 Meusel (39./FE), 3:1 Kania (64.), 4:1 Gesslein (69.), 4:2 Schmitt (89.) / SR: Jan Gräser (TSV Dörfles-Esbach).

A-Klasse 5

SG Steinberg/G. II - SG Teuschnitz/W. 1:6 (1:2)

Der Tabellenführer siegte in dieser Höhe verdient. Bereits nach drei Minuten erzielte Jonathan Bayer nach einem langen Pass von Jungkunz und einem Stellungsfehler eines einheimischen Verteidigers den Führungstreffer. Völlig überraschend erzielte Buckreus mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus 25 Metern den Ausgleich (22.). Sechs Minuten später spielte Duman nach einem kurz ausgeführten Eckball seinen Gegenspieler aus und traf aus 15 Metern flach zum 1:2.

Verletzungsbedingt verloren die Hausherren ihren Abwehrchef Zeller, was sich auch bemerkbar machte. Sieben Minuten nach der Pause lief Körner nach einem Abspielfehler allein aufs Tor zu und erzielte das 1:3. Nach einem Missverständnis zwischen Verteidiger und Torwart erhöhte zuerst Hertel auf 1:4 (58.) und Jonathan Bayer erzielte seinen zweiten Treffer zum 1:5 (77.). Mit dem Schlusspfiff stellte Hoffmann das 1:6 Endergebnis her. jr Tore: 0:1 J. Bayer (3.), 1:1 Buckreus (22.), 1:2 Duman (28.), 1:3 Körner (52.), 1:4 Hertel (58.), 1:5 J. Bayer (77.), 1:6 Hoffmann (90.) / SR: Bernhard Kutschenreuther (SV Wackersberg-Arzbach).

SV Friesen III - SG Stockheim/B. II 2:2 (2:0)

In einem Spiel auf mäßigem Niveau ging zunächst die Heimelf in Führung. Bendix Geiger traf nach einer schönen Kombination mit Philipp Geiger aus gut 16 Metern per Flachschuss ins rechte Eck zum 1:0 (8.). Kurz vor der Pause spielte Bendix Geiger steil auf Deuerling, der den Ball am herauslaufenden Torwart vorbei zum 2:0 einschob (41.). Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel, auch weil die Friesener sie viel zu leicht gewähren ließen. Christian Lehnhardt erzielte den Anschlusstreffer. Nach einem Querpass wurde er alleine gelassen und musste aus kurzer Distanz nur noch einschieben (65.). Einen Ballverlust im Friesener Spielaufbau nutzte Wagner, der im Zusammenspiel mit Schröder den verdienten 2:2-Endstand erzielte (82.). mf Tore: 1:0 B. Geiger (8.), 2:0 Deuerling (42.), 2:1 Lehnhardt (64.), 2:2 Wagner (82.) / SR: Tobias Hentschel (Wallenfels).

TSV Ebersdorf - SG Nurn/Tschirn 4:0 (2:0)

Der Gast hatte ein, zwei Szenen, ehe Feuerpfeil König in Szene setzte, der wiederum auf Neubauer zurücklegte. Dieser vollendete aus gut 20 Metern mit einem Schlenzer in den Winkel zum 1:0 für den TSV. Danach war der Gast um den Ausgleich bemüht, doch mit dem Pausenpfiff erzielte Ebersdorfer mit einen Konter das 2:0: Großmann schickte König, der den Ball aus 18 Metern halblinker Position unter die Latte nagelte. Direkt nach Wiederbeginn wirkten die Gäste aktiver, die besseren Chancen hatte aber weiter der TSV und Gertloff verwertete eine Doppelchance zum 3:0. Die SG versuchte aber weiter, einen Treffer zu erzielen: Maric legte den Ball zurück zu Ulli Hofmann, aber Keeper Apel war rechtzeitig ins lange Eck abgetaucht. Im anschließenden Konter schickte Feuerpfeil Großmann auf die Reise, der Verteidiger grätschte drüber und Großmann vollendete abgezockt durch den Tunnel von SG-Schlussmann Henry Müller. bh Tore: 1:0 Neubauer (9.), 2:0 König (45.), 3:0 Gertloff (54.), 4:0 Großmann (66.) / SR: Stefan Schmitt.

FC Welitsch - SG Lauenstein/ L. II 1:3 (0:2)

Die Heimelf war gewillt, die schwachen Leistungen der vergangenen Spiele vergessen zu machen, traf aber auf einen starken Gegner, der aus einer grundsoliden Abwehr heraus immer wieder gefährliche Angriffe startete. Einer davon brachte nach einer halben Stunde die nicht unverdiente Führung. Diese baute Stauch mit sicher verwandeltem Foulelfmeter nur wenig später auf 0:2 aus. Der FC versäumte es, aus seinen teils sehr guten Möglichkeiten Kapital zu schlagen.

Im zweiten Durchgang übernahmen die Gastgeber zunehmend die Kontrolle, doch einmal mehr stand die mangelnde Chancenauswertung einem Torerfolg im Weg. Besser machte es die SG, die nach einem ihrer wenigen Konter auf 0:3 stellte. Für den Ehrentreffer sorgte Alexander Leitz in der Schlusssekunde per Foulelfmeter. ha Tore: 0:1 Büttner (32.) , 0:2 Stauch (39./FE) , 0:3 Stauch (81.) , 1:3 Leitz (90./FE) / SR: Kurt Meyer.

SV Knellendorf - FSV Ziegelerden 2:6 (2:5)

Die Hausherren starteten gut und nach Flanke von Rottmann schob Renk zur 1:0-Führung ein. Doch der FSV glich nach einem zweifelhaften Foulelfmeter durch Schirmer aus. Die Gastgeber wurden unsicher und nach einem Abwehrfehler erhöhte Ziegelerden auf 1:2. Nun waren die Gäste spielbestimmend. Erst nach dem 1:4-Rückstand fingen sich die Knellendorfer wieder, und Rottmann verkürzte auf 2:4. Doch wieder ein Abwehrfehler führte zum 2:5-Pausenstand. Auch in der zweiten Hälfte gab die ersatzgeschwächte Heimelf nie auf, doch die Gästedefensive stand gut. Der FSV verwaltete seine Führung souverän und erhöhte durch einen Fernschuss noch auf 2:6. wb Tore: 1:0 Renk (9.), 1:1 Schirmer (12. FE), 1:2 Kittel (16.), 1:3 Schirmer (19.), 1:4 Schirmer (31.), 2:4 Rottmann (31.), 2:5 Schirmer (44.), 2:6 Wich (85.) / SR: Jürgen Renner.

SG Pressig/R. - TSV Neukenroth II 0:5 (0:2)

Tore: 0:1 Schmierer (20.), 0:2 Dietz (43.), 0:3 (ET/49.), 0:4 Dietz (58.), 0:5 Appelius (90.) / SR: Gerd Hildner.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren