Laden...
Steinwiesen
Fussball

Kantersieg im 250. Spiel für SVS

Die Steinwiesener bezwangen den SSV Tschirn mit 8:2 und holten damit in der Kreisklasse 4 drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Steinwiesen - SSV Tschirn: Mit einem kurzen Antritt geht der dreifache Steinwiesener Torschütze Alexander Simon (gelbes Trikot) an Sebastian Hofmann und Jens Beitzinger vorbei.  Foto: Heinrich Weiß
SV Steinwiesen - SSV Tschirn: Mit einem kurzen Antritt geht der dreifache Steinwiesener Torschütze Alexander Simon (gelbes Trikot) an Sebastian Hofmann und Jens Beitzinger vorbei. Foto: Heinrich Weiß
In seinem 250. Spiel in der Kreisklasse holte der SV Steinwiesen drei wichtige Punkte und verließ damit erstmals seit langer Zeit wieder die Abstiegsplätze. Der unterlegene SSV Tschirn konnte dagegen keinen Boden gutmachen.
Die Heimelf hatte einen Auftakt nach Maß und erzielte bereits in der 2. Minute nach einer Ecke per Kopf die Führung. Keine zwei Minuten später und erneut nach einem Eckball fiel per Direktannahme das 2:0. Nach einem schönen Sololauf erzielte Simon Alexander in der 11. Minute mit einem genauen Flachschuss das 3:0. Danach hatte die Heimelf Chancen in Minutentakt. Der erste Treffer für Tschirn kam etwas kurios zustande, als alle Steinwiesener bei einem Freistoß stehen blieben und somit der beste Gästespieler allein auf das Tor zulaufen konnte.
Danach gab es einen kleinen Bruch im Steinwiesener Spiel, aber als Krünes nach einem Freistoß den Ball zum 4:1 verlängerte, hatte die Heimelf das Spiel wieder im Griff.
Auch der schnelle zweite Treffer in der zweiten Halbzeit für die Tschirner änderte nichts mehr. Binnen zehn Minuten vergab der SV Steinwiesen drei "Hochkaräter", bevor man sich wieder ans Toreschießen erinnerte und das Ergebnis auf 8:2 hoch schraubte.
SV Steinwiesen: Gremer - Sonntag (46. Göppner), Böhnlein (72. Kornagel), Stöcker, Schüsser, A. Simon, Mielke (33. Scherm), Hollendonner, Krünes, F. Simon, Dressel
SSV Tschirn: Burlan - Punzelt, S. Hofmann, Pechtold, Beitzinger (31. Dressel, 55. Haderlein), Hassani, Renk, Maier, Ibrahimi, Adam, Sonnenschein (28. Roppelt)
Tore: 1:0 Böhnlein (2.), 2:0 A. Simon (4.), 3:0 A. Simon (11.), 3:1 Ibrahimi (19.), 4:1 Krünes (33.), 4:2 Ibrahimi (47,), 5:2 A. Simon (71./Foulelfmeter), 6:2 Krünes (72.), 7:2 Mielke (84.), 8:2 Göppner (88.)
SR: Bienlein (FC Stockheim)
Zuschauer: 105
rr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren