Stockheim
Fussball

FC Stockheim ist schon Meister

Am Donnerstagabend fanden in der Kreisklasse Kronach und der A-2 Kronach insgesamt elf Nachholspiele statt. In der Kreisklasse unterlag Verfolger SV Fischbach überraschend beim FC Hirschfeld mit 0:1. Davon profitierte der neue Meister FC Stockheim.
Artikel drucken Artikel einbetten
SV Knellendorf - SG Lauenstein: Sofort bei der Ballannahme wird Gästespieler Simon Tröbs (rotes Trikot) von Christopher Baumann attackiert. Foto: Herbert Kalb
SV Knellendorf - SG Lauenstein: Sofort bei der Ballannahme wird Gästespieler Simon Tröbs (rotes Trikot) von Christopher Baumann attackiert. Foto: Herbert Kalb

Kreisklasse

FC Stockheim - FC Wacker Haig 5:0 (3:0)
Mit einer Galavorstellung ließen die Bergleute den Haigern keine Chance. Nach 98 Sekunden erzielte René Schubart nach einem Lapsus des Wacker-Torwarts das 1:0. Gegen die hochmotivierten Gäste hatte Stockheim zahlreiche Chancen. Ramming und Buckreus erhöhten früh auf 3:0. Björn Blinzler, Fabian Müller und Michael Hanke verpassten weitere Treffer nur knapp. Die bemühten Haiger waren mit Freistößen und Distanzschüssen nicht ungefährlich. Nach dem Wechsel erhöhte Schubart mit einem Doppelschlag nach Vorarbeit von Blinzler auf 5:0. Danach kontrollierte der FCS das Geschehen und schaltete einen Gang zurück. Haig agierte weiter einsatzfreudig, blieb aber ohne heraus gespielte Torchance.
Bei den gefährlichen Standards der Gäste reagierte Torwart Scherbel großartig.
Tore: 1:0 R. Schubart (2.), 2:0 Ramming (18.), 3:0 Buckreus (24.), 4:0 R. Schubart (50.), 5:0 R. Schubart (56.) / SR: Pott (Bayreuth). ds

FC Hirschfeld - SV Fischbach 2:1 (2:0)
Die ersatzgeschwächte Heimelf zeigte ihre beste Saisonleistung. Nach einem Fehler des Gästetorwarts gelang Tobias Wicklein das 1:0. Die Gäste kamen nur sporadisch zum Abschluss, und der FC-Torwart musste nur selten sein Können unter Beweis stellen. Als ein Pass in die Tiefe unglücklich abgefälscht wurde, überwand erneut der starke Wicklein Torwart Friedrich zum umjubelten 2:0.
Nach dem Wechsel waren die Gäste engagiert, doch stand die heimische Abwehr sicher, so dass bis auf den Anschlusstreffer keine weiteren Tore fielen. In der Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit Chancen und Aluminiumtreffern auf beiden Seiten, so dass am Ende ein etwas glücklicher, aber verdienter Heimsieg zu Buche stand. toh
Tore: 1:0 T. Wicklein (8.), 2:0 T. Wicklein (30.), 2:1 A. Bayer (58.) / SR: Leicht (Staffelstein).

SC Steinbach - SV Buchbach 3:2 (2:0)
Nach behäbigem Beginn hatten die Gäste nach einem Abwehrfehler die erste Chance, ehe sich auch für die Rennsteig-Elf zwei Möglichkeiten ergaben. In der 18. Minute erlief sich D. Raab einen verunglückten Rückpass und erzielte das 1:0. Der gleiche Akteur erhöhte kurz vor dem Wechsel auf 2:0.
Nach der Pause wurden die Gäste stärker und konnten verkürzen. Danach zeigte die Heimelf einige Unsicherheiten, fing sich jedoch wieder und erhöhte durch einen Handelfmeter auf 3:1. Im weiteren Verlauf scheiterten die Buchbacher zweimal an Torwart Strangia, ehe sie in der Schlussphase durch einen zweifelhaften Foulelfmeter noch verkürzen konnten. ds
Tore: 1:0 D. Raab (18.), 2:0 D. Raab (40.), 2:1 F. Karatas (50.), 3:1 Mi. Löffler (59./Handelfmeter), 3:2 F. Karatas (90./Foulelfmeter) / SR: Morgner (Coburg).

TSV Wilhelmsthal - TSV Windheim 2:4 (1:2)
Die Heimelf hätte früh durch Kuropka und Buckreus in Führung gehen müssen. Diese gelang in der 10. Minute Philipp Montag per Kopf. Mit der ersten nennenswerten Aktion konnte Windheim ausgleichen. Kurz vor der Pause erzielte Großmann das 1:2. In der zweiten Halbzeit drängte Wilhelmsthal mit aller Macht auf den Ausgleich, den Marcel Adam erzielte. Beide Mannschaften wollten unbedingt die Partie für sich entscheiden und spielten nach vorne. Windheim erzielte nach einer Ecke das etwas schmeichelhafte 2:3 und in der Nachspielzeit den 2:4-Endstand.
Tore: 1:0 Montag (10.), 1:1 Frauenhofer (23.), 1:2 Großmann (41.), 2:2 M.Adam (67.), 2:3 Frauenhofer (87.), 2:4 Rodewald (93.) / SR: Franek (Lichtenberg). mab

SG Nordhalben - SV Gifting 4:2 (2:1)
In einem kampfbetonten Spiel ergab sich für die Gäste die erste gute Chance, doch der aufmerksame Heimkeeper parierte aus kurzer Distanz. Einen schnell vorgetragenen Angriff vollendete Spacek zum 1:0. Die Giftinger waren stets gefährlich und kamen durch einen abgefälschten Freistoß zum Ausgleich. Nachdem die Heimelf einige gute Möglichkeiten liegen ließ, drückte Kroupar zum längst fälligen 2:1 ein. Im zweiten Durchgang schenkten sich beide Teams nichts. Auch nach dem 3:1 steckten die Gäste nicht auf und wurden mit dem Anschlusstreffer belohnt. In der Nachspielzeit befreite sich der Gastgeber, und Mohler machte mit dem 4:2 den Sack endgültig zu.
Tore: 1:0 Spacek (8.), 1:1 Förtsch (20.), 2:1 Kroupar (38.), 3:1 Spacek (72.), 3:2 Neder (88.), 4:2 Mohler (93.) / SR: Hofmann (Streitau). ww

A-Klasse 2

SV Knellendorf - SG Lauenstein 1:4 (1:1)
Der SV Knellendorf begann vielversprechend. Ein Freistoß von Baumann erreichte Brau nersreuther, der den Ball ins Netz knallte. Als Böhnlein im Strafraum geschubst wurde, blieb der Pfiff aus. Eine Flanke nutzte Freytag zum Ausgleich. Wenig später verfehlte Böhnlein nach Flanke von Braunersreuther nur knapp. Nach der Pause verzeichnete der SVK leichte Vorteile. Doch eine Ecke köpfte Frunske unhaltbar zum 1:2 ein. Als ein Gästespieler im Strafraum zu Fall kam, obwohl der Ball gespielt wurde, gab es Elfmeter, den Lungmuß sicher verwandelte. Die Knellendorfer gaben nicht auf und kamen zu vielen Möglichkeiten. Ein Abwehrfehler führte jedoch zum 1:4.
Tore: 1:0 Braunersreuther (1.), 1:1 Freytag (21.), 1:2 Frunske (53.), 1:3 Lungmuß (61./FE), 1:4 Noack (81.) / SR: Jahreis (Marktgraitz). wba

SG Birnbaum - SV Reitsch 2:1 (2:0)
Die SG begann gegen den Spitzenreiter stark. Bereits in der 3. Minute vollendete Chr. Göppner zum 1:0 für die Hausherren. Die Heimelf diktierte weiterhin überraschend das Geschehen und erhöhte durch St. Bätz zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel ausgeglichen. Die Gäste kamen durch einen verwandelten Elfmeter nur noch zum Anschlusstreffer.
Tore: 1:0 Chr. Göppner (3.), 2:0 St. Bätz (27.), 2:1 Drews (79./ Elfmeter) / SR: Skiba. ak

TSV Ebersdorf - SG Teuschnitz 3:0 (1:0)
Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten in der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Ebersdorf hielt dagegen und ging durch Dressel in Führung. In der zweiten Hälfte wurde die Heimelf für ihre kämpferische Leistung belohnt und erhöhte auf 2:0. Die Gäste steckten keineswegs auf, konnten aber gegen die gut stehenden Ebersdorfer keine Chance verwerten. Kurz vor dem Ende erzielte Dressel mit einem Elfmeter seinen dritten Treffer.
Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Dressel (20., 60., 85./Elfmeter). jsch

SSV Lahm/Hesselbach - SG Pressig 7:1 (1:0)
Die Zuschauer sahen eine einseitige Partie. In der ersten Halbzeit gingen die Hausherren noch recht fahrlässig mit ihren Möglichkeiten um. Pfadenhauer markierte mit einem Flachschuss den Halbzeitstand. Nach der Pause münzten die Einheimischen ihre Torchancen endlich in Treffer um. Teilweise wurden diese schön herausgespielt. Dem Gast gelang in der Schlussphase der verdiente Ehrentreffer.
Tore: 1:0 Pfadenhauer (13.), 2:0 Löffler (51.), 3:0 Schnappauf (56.), 4:0 Welsch (63.), 5:0 Welsch (66.), 6:0 Schnappauf (75.), 7:0 Welsch (79.), 7:1 Koch (82.) / SR: Dietrich (FC Lauenstein). mak

TSV Tettau - ASV Kleintettau II 0:1 (0:1)
Vor stattlicher Zuschauerkulisse dominierte die Heimelf klar, konnte sich aber keine zwingenden Chancen herausspielen. Besser machten es die Gäste, die nach einer Ecke das entscheidende Tor erzielten. Die Heimmannschaft drängte bis zum Schluss auf den Ausgleich, der ihnen nicht gelang.
Tor: 0:1 B. Walter (32.). se



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren