Laden...
Kronach
Fussball

FCK muss sich mit 2:2 begnügen

Die Kreisligisten aus Kronach und Theisenort trennten sich an der Hammermühle mit einem Unentschieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
FC Kronach - TSF Theisenort: Bei einem Kronacher Eckball geht der Theisenorter Patrick Friedlein (weißes Trikot) ins Kopfballduell mit Alexander Amon.  Foto: Heinrich Weiß
FC Kronach - TSF Theisenort: Bei einem Kronacher Eckball geht der Theisenorter Patrick Friedlein (weißes Trikot) ins Kopfballduell mit Alexander Amon. Foto: Heinrich Weiß
Am vierten Spieltag der Kreisliga 2 hat es am Abend auch den TSV Weißenbrunn erwischt (0:2 in Lettenreuth). Zumindest zu einem 1:1 kam der FC Stockheim in Ludwigsstadt und führt weiter die Tabelle an.

SV Friesen II -
SV W/Neuengrün 3:1 (2:0)

Die Friesener konnten in der ersten Halbzeit ihre einzigen zwei Torchancen effektiv durch Kraus in der 6. und 38. Minute zum 2:0-Halbzeitstand verwerten. Die Gäste hatten einige hochkarätigen Torchancen, darunter einen Lattentreffer und einen Flugkopfball, der knapp am Torgehäuse vorbeiging, doch waren sie nicht erfolgreich.
Nach der Halbzeit verwandelte Bilek einen Freistoß direkt zum Anschlusstreffer, wobei der Friesener Schlussmann nicht gut aussah. Die Gäste drückten nun auf den Ausgleich, wobei beste Möglichkeiten leichtfertig oder unkonzentriert vergeben wurden. Mit der Schlussminute konnte der SV Friesen II durch einen berechtigten Strafstoß zum 3:1-Endstand erhöhen. Alles in allem war es ein etwas glücklicher Sieg für die Heimelf.
Tore: 1:0 D. Kraus (6.), 2:0 D. Kraus (39.), 2:1 Bilek (67.), 3:1 P. Gleich (90./Elfmeter) / SR: Richter. red

SpVgg Lettenreuth -
TSV Weißenbrunn 2:0 (0:0)

Von Anfang an entwickelte sich ein flottes Spiel, das der Gastgeber kontrollierte. Die Gäste blieben aber durch schnelle Konter immer gefährlich. Die erste gute Möglichkeit hatten aber die Gäste in der 18 Minute, als Ballhaus einen Freistoß aus 20 Metern knapp am heimischen Gehäuse vorbei schoss. Vier Minuten später folgte eine Chance für die SpVgg. Einen Freistoß vom linken Flügel durch Linz verpasste der heranbrausende Günther nur knapp. In der 26. Minute musste Heimtorwart Surenthiran sein ganzes Können abrufen, um einen scharfen Schuss von Trawally abzuwehren.
Die größte Chance bis dahin hatte Lettenreuth in der 47 Minute. Catlakcan zog aus 18 Metern einen Freistoß scharf aufs Weißenbrunner Tor, doch TW Weise wehrte gekonnt ab. In der 50. Minute war es dann soweit. Torwart Weise konnte den Schlenzer von Fischer gerade noch parieren, aber Pfaff war zur Stelle und köpfte zum 1:0 ein. Die Gäste drängten nun verstärkt nach vorne, wodurch sich für die Heimelf Konterchancen ergaben. Ab der 72. Minute war Lettenreuth nur noch zu zehnt, als Catlakcan die Ampelkarte bekam, was die Situation nicht einfacher machte. Die Gäste warfen nun alles nach vorne und kamen auch gefährlich vors heimische Tor; die Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt sehr gut. In der Nachspielzeit erzielte Lins das verdienten 2:0.
Tore: 1:0 Pfaff (51.), 2:0 Lins (91.) / SR: Kuhbandner.

TSV Ludwigsstadt -
FC Stockheim 1:1 (1:0)

Im Spitzenspiel gelang es der Heimelf nicht, den Stockheimern die erste Niederlage beizubringen. Kurz vor der Pause ging der TSV durch Christopher Frunske in Führung. Diese hielt jedoch nur bis zum 70. Minute, ehe der Gast durch seinen Torjäger René Schubart den Ausgleich erzielte. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff.
Tore: 1:0 Frunske (41.), 1:1 R. Schubart (70.) / SR: Fritzsch (FC Trogen).

FC Schwürbitz -
TSV Steinberg 1:3 (0:0)

Mit dem 3:1-Auswärtssieg in Schwürbitz rückter der der TSV Steinberg auf Platz 3 vor. Nach torloser erster Hälfte ebnete Philipp Frölich vor rund 150 Zuschauern mit seinem Eigentor den Gästen aus dem Frankenwald den Weg zum Sieg. Die Steinberger bauten diesen Vorsprung durch weitere Treffer von Patrick Jakob (71.) und Niklas Lang (85.) auf 0:3 aus. Heiko Oder gelang in der letzten Spielminute lediglich das Ehrentor.
Tore: 1:0 Eigentor (48.), 1:1 P. Jakob (71.), 1:2 N. Lang (85.), 1:3 Oder (90.) / SR: Morgener (Coburg). red

FC Kronach -
TSF Theisenort 2:2 (1:1)

Auch gegen das bisher punktlose Schlusslicht reichte es für die Kronacher nicht zum ersten Heimsieg. Als Gästespieler Kleylein den Ball von der Torauslinie zum sträflich unbeachteten Jakobi zurückspielte, erzielte dieser die frühe Gästeführung. Mit dem Halbzeitpfiff sorgte Beierwaltes per Foulelfmeter für das 1:1.
In einer schwachen zweiten Hälfte kam ein abgewehrter Freistoß zu Hügging, der kurz vor Schluss die Gäste abermals in Front brachte. Zum Theisenorter Sieg reichte es dennoch nicht, denn Partheymüller gelang aus Kronacher Sicht zumindest noch das 2:2.
Tore: 0:1 Jakobi (9.), 1:1 Beierwaltes (45./FE), 1:2 Hügging (85.), 2:2 Partheymüller (89.) / SR: Reichardt (FC Trogen). rg

VfR Johannisthal -
SV Rothenkirchen 4:0 (0:0)

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf niedrigem Niveau, bei welchem die Gäste meist durch Bienlein oder Müller die teilweise besseren Chancen besaßen als die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel strafften sich die Korbmacher und gingen durch Dominik Schneider mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit dominierte der VfR das Spielgeschehen, und Wittmann erzielte das 2:0. Nachdem die Gastgeber einen Foulelfmeter vergaben, machte Max Mayer dies besser und erzielte zwei Elfmeter-Tore zum schlussendlich verdienten 4:0-Endstand. Die Gäste steckten zu keinem Zeitpunkt auf und kamen immer wieder gefährlich vors Heimtor.
Tore: 1:0 Schneider (48.), 2:0 Wittmann (55.), 3:0 M. Mayer (78./FE) 4:0 M. Mayer (86./FE) / SR: Goldschmidt (Hafenpreppach). fh

SC Jura Arnstein -
SCW Obermain (1:2) 1:2

In einem rassigen Stadtderby hatte der Gast den besseren Start und lag nach zehn Minuten schon mit 2:0 vorne. Nach einer halben Stunde konnte Hopfenmüller den Anschlusstreffer markieren. Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber immer wieder, in der Offensive Akzente zu setzen, blieben jedoch erfolglos und mussten zugleich aufpassen, dass sie nicht in einen Konter der Weismainer liefen.
Tore: 0:1 Will (5.), 0:2 Pülz (10.), 1:2 Hopfenmüller (30).

FC Marktgraitz -
SG Roth-Main 2:0 (1:0)

Die Hausherren fanden schnell in die Partie und gingen durch Neuzugang Fojer in Führung. Nach dem Wechsel gingen die Gäste energischer zur Sache. Die Graatzer ließen sich jedoch nicht beeindrucken und machten durch Gesslein alles klar.
Tore: 1:0 Fojer (7.), 2:0 Gesslein (71.) / SR: Gratzke (TSV Neukenroth). fv

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren