LKR Kronach
Fußball

A-Klasse 5: TSV Weißenbrunn patzt beim SV Knellendorf

Im Tabellenkeller verschafft sich die SG Gehülz/Kronach II mit einem Auswärtssieg etwas Luft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Knellendorfs Maximilian Fischer (grün ) versucht, sich gegen Tobias Ballhaus durchzusetzen.  Foto: Lisa Hümmer
Knellendorfs Maximilian Fischer (grün ) versucht, sich gegen Tobias Ballhaus durchzusetzen. Foto: Lisa Hümmer
Keine Bewegung an der Tabellenspitze der A-Klasse 5: Die SG Schmölz/Theisenort und der ATSV Gehülz sammeln weiter fleißig Punkte, nur der TSV Weißenbrunn II geht in Knellendorf leer aus.

FC Wallenfels II -
ATSV Thonberg 3:4 (0:3)

In der ersten Halbzeit bot der FC Wallenfels eine unterirdische Leistung und hätte gegen die überlegenen Gäste noch weitaus höher als 0:3 zurückliegen können, da der ATSV unter anderem zweimal das Torgebälk traf. Nach dem Wechsel zeigte der FC ein ganz anderes Gesicht. Sie kassierten zwar nach dem Anschlusstreffer postwendend einen weiteren Gegentreffer, kämpften sich jedoch durch zwei Tore von Wolfram auf 3:4 heran und hätten gegen nun nicht mehr zielstrebige Gäste sogar den Ausgleich erzielen können. Der Sieg des ATSV Thonberg ist alles in allem aber verdient. gst
Tore:
0:1 Zwingmann (13.), 0:2 Brand (22.), 0:3 Zwingmann (30.), 1:3 Lunk (50.), 1:4 Brand (52.), 2:4 Wolfram (62.), 3:4 Wolfram (80./FE) / SR: Hans-Christian Naue-Schütz

ATSV Gehülz -
FC Mitwitz III 8:2 (3:0)

Die von Anfang an überlegenen Hausherren gingen in der 5. Minute durch Julian Brendel in Führung. Nach einem gut quergelegten Pass erhöhte Jörg Stöcker zum 2:0. Wenige Minuten später erzielte Stöcker durch einen Kopfball das 3:0. Nach der Halbzeit bäumten sich die Gäste auf und verkürzten zum 3:1 und zum 3:2. Die Heimelf antwortete mit drei Toren von Thomas Brendel und erhöhte auf 6:2. Wenige Minuten später erzielte Julian Brendel das 7:2. In der 90. Minute schoss Johannes Löffler den Schlusstreffer zum 8:2. her
Tore:1:0 J. Brendel (5.), 2:0 Stöcker (21.), 3:0 Stöcker (44), 3:1 Friedrich (48.), 3:2 Heidenbluth (53.), 4:2 Th. Brendel (69.), 5:2 Th. Brendel (73.), 6:2 Th. Brendel (80.), 7:2 J. Brendel (85.), 8:2 J. Löffler (90.) / SR: Schwander.

SG Schmölz/Theisenort II -
FC Kirchlein 2:0 (1:0)

Die Gäste erwiesen sich in dieser Partie als ein über weite Strecken ebenbürtiger Gegner, der sich auch immer wieder Chancen erspielte, im Abschluss aber meist zu harmlos war. Erst zur Halbzeit hin gelang es der SG, die Herrschaft im Mittelfeld zu übernehmen und Torgefahr zu erzeugen. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang der ersehnte Führungstreffer. In der zweiten Hälfte kontrollierten die Gastgeber die Partie weitgehend, aber erst ein Foulefmeter in der 71. Minute sorgte für die Entscheidung. sta
Tore: 1:0 Puelz (42.), 2:0 Prazak (71./FE) / SR: Lischka.

SG Gehülz/Kronach II -
SV Seelach 4:1 (0:0)

In einem packenden Derby hatte der Gast zwar mehr vom Spiel, jedoch stand die Heimelf sicher in der Abwehr und ließ keine großen Möglichkeiten zu. Bis kurz vor der Halbzeit der Schiedsrichter berechtigt auf den Elfmeterpunkt zeigte. Der heimische Torhüter hielt aber zweimal glänzend. Nach einem Eckball schraubte sich der Routinier Blinzler hoch und nickte zum 1:0 ein (49.). Nun folgten wütende Angriffe der Gäste, doch die Defensive der SG hielt stand und einen Gegenangriff schloss Florian Blinzler zum 2:0 ab (60.). Nach einem Gestocher im heimischen Strafraum verkürzte Müller (76.). Doch bereits zwei Minuten später zeigte der Unparteiische auf den Punkt und Blinzler stellte den alten Abstand wieder her. In der Schlussminute krönte Spielertrainer Grünewald seine gute Leistung mit dem 4:1. bit
Tore: 1:0 M. Blinzler (49.), 2:0 F. Blinzler (60.), 2:1 Müller (76.) 3:1 F. Blinzler (80.), 4:1 Grünewald (90.) / SR: G. Martin.

SV Knellendorf -
TSV Weißenbrunn II 2:1 (1:0)

Die ersatzgeschwächten Knellendorfer führten von Beginn an Regie, waren aber im Abschluss glücklos. Nach einer halben Stunde wurde der Druck des SV stärker und ein Eigentor führte zur verdienten 1:0-Pausenführung. Der TSV kam besser aus der Kabine und aus einer Unachtsamkeit resultierte der Ausgleich. Die Weißenbrunner tauchten nun öfter vor dem Knellendorfer Tor auf. Doch der SVK dominierte das Spiel. In der 86. Minute gelang nach schöner Flanke per Kopfball die verdiente Führung. wba
Tore: 1:0 Eigentor (45.), 1:1 D. Baumgarten (55.), 2:1 J. Beetz (86.) / SR: Udo Leicht (Altenkunstadt).

FC Redwitz -
SG Höfles/V./Fi. 1:3 (1:0)

Tore: 1:0 Cali (31.), 1:1 Göppner (56.), 1:2 Hauck (73.), 1:3 Niedner (77.), / SR: Strauch.
(77.), Wachter (79.) / SR: Ewald Rehm (Neufang).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren