Mitwitz
Laufsport

Weltmeisterin läuft Streckenrekord in Mitwitz

Bei der 5. Auflage des Wasserschloss-Mitwitz-Laufs sorgte die Duathlon-Weltmeisterin Ulrike Schwalbe mit einer neuen Bestzeit für das Highlight.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ulrike Schwalbe vom ATS Kulmbach gewann den Hauptlauf rund um das Wasserschloss souverän.
Ulrike Schwalbe vom ATS Kulmbach gewann den Hauptlauf rund um das Wasserschloss souverän.
+1 Bild
Ein kleines Jubiläum hat es es am Sonntag im Steinachtal beim Wasserschloss Mitwitz-Lauf gegeben: Zum fünften Mal wurde die Veranstaltung vom ASC Kronach-Frankenwald und der Freien Wählergemeinschaft Mitwitz im Schatten des Schlosses durchgeführt und auch noch mit einem neuen Streckenrekord garniert. Deutlich über 200 Teilnehmer verzeichneten die Vereine und auch viele Zuschauer kamen zum Anfeuern vorbei.

Nach der Begrüßung durch den Organisationsleiter Sigi Katholing und dem 1. Vorsitzenden des ASC Silvester Kohlmann ging es gleich spannend zur Sache. In den Vorläufen mussten sich die jungen Läufer bei den "Hauck-Schülerlaufen" in den vier Altersklassen von U8 bis U14 für ihre Finalläufe qualifizieren. Zur Mittagsstunde stand dann der "Hartan-Bambinilauf" auf dem Programm. Dort durften die Jüngsten auf der 450 Meter langen Strecke durch den Schlosspark ihre erste Wettkampferfahrung sammeln.

Die Teilnehmer des "Auto Graf-Nordic-Walking-Laufes" wurden dann bei trockenem Wetter die zehn Kilometer lange Strecke Richtung Bächlein geschickt. Zwischenzeitlich fanden auf dem herzförmigen Rundkurs die Finalläufe bei den Schülern statt. Folgende Mädchen und Jungs freuten sich über ihre Siege und Podest-Platzierungen: Den Sieg im Wettbewerb der Schülerinnen U 8 holte sich Julia Mayer von der GS Mitwitz vor Lucy Herber (SV Motschenbach) und Sophia Bürger aus Mitwitz. Einen Dreifachsieg gab es für die GS Mitwitz bei den Schülern U8 mit Josua Bauer (1.), Noah Totzauer (2.) und Birhat Zandin (3.).

Den Wettbewerb der Schülerinnen U10 gewann Annika Kaufmann vom TSV Weißenbrunn vor Leni Scheler (GMS Küps). Den dritten Platz erlief sich ihre Schulkameradin Fabienne Fleischmann.

Bei den Jungs war Anton-Kasimir Schulze vom TV 1848 Coburg als Erster im Ziel. Ihm folgte Silas Biedermann (SCW Obermain) auf Platz 2 vor Luis Müller (GMS Küps). Bei den Schülerinnen U12 gewann Ekatarina Winterstein vom SC Mängersgereuth-Hämmern. Ihre Schwester Andrieta freute sich über Platz 3. Dazwischen belegte Cara Lindner (GMS Küps) den zweiten Platz. Im Finale der U 12 (männlich) feierten drei Jungs von der Grund- und Mittelschule Küps Podestplätze: Gian-Luca Tasso als Sieger, Tim Welscher als Zweiter und Mattia Tasso als Drittplatzierter.

In der Altersklasse der Schülerinnen U14 siegte Sophia Hartlieb (SSG Coburg) vor Elina Friedlein von der Montessorischule Mitwitz und Mette Rädisch (TV/ SC Mitwitz). In der U14 der männlichen Schüler hatte Jakob Häfner (TV 1848 Coburg) als Erster das Ziel erreicht. Auf Platz 2 kam sein Vereinskamerad Miklós Kalocsai. Ihm folgte auf Platz 3 Ben Kaufmann vom TSV Weißenbrunn. Am Finallauf des "Mäusbacher-Staffellaufes" nahmen insgesamt acht Staffeln teil.

Auf Platz 1 in der U16-Wertung landete die Staffel vom TSV Weißenbrunn (Besetzung: Kevin Höfner, Ben Kaufmann und Sebastian Marx). Den zweiten Platz erlief sich das Dreier-Team "Laufen ist cool" von der GMS Küps mit Gian-Luca Tasso, Mattia Tasso und Tim Welscher) vor dem Trio "Coolrunners" mit Luis Müller, Fabian Klose und Max Karel. Bei den Erwachsenen siegte die Staffel "Mama kedvence" (TV 1848 Coburg) mit Kristof, Matyas und Miklós Kalocsai, vor "Team Möller Coaching" (Nick Möller, Max Morgenroth und Marie Morgenroth). Das "Team HÜÄH" mit den Läufern Tom Schultheiß, Sebastian Haug und Matthias Ossa, sortierte sich, wie schon im vergangenen Jahr, auf dem dritten Platz ein.

Beim "Raiffeisenbank-Jugendlaufes" über fünf Kilometer triumphierte in der U16 Matyas Kalocsai in 20:02 Minuten. Emilia Görlich (TTC Hasenthal) siegte bei der weiblichen Jugend.Bei den Damen U18 gewann Marie Morgenroth von "Möller Coaching". Die männliche Jugend U 18 sah mit Kristof Kalocsai (TV 1848 Coburg) einen eindeutigen Sieger.

Beim "Verpa-Kurzstreckenlauf" über fünf Kilometer siegte bei den Damen Ina Hartlieb vom Inline-Team Coburg (22:52 min) vor Joanne Marr (TV Weidhausen) und Sonja Witterauf vom ASC Marktrodach. Seinen ersten Platz bei den Männern aus dem Vorjahr konnte Oliver Bühling vom HUK-Coburg-Run-und-Bike-Team verteidigen. Seine Zeit für die Strecke: 20:18 Minuten. Knapp hinter dem Sieger wurde Oliver Kaufmann (TSV Weißenbrunn) Zweiter. Auf Platz 3 ins Ziel kam Christopher Böhm.


Klare Favoritensiege im Hauptlauf

Der "Frankenbräu-Hauptlauf" bildete den Abschluss der Laufveranstaltung rund um das Wasserschloss. Auch dieser Lauf erfuhr eine Änderung, denn nun sind hier vier Runden mit je 2,5 Kilometern zu laufen. Dazu stand der Lauf ganz im Zeichen der beiden Favoriten, die gemeldet hatten. Bei den Damen war dies Ulrike Schwalbe, die ehemalige Duathlon-Weltmeisterin vom ATS Kulmbach und Michael Kalb (NeproSport - ASC Kronach - Frankenwald) dem auch schon Europameisterehren im Triathlon zuteil wurden. Beide ließen nichts anbrennen und dominierten jeweils ihre Läufe, wobei Ulrike Schwalbe im Spitzenfeld der Männer mit unterwegs war. Der Gesamteinlauf der Damen beim "Frankenbräu-Hauptlauf" war dann auch eine eindeutige Sache: Ulrike Schwalbe siegte mit neuem Streckenrekord in 38:56 Minuten deutlich vor Silke Neubauer (SC Rennsteig Steinbach, 47:29 Minuten) und Anja von Imhoff (TV 1848 Coburg), die 47:58 Minuten benötigte.

Michael Kalb spulte seinen Lauf mit durchschnittlich unter neun Minuten pro Runde (2,5 Kilometer) ab und siegte in einer Zeit von 35:36 Minuten vor Martin Finzel (DUV) mit 38:45 Minuten und dem Drittplatzierten Nick Möller (Möller Coaching), der 39:14 Minuten benötigte. In der Mannschaftswertung siegten bei den Damen das Run-and-Bike-Team Coburg (Zech, Rödiger, Reichelt) und bei den Herren der TSV Windheim (Martin, Förtsch und Schirmer). Die Ortsmeisterschaft von Mitwitz über zehn Kilometer wurde ebenfalls wieder ausgetragen. Bei den Damen konnte Andrea Gregor-Nowak ihren Titel verteidigten. Der neue Ortsmeister bei den Herren wurde Achim Brettel. Beide wurden mit einem Pokal ausgezeichnet. Die Trophäe in der Wertung "Teilnehmerstärkste Gruppe" ging 2017 an die Grund- und Mittelschule Küps, die mit 35 Läufer antrat.

Geehrt wurde außerdem mit Luise Bauer die jüngste Teilnehmerin. Über einen Pokal durfte sich auch Berthold Wolf von der TS Lichtenfels als ältester Läufer freuen. Alle Ergebnisse (Vor- und Finalläufe, Altersklassenwertungen) zum "Wasserschloss Mitwitz-Lauf" sind zu finden unter: www.asc-kronach.de. sk

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren