Kronach
Fußball

A-Klasse 5: Manuel Pötzls Tor rettet SG Nordhalben beim FC Wallenfels II

Der FC Wallenfels II wäre fast zum Stolperstein für den Spitzenreiter aus Nordhalben geworden, doch ein Tor von Pötzl reichte der SG zum Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Wallenfelser Keeper Sven Kryper macht sich breit und kann den Ball von Manuel Pötzl (rotes Trikot) abwehren. Pötzl gelingt in diesem Spiel dennoch der Siegtreffer für die SG Nordhalben.  Foto: Heinrich Weiß
Der Wallenfelser Keeper Sven Kryper macht sich breit und kann den Ball von Manuel Pötzl (rotes Trikot) abwehren. Pötzl gelingt in diesem Spiel dennoch der Siegtreffer für die SG Nordhalben. Foto: Heinrich Weiß

Das Spitzenduo der A-Klasse 5 mit der SG Nordhalben und dem TSV Tettau untermauert mit zwei Siegen seine Aufstiegsambitionen. Auch die SG Neufang II/Birnbaum bleibt weiter oben dran. Die Kellerkinder aus Wallenfels, Stockheim und Lauenstein müssen hingegen jeweils knappe Niederlagen hinnehmen.

FC Wallenfels II - SG Nordhalben 0:1 (0:1)

Mit kämpferischem Einsatz und taktischer Disziplin stemmte sich der FC Wallenfels dem Tabellenführer entgegen, wurde aber nicht belohnt. Der FC begann voller Elan und brachte das Gästetor einige Male in Gefahr, ehe die SG besser ins Spiel fand und kurz vor der Pause durch ein vermeidbares Tor in Führung ging. Durch verletzungsbedingte Auswechslungen verlor der FC im zweiten Spielabschnitt etwas den Faden, konnte die nun feldüberlegenen Gäste mit etwas Glück jedoch immer wieder abblocken, wobei Fleischmann den gefürchteten Torjäger Spacek fast völlig abmeldete. Kurz vor Schluss ergab sich die Chance zum Ausgleich, wenngleich der Gästesieg verdient war. stö Tor: 0:1 Pötzl (38.) / SR: Gregor Spiewok.

SV Friesen III - SG Stockheim/R. II 2:1 (1:1)

Dem SVF gelang ein mustergültiger Start. Bereits nach drei Minuten köpfte Letsch einen Eckball zum 1:0 ein. In der Folge verflachte das Spiel etwas. Erst in den letzten Minuten der ersten Hälfte nahm das Spiel wieder Fahrt auf. Nach einem Abpraller vom Pfosten der Friesener stand Schröder goldrichtig und schob zum 1:1 ein (43.). Nach dem Ausgleich hatte die Heimelf noch zweimal den Torschrei auf den Lippen. Erst wurde ein Tor von Geiger wegen einer knappen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Und in der Nachspielzeit vergab Deuerling nach einem Duell mit Torwart Scherbel vor dem leeren Tor. Nach dem Seitenwechsel erwischte wiederum die Friesener "Dritte" den besseren Start und erzielte das 2:1 (49.). Münch erreichte einen Steilpass vor dem gegnerischen Torwart und köpfte zur erneuten Führung ein. Letztendlich ein knapper, aber verdienter Sieg für den SVF III. mf Tore: 1:0 Letsch (3.) 1:1 Schröder (43.) 2:1 Münch (49.) / SR: David Schatz (Naila).

SG Teuschnitz/W. - TSV Ebersdorf 3:0 (2:0)

Die gut eingestellte Heimmannschaft kam besser in die Partie und kontrollierte in der ersten Halbzeit das Spiel. Folgerichtig kam die SG bereits in der 6. Minute zur verdienten Führung durch Julian Förtsch. Auch im Anschluss behielten die Hausherren die Kontrolle. Mit einem traumhaft getretenen Freistoß in den linken Winkel erhöhte Hoffmann in der 36. Minute auf 2:0. Nach der Halbzeitpause merkte man den Gästen an, dass sie nochmal alles nach vorne legen wollten. Jedoch kamen sie gegen die gut gestaffelten Reihen der Heimmannschaft nicht zu Torchancen. In der 76. Minute machte schließlich Funk den Sack zu. neu Tore: 1:0 J. Förtsch (6.), 2:0 Hoffmann (36.), 3:0 Funk (76.) / SR: Frank Boerner.

FC Welitsch - SV Knellendorf 2:2 (1:0)

Nachdem der FC in der Anfangsphase bereits drei gute Chancen liegen gelassen hatte, vollendete Leitz in der 10. Minute nach überlegtem Zuspiel von Konrad zur Führung. Der SV kam nur sporadisch vor das Tor der Gastgeber und suchte sein Heil über Standards oder Weitschüssen, die aber ihr Ziel verfehlten. Zudem dezimierten sie sich kurz vor Halbzeit nach einer Notbremse selbst. Den zweiten Durchgang gestalteten die Gäste trotz Unterzahl weit offener, kamen nicht unverdient durch Rottmann zum Ausgleich und gingen wenig später sogar in Führung. Das verzweifelte Anrennen der Hausherren wurde dann doch noch belohnt, als Raab im Anschluss an eine Ecke in letzter Minute das Unentschieden rettete. ha Tore: 1:0 Leitz (10.) 1:1 Rottmann (73.) 1:2 Baumann (79.) 2:2 Raab (90.) SR: Helmut Miksche (SpVgg Selbitz).

SG Neufang II/B. - SG Steinberg/Gif. II 3:1 (2:1)

Die Heimelf legte gleich richtig los und ging bereits in der 3. Minute durch Förtschbeck in Führung. Ein direkt verwandelter Freistoß brachte für die Gäste in der 19. Minute den Ausgleich.Nur sechs Minuten später war wiederum Förtschbeck zur Stelle und vollendete zur 2:1-Führung. Nach dem Seitenwechsel spielte die Heimelf weiterhin druckvoll nach vorne und wiederum Förtschbeck erhöhte zum 3:1-Endstand. ak Tore: 1:0 Förtschbeck (3.) 1:1 Förtsch (19.) 2:1 Förtschbeck (25.) 3:1 Förtschbeck   (50.) / SR: Joachim Schlesinger (Obersdorf).

SG Lauenstein/Lud. II - TSV Tettau 2:3 (0:1)

Die Gäste untermauerten von Beginn an ihre Aufstiegsambitionen und schnürten die Hausherren in der eigenen Hälfte ein. Bis auf einen Lattenschuss von Fiedler kam zunächst nicht viel dabei rum. Nach einer halben Stunde verlor Pfeiffer den Ball in der Vorwärtsbewegung. Den Gegenangriff nutzten die Gäste zum Führungstreffer. In der zweiten Hälfte zeigten die Burgherren ein anderes Gesicht. Constantin Tröbs staubte nach tollem Solo von Bär zum Ausgleich ab. Im nächsten Angriff stellten die Tettauer den alten Abstand wieder her, ein Abpraller wurde im Gehäuse versenkt. Die Laastner zeigten aber Moral und kamen nach einem langen Ball von Lukas Tröbs durch Constantin Tröbs zum erneuten Ausgleich. Kurz vor Schluss nutzte Müller einen zu kurzen Befreiungsschlag der Heimabwehr zum Siegtreffer der Gäste aus 25 Metern genau in den Winkel. pp Tore: 0:1 Schmidtheisler (36.), 1:1 C. Tröbs (55.), 1:2 Fiedler (56.), 2:2 C. Tröbs (72.), 2:3 Müller (89.) / SR: Andreas Zwosta.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren