Der FC Mitwitz stellt die Weichen für die Zukunft. Mit Heiner Föhrweiser, der zuletzt die SpVgg Letteneruth betreut hatte, gewinnt der FC Mitwitz einen erfahrenen Trainer, der in einem Team mit Markus Fischer ab Juni die drei Seniorenmannschaften leiten wird. Daneben stehen bereits einige Neuzugänge fest, die die Steinachtaler in der kommenden Saison verstärken werden. Dies teilt der Verein mit.
Mit dem 49-jährigen Beikheimer Heiner Föhrweiser stößt ein Wunschkandidat zum FC Mitwitz hinzu. "Mit dem A-Schein-Inhaber Markus Fischer und Heiner Föhrweiser, der als Trainer auf viele Erfolge verweisen kann, bieten wir unseren Spielern in der kommenden Saison geballte Trainerkompetenz", freuen sich Vorsitzender Robert Martin und Sportkoordinator Volker Machalett.
Föhrweisers Verpflichtung steht zum einen vor dem Hintergrund, dass der langjährige Trainer der zweiten Mannschaft, Eugen Engelhardt, aus privaten Gründen mit Ende der laufenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Gleichzeitig trägt der Verein damit auch dem Umstand Rechnung, dass die kommende Saison nach über zehnjähriger Tätigkeit die letzte Spielzeit von Markus Fischer als Trainer beim FC Mitwitz sein wird. Fischer will sich danach neuen Herausforderungen widmen.
"Wir gestalten zum einen ein Übergangsjahr. Vor allem aber gehen wir mit diesem gleichberechtigten Gespann im Trainerbereich konzeptionell ganz bewusst neue Wege. Heiner Föhrweiser und Markus Fischer verkörpern beide Kontinuität und Integrationsfähigkeit und wissen, mit jungen Spielern umzugehen. Das passt zu unserem eigenen bodenständigen Leitbild", betont Machalett.
Dementsprechend optimistisch blickt auch Markus Fischer der neuen Saison entgegen: "Unsere Herrenmannschaften und die Nahtstelle zu unserer Jugendarbeit erfahren mit dieser Trainerteam-Lösung eine weitere spürbare Aufwertung. Die Mannschaft wird dabei vom großen Fußball-Sachverstand und der enormen Erfahrung von Heiner ebenso profitieren wie ich auch."

Drei Neuzugänge


Zu der Grundausrichtung im Trainerbereich passen auch die bereits feststehenden Neuzugänge. Mit Christopher Müller und Tizian Reisenweber stoßen zwei 18-Jährige hinzu, die aktuell bei der JFG Rödental spielen und schon in Nachwuchsmannschaften des FC Mitwitz aktiv waren. Beide können variabel in der Defensive eingesetzt werden. Ihnen trauen Markus Fischer und Heiner Föhrweiser einen schnellen Sprung zu.
Vom 27-jährigen Rothenkirchener Leander Bach erhofft man sich beim FC Mitwitz, dass das Spiel im Mittelfeld mit ihm künftig variabler und schwerer ausrechenbar wird. Föhrweiser und Fischer glauben, dass Bach bereits in seiner ersten Saison auf Bezirksebene ein wichtiger Aktivposten der Mannschaft sein kann.