Reitsch
Frauen-Landesliga

SV Reitsch gelingt die Revanche gegen Neundorf

Der Tabellenzweite SV Reitsch setzte sich in der Frauen-Landesliga dank einer guten Leistung mit 5:2 gegen den TSV Neudorf durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Reitsch - TSV Neudorf: An zwei Gästespielerinnen vorbei treibt Theresa Münch (links) den Ball durchs Mittelfeld. Foto: Herbert Kalb
SV Reitsch - TSV Neudorf: An zwei Gästespielerinnen vorbei treibt Theresa Münch (links) den Ball durchs Mittelfeld. Foto: Herbert Kalb
Auf einen sehr erfolgreichen Samstag kann der SV Reitsch zurückblicken. Die Herren machten die Meisterschaft in der A-6 perfekt. Die zweite Frauenmannschaft und die U17 siegten auswärts. Und die Landesliga-Frauen waren daheim erfolgreich.

SV Reitsch - TSV Neudorf 5:2 (4:1)

Nach der Niederlage im Hinspiel hatte der SV Reitsch etwas gut zu machen und schaffte dies in beeindruckender Manier. Die Heimelf spielte munter drauf los, doch der Gast aus Neudorf attackierte früh und rückte konsequent bis zur Mittellinie auf. So tappten die SV-Frauen ein ums andere Mal ins Abseits, ehe sich Kristin Rebhan durchtanken konnte. Im Strafraum wurde sie schließlich durch ein Foul gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Katrin Kittel sicher zum 1:0.

Der SV blieb dran und erhöhte durch Linda Querfurth zehn Minuten später auf 2:0. Direkt vom Anstoß weg ließ sich die SV-Abwehr übertölpeln, so dass man den Anschlusstreffer schlucken musste. Doch die Reitscherinnen hatten die richtige Antwort parat, und so war es erneut Linda Querfurth, die den alten Abstand wieder herstellte. Immer wieder spielten die Einheimischen die Bälle gekonnt hinter die Gästeabwehr, so auch kurz vor der Halbzeit, als Kristin Rebhan den Ball aufnehmen und im Gehäuse unterbringen konnte.

Im zweiten Durchgang schalteten beide Mannschaften einen Gang zurück, das Match war nun nicht mehr ganz so intensiv wie vor dem Pausentee. Dennoch erspielten sich die Reitscherinnen gute Chancen, vergaben diese jedoch leichtsinnig. Erst in der 71. Minute machte Katrin Kittel nach einem Eckball endgültig den Deckel unter die unterhaltsame Partie zu. Die Gäste steckten nicht auf und kämpften weiter. Belohnt wurde das durch einen weiteren Treffer kurz vor Schluss.

Für den SV Reitsch stehen in nun die Topspiele beim FC Pegnitz und beim SV Weinberg II auf dem Programm.

SV Reitsch: Stöcker - Förtschbeck, Raupach, Köhler, Müller, Hader, Pauli-Löffler, Münch (55. Altmann), Rebhan, Querfurth, Kittel (85. Heuschmann)

TSV Neudorf: Raithel - Meißner (86. Egeter), Habenschaden, Herrmann, Völk (60. Paulus), Ott, Rutka, Herl, Egner, Schreier (89. Stich), Steinhilber

Tore: 1:0 Kittel (8./FE), 2:0 Querfurth (19.), 2:1 Ott (20.), 3:1 Querfurth (29.), 4:1 Rebhan (41.), 5:1 Kittel (70.).


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren