Kronach
Tischtennis

Nur vier Vereine machen mit

Beim Kreisranglistenturnier der Jugend und Schüler in Neuses ermittelten 18 Talente ihre Besten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Leonie Raab (Zweite von links) siegte bei den A-Schülerinnen, Milla Eitemüller (rechts) bei den B-Schülerinnen. Mit im Bild die Nächstplatzierten und Wolfgang Weidner von der SG Neuses.  Fotos: privat
Leonie Raab (Zweite von links) siegte bei den A-Schülerinnen, Milla Eitemüller (rechts) bei den B-Schülerinnen. Mit im Bild die Nächstplatzierten und Wolfgang Weidner von der SG Neuses. Fotos: privat
+2 Bilder
Das erste Tischtennis-Ranglistenturnier dieser Saison fand in der Neuseser Schulturnhalle statt. Als Sieger konnten sich Julian Dietrich und Jonah Endes, beide vom FC Wacker Haig, Leonie Raab (TSV Teuschnitz) sowie Ben Vetter und Milla Eitemüller (beide SG Neuses) auszeichnen. Von der älteren weiblichen Jugend war niemand gemeldet.


Jugend

Unter den nur sechs Jugendlichen dominierte Julian Dietrich. Die Überlegenheit des Haigers, der auch schon bei den Herren in der 2. Kreisliga zum Stamm gehört, dokumentieren seine fünf 3:0-Siege. Keiner seiner Kontrahenten kam noch nicht einmal in die Nähe eines Satzgewinnes. Mike Müller vom TSV Teuschnitz hatte nur gegen den Sieger Dietrich das Nachsehen (4:11, 7:11, 7:11). Im Vorjahr war er bei den jüngeren A-Schülern noch erfolglos geblieben.
Endstand: 1. Julian Dietrich (Haig) 5:0 Siege/15:0 Sätze, 2. Mike Müller (Teuschnitz) 4:1/ 12:4, 3. Tim Förtsch (Teuschnitz) 3:2/10:7, 4. Lucas Ferner (Haig) 2:3/7:12, 5. Jannik Holland (Haig) 1:4/5:12, 6. David Müller (Haig) 0:5/1:15.


A-Schüler/innen

Bei den drei A-Schülern machte Jonah Endes das Rennen (2:0/6:2) vor seinem Vereinskameraden vom FC Wacker Haig, Leon Kalb (1:1/5:5), und Jonas Gößwein vom TSV Stockheim (0:2/2:6). Kalb hatte gegen Endes trotz einer 2:1-Satzführung im fünften Durchgang noch mit 10:12 das Nachsehen. Gegen Gößwein hingegen behielt er nach 1:2-Rückstand noch mit 12:10 und 11:8 die Oberhand.
Unter den vier A-Schülerinnen wurde Leonie Raab vom TSV Teuschnitz ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie musste aber gegen die Zweitplatzierte, ihre Vereinskameradin Judith Scherbel, alles in die Waagschale werfen (11:8, 9:11, 11:8, 13:11).
Endresultat: 1. Raab 3:0/9:1, 2. Scherbel 2:1/7:3, 3. Michelle Suffa (Teuschnitz) 1:2/3:6, 4. Angelina-Joline Eckert (SG Neuses) 0:3/0:9.


B-Schüler/innen

Ein Trio von der SG Neuses spielte bei den B-Schülern um den Sieg. Hier ließ Ben Vetter nichts anbrennen (2:0/6:1). Es folgten Leonhard Müller (1:1/4:3) und Julien-Noel Eckert (0:2/0:6).
Da nur zwei B-Schülerinnen erschienen sind, war das Aufeinandertreffen der beiden Neuseserinnen Milla Eitemüller und Lisa Bernschneider zugleich das Endspiel. Eitemüller behauptete sich mit 11:5, 11:9, 8:11, 11:6.
Mit der Teilnahme von 18 Nachwuchstalenten zeigte sich Kreisjugendwart Harald Wich zwar zufrieden, jedoch nicht damit, dass diese von nur vier Vereinen kamen. Dabei stellten der FC Wacker und die SG Neuses (je 6) und der TSV Teuschnitz (5) das größte Kontingent. Ein Teilnehmer kam vom TSV Stockheim. Insgesamt sind 16 Vereine im Tischtennis-Kreis Kronach in der laufenden Saison mit Jugendteams im Einsatz. Bestens unterstützt bei diesem Wettbewerb wurde Harald Wich von Wolfgang Weidner und Günther Hanna von der SG Neuses.
Die Erst- und Zweitplatzierten der jeweiligen Konkurrenz haben sich für das erste Bezirksbereichs-Ranglistenturnier am 29. Januar in Gefrees (Schüler) beziehungsweise in Hof (Jugend) qualifiziert. Daran teilnahmeberechtigt sind darüber hinaus Johannes Scherbel (TSV Teuschnitz) bei den Jungen und Cameron Weber (SG Neuses) bei den B-Schülern.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren