Kronach

Nur in Steinberg wird gespielt

Das einzige Spiel im Landkreis Kronach findet am Sonntag beim TSV Steinberg statt. Dann ist der FC Kronach zu Gast. Die Begegnungen auf Kreisebene wurden komplett abgesagt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vor 14 Tagen stand bereits das Bezirksliga-Spiel gegen Kleintettau in Steinberg auf dem Programm. Am Sonntag um 15 Uhr soll das nächste kreisinterne Duell gegen den FC Kronach stattfinden. Foto: Heinrich Weiß
Vor 14 Tagen stand bereits das Bezirksliga-Spiel gegen Kleintettau in Steinberg auf dem Programm. Am Sonntag um 15 Uhr soll das nächste kreisinterne Duell gegen den FC Kronach stattfinden. Foto: Heinrich Weiß
Der Spieltag in der Bezirksliga 2 kann am Wochenende erwartungsgemäß nicht komplett durchgeführt werden. Allerdings sollen sowohl das Gastspiel des ASV Kleintettau in Mainleus (Samstag, 15 Uhr) als auch das Nachbarderby in Steinberg (Sonntag, 15 Uhr) über die Bühne gehen.

TSC Mainleus - ASV Kleintettau
Beide Mannschaften haben nach der Winterpause ein Spiel bestritten und dabei jeweils drei wichtige Punkte geholt. Die Mainleuser bezwangen vor 14 Tagen den Spitzenreiter ZV Thierstein mit 1:0, während die "Glasmacher" mit dem gleichen Ergebnis die Zähler aus Steinberg entführten.
An das Hinspiel haben die Kleintettauer noch sehr gute Erinnerungen, denn da feierten sie einen deutlichen 4:0-Erfolg. Gegen eine der besten Abwehrreihen der Liga ist zwar nicht davon auszugehen, dass ein ähnlich hoher Erfolg wiederholt werden kann.
Ein knappes 1:0 würde allerdings auch schon ausreichen, um mit dem heutigen Gastgeber, der erst 18 Begegnungen ausgetragen hat, in der Tabelle gleichzuziehen. Andererseits scheinen sich die Mainleuser in dieser Saison daheim auf dieses knappe Ergebnis spezialisiert zu haben. Kein einziger der insgesamt acht Siege fiel höher aus als mit einem Tor Unterschied.
ASV Kleintettau: Fröba - Walter, M. Deuerling (?), Beyer, Kobal, Vyskocil (?), Altan Yürük, D. Deuerling, Iskender, Cekic, Wilhelm, Rosenbaum, Schubert, Karapinar, Bischoff.

TSV Steinberg - FC Kronach
Mit einem ungemein wichtigen Nachbarderby beginnt für den FC Kronach morgen um 15 Uhr die Frühjahrsrunde. Während die Steinberger schon ein Spiel hatten, wissen die Gäste nach der langen Winterpause noch nicht so recht, wo sie stehen. "Mit der Vorbereitung war ich im großen und ganzen zufrieden; wir haben aus den Witterungsbedingungen das Beste gemacht", sagt Spielertrainer Christian Karl, der zum Wiederauftakt nur auf den langzeitverletzten Christian Engelhardt verzichten muss.
Der TSV Steinberg wiederum ist vor 14 Tagen in den Startlöchern hängen geblieben und hat es beim 0:1 gegen den ASV Kleintettau verpasst, sich zumindest etwas Luft zu verschaffen. "Wir hatten einige richtig dicke Bretter, die wir leider nicht genutzt haben", trauert Trainer Andreas Löhnert den vergebenen Chancen nach.
Auch im heutigen Derby werden nur drei Zähler vergeben, auch wenn vor solchen Duellen oft von einem 6-Punkte-Spiel die Rede ist. Im Moment liegt der TSV Steinberg (21 Punkte) einen Zähler vor dem FCK, könnte den Abstand also auf vier Punkte ausbauen. Andererseits bietet sich für die Kronacher, die zwei Spiele weniger ausgetragen haben, die Möglichkeit, mit einem Auswärtssieg den Abstiegsplatz zu verlassen.
Im Hinspiel kamen die Steinberger durch einen späten Treffer von Stefan Böhmer zu einem Remis (2:2). Auch diesmal - und das bedauern beide Trainer - werden sich die beiden Nachbarrivalen die Punkte gegenseitig wegnehmen; am Saisonende dürfen sie dann fehlen.
TSV Steinberg: Wojak/N. Engelhardt - Scherbel, Ad. Kraus, And. Kraus, Gryglewicz, K. Lang, D. Müller, Michel, Atik, Geiger, A. Jakob, Brückner, Böhmer, Kremer.
FC Kronach: Keim/Stumpf - Madinger, Müller, Löffler, Bauer, Sommer, Schedel, Mayer, Böhnlein, Sünkel, Kraus, J. Engelhardt, Fischer, Uwira, Vonberg (?), Seifert (?), Ciolka.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren