Kronach
Fußball

A-Klasse 5: Keine Punkte für die Top Drei

Nordhalben, Tettau und Welitsch gehen allesamt leer aus. Der Gewinner des Spieltags ist der TSV Ebersdorf, der das Topspiel gegen Nordhalben gewinnt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Welitscher Christoph Fischer (weißes Trikot) erahnt, dass sein Teuschnitzer Gegenspieler und Torschütze zum 0:2, Julian Förtsch, zur Seite ausweichen will, und stellt den Weg zu.  Foto: Heinrich Weiß
Der Welitscher Christoph Fischer (weißes Trikot) erahnt, dass sein Teuschnitzer Gegenspieler und Torschütze zum 0:2, Julian Förtsch, zur Seite ausweichen will, und stellt den Weg zu. Foto: Heinrich Weiß

Nach der Heimniederlage gegen die SG Teuschnitz/Wickendorf in der A-Klasse 5 kann der FC Welitsch die Hoffnung auf den Aufstieg weitgehend begraben. Drei Punkte beträgt der Abstand auf den Tabellenzweiten TSV Tettau, der dazu noch ein Spiel weniger ausgetragen hat. Aber auch die Tettauer mussten im Titelrennen einen Rückschlag hinnehmen, genauso wie die SG Nordhalben in Ebersdorf. Mit einem Sieg im Topspiel gegen Tettau am kommenden Samstag können die Nordhalbener dennoch die Meisterschaft perfekt machen.

Ebenso spannend bleibt es am Tabellenende. Mit einem Punktgewinn gegen die SG Neufang II/Birnbaum hat die SG Stockheim/Reitsch II den Abstiegsplatz an den FC Wallenfels II abgegeben, der in Knellendorf mit 0:5 unterging.

SV Knellendorf - FC Wallenfels II 5:0 (2:0)

Der Gastgeber zeigte von Beginn an Siegeswillen. Spielertrainer Tucci schlug in der 2. und 8. Minute zu und brachte seine Elf mit 2:0 in Führung. Danach befreite sich Wallenfels etwas und das Spiel verflachte. Erst in der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte häuften sich die Chancen der Heimelf wieder, doch zur Ergebnisverbesserung reichte es nicht. Die zweite Spielhälfte bestimmte Knellendorf nach Belieben, die Torausbeute blieb mit drei Treffern aber gering. Mit dem 5:0 war der Gast gut bedient.wba Tore: 1:0 F. Tucci (2.), 2:0 F. Tucci (8.), 3:0 J. Beetz (51.), 4:0 F. Tucci (65.), 5:0 (ET/72.) / SR: Hanspeter Schwander (FC Schwarzach).

TSV Ebersdorf - SG Nordhalben 1:0 (0:0)

Der TSV erspielte sich in der ersten Viertelstunde einige Möglichkeiten. Doch dann gewann der Spitzenreiter Oberwasser und hatte seinerseits aussichtsreiche Chancen, die heimische Abwehr hielt aber stets stand. Nach der Halbzeitpause wurde ein Rettungsversuch von Möller fast zum Eigentor, da der Ball nur knapp über den Winkel ging. Nur fünf Minuten später die nächste Schrecksekunde für die Anhänger des TSV, als Krumm beim Klärungsversuch das eigene Tor nur knapp verfehlte. Zehn Minuten vor dem Abpfiff kam es zu einem Zweikampf zwischen Apel und einem SG-Angreifer, bei dem der Torwart zwar Sieger blieb, dabei aber vom Gegner unglücklich getroffen wurde und kurz angeschlagen liegen blieb. Als sich beide Lager bereits auf ein torloses Remis eingestellt hatten, schlug Möller einen Eckball mustergültig auf den Kopf von Feuerpfeil.

Dieser brachte zwar wenig Druck hinter den Ball, verlieh ihm aber dadurch eine so hohe Flugkurve, dass sich der Ball über den Gästetorwart hinweg zum Führungstreffer ins lange Eck senkte. Sichtlich geschockt kam von den Gästen nicht mehr viel. Somit erkämpfte sich der TSV zwar den Sieg, hätte aber durchaus auch mit einem Unentschieden zufrieden sein müssen. feu Tore: 1:0 Feuerpfeil (85.) / SR: Frank Tragelehn. TSV Neukenroth II - SG Lauenstein/Lud. II 5:4 (2:2) In einer kurzweiligen Begegnung gelang den Gastgebern ein glücklicher, aber nicht unverdienter Sieg. Sie gingen zweimal in Führung, gerieten aber infolge ihres fehlerhaften Defensivverhaltens mit 2:3 in Rückstand (56.). Nach dem zwischenzeitlichen 3:3-Ausgleich durch J. Dietz vergaben die Gäste in der 65. Minute eine Großchance zur erneuten Führung. In der Schlussphase dominierten die Gastgeber das Geschehen und gingen nach jeweiliger Vorarbeit das agilen Juniorenspielers Cont durch J. Dietz und Cichy, der mit einem Kopfballtorpedo erfolgreich war, mit 5:3 in Führung. Büttners Anschlusstreffer kurz vor dem Schlusspfiff war nur noch Ergebniskorrektur.wel Tore: 1:0 Detsch (9.), 1:1 P. Pfeiffer (28. / FE), 2:1 Cichy (40.), 2:2 S. Dietz (42.), 2:3 Betz (56.), 3:3 J. Dietz (59.), 4:3 Cichy (76.), 5:3 J. Dietz (87.), 5:4 Büttner (89.) / SR: Harald Kiutra (Scheuerfeld).

SG Steinberg/Gifting II - SV Friesen III 1:3 (0:2)

Friesen war von Beginn an das bessere Team und erzielte folgerichtig bereits in der 8. Minute das 1:0 durch Krüglein. Mitte der ersten Hälfte erhöhten die Grün-Weißen auf 2:0 durch Deuerling. Nach dem Wechsel konnte die heimische SG das Geschehen etwas offener gestalten, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Der SVF schoss in der 77. Minute das verdiente 0:3 durch Geiger. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Bernschneider, was gleichzeitig den Endstand zum verdienten 1:3 bedeutete. Tore: 0:1 Krüglein (8.), 0:2 Deuerling (27.), 0:3 Geiger (77.), 1:3 Bernschneider (87.) / SR: Jürgen Renner.

TSV Tettau - SG Nurn/Tschirn 3:5 (3:1)

Die Tettauer kamen zunächst besser ins Spiel. In der zehnten Minute erzielte Demir das 1:0 durch einen Weitschuss, der an allen Akteuren vorbei ins Tor segelte. Kurze Zeit später erhöhte Demir auf 2:0. Das 3:0 in der 29. Minute erzielte ebenfalls Demir unter Mithilfe des Schiedsrichters, der einen Ball unglücklich zum Tettauer Akteur leitete und dieser eiskalt einschob. Den Anschlusstreffer erzielte Deuerling noch vor der Halbzeit. Die TSV-Abwehrreihen waren beim Gegentor nicht konsequent genug. Nach der Halbzeit waren die Gäste aggressiver und geistig frischer. Der TSV bekam keinen Zugriff mehr. So nutzte zuerst Uli Hofmann in der 50. Minute einen groben Abwehrfehler , und nur acht Minuten später bestrafte Sebastian Hofmann den nächsten eiskalt. Nach einem Eckball stand Deuerling komplett alleine im TSV-Strafraum und köpfte ohne Bedrängnis ein. Klug erzielte den verdienten 3:5-Endstand (79.). esch Tore: 1:0 T. Demir. (10.), 2:0 T. Demir (24.), 3:0 T. Demir (29.), 3:1 Deuerling (42.), 3:2 U. Hofmann (50.), 3:3 S. Hofmann (58.), 3:4 Deuerling (71.), 3:5 Klug (79.) / SR: Frederik Braunersreuther.

FC Welitsch - SG Teuschnitz/W 1:3 (0:2)

Der FC war gedanklich noch nicht auf dem Platz, da brachte schon einer der überfallartigen Angriffe die SG in Führung. Auch im weiteren Verlauf tat sich die Heimelf gegen die lauf- und einsatzfreudigen Gäste enorm schwer, zu ihrem Spiel zu finden.

Vor allem die schnellen Stürmer bereiteten der FC-Defensive immer wieder Probleme. Das 0:2 nach gut einer halben Stunde war die Quittung. Nach der Pause kamen die Gastgeber mit einer engagierteren Einstellung aus der Kabine, und Leitz erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Anschlusstreffer. Doch das 1:3 zehn Minuten vor Schluss zerstörte dann die Träume auf einen erneuten Punktgewinn. ha Tore: 0:1 Funk (5.) , 0:2 Förtsch (32.) , 1:2 Leitz (65.) , 1:3 Funk (81.) / SR: S piewok (SG Rugendorf).

SG Stockheim/Reitsch II - SG Neufang II/Bi. 0:0

SR: Tobias Gleichmann.

Spiel vom Freitag

TSV Tettau - SG Lauenstein/Lud. II 1:2 (1:1)

In der 7. Minute wurde der schnelle Stauch mit einem langen Ball auf die Reise geschickt und erzielte das 0:1. Im weiteren Verlauf blieb Tettau im Abschluss zu ungenau und scheiterte an den Abwehrreihen. In der 39. Minute wurde Demir gut im Lauensteiner Strafraum angespielt und konnte nur noch durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Knabner souverän. Nun versuchten die Tettauer, den Schwung mitzunehmen. Allerdings zeigte sich auch hier wieder die Abschlussschwäche. Lauenstein blieb stets gefährlich und setzte seine schnellen Stürmer konsequent ein. So war es in der 50. Minute wiederum Stauch, der schneller als sein Gegenspieler war und den Ball zum 1:2 einschob. esch Tore: 0:1 Stauch (7.), 1:1 Knabner (39./FE), 1:2 Stauch (50.) / SR: Niklas Wich.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren