Kronach
Fußball Kreisliga

Das bringt das Wochenende in der Kreisliga

Am Wochenende findet in der Kreisliga Kronach der letzte komplette Spieltag vor der Winterpause statt. Danach stehen nur noch fünf Nachholspiele auf dem Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der FSV Ziegelerden (in Fischbach) und der SV Rothenkirchen (gegen Steinbach) bestreiten morgen ihr jeweils vorletztes Spiel vor der Winterpause. Foto:  Heinrich Weiß
Der FSV Ziegelerden (in Fischbach) und der SV Rothenkirchen (gegen Steinbach) bestreiten morgen ihr jeweils vorletztes Spiel vor der Winterpause. Foto: Heinrich Weiß

Samstag, 14 Uhr

TSV Neukenroth - FC Gehülz
Gegen Oberlangenstadt ist für den TSV Neukenroth (8.) eine Serie von mehreren Niederlagen zu Ende gegangen. Wenn heute der FC Gehülz (11.) zu Gast ist, dann sollen die Punkte ebenfalls bei der Fröba-Truppe bleiben. Doch schon das Hinspiel (2:2) war hart umkämpft. Auch diesmal hofft der Gast, der nur vier Zähler weniger hat, auf seine Chance.

FC Burgkunstadt II - FC Wacker Haig
In der Hinrunde waren die Wackeraner (13.) chancenlos und kassierten eine 0:5-Niederlage. Auch im Rückspiel sieht es für die Schützlinge von Helmut Baum nicht allzu gut aus, denn sie haben in den letzten vier Spielen noch nicht einmal einen Treffer erzielt.
Eine Außenseiterchance beim FC Burgkunstadt II (5.) haben sie aber schon.

SV Friesen II - SG Roth-Main
Das 2:2 am Rennsteig hatte die Friesener "Zweite" (4.) nicht einkalkuliert. Dadurch ist sie sogar hinter die SG Roth-Main (3.) zurück gefallen. Das kann sich aber wieder ändern, wenn der Aufsteiger aus dem Kreis Lichtenfels zu Gast ist. Dass dieser ein sehr unangenehmer Gegner sein kann, hat er schon in der Hinrunde unter Beweis gestellt, als er mit 2:1 erfolgreich war.

Sonntag, 14 Uhr

SV Fischbach - FSV Ziegelerden
Die Fischbacher (6.) waren auch in Haig nicht von ihrem Erfolgskurs abzubringen, und die Chancen stehen gut, dass sich am Sonntag daran nichts ändert. Immerhin haben sie schon aus Ziegelerden (12.) die Punkte mit einem 2:1-Sieg entführt. Der FSV wird noch längerfristig in den Abstiegskampf verwickelt sein und entsprechend auftreten.

TSV Ludwigsstadt - SV Neuses
Mit einer starken Leistung hat der TSV Ludwigsstadt (1.) in Neufang aufgewartet und dabei den Nachweis erbracht, dass er völlig verdient an der Tabellenspitze liegt. Daran wird auch das Gastspiel des SV Neuses (16.) nichts ändern, der trotz manch guter Ansätze weiter sieglos ist. Offen ist wohl nur die Höhe des Ludwigsstadter Erfolgs.

SV W/Neuengrün - DJK-SV Neufang
Erwartungsgemäß ließ der SV Wolfers-/Neuengrün (2.) in Gifting nichts anbrennen. Der Papierform nach gehen die "Wölfe" auch gegen den DJK-SV Neufang (9.) als Favorit ins Rennen, aber sie werden sich nicht von der aktuellen Tabelle und von den letzten Ergebnissen täuschen lassen. Auswärts sind die Neufanger stärker einzuschätzen als etwa im Hinspiel, das sie mit 2:3 verloren.

SSV Oberlangenstadt - SV Gifting
Trotz der Niederlage in Neukenroth sind die Oberlangenstadter (10.) auf einem guten Weg. Drei weitere Punkte zum vorzeitigen Klassenerhalt sind fest eingeplant, wenn der SV Gifting (15.) erwartet wird. Die Gäste, die in 17 Spielen nur vier Punkte verbuchen konnten, haben sich vermutlich längst mit dem drohenden Abstieg abgefunden. Im Hinspiel gab es immerhin ein 3:3.

SV Rothenkirchen - SC Steinbach
Der Aufwärtstrend des SV Rothenkirchen (7.) ist ungebrochen und soll fortgesetzt werden. Die Aussichten sind auch vielversprechend, wenn der SC Steinbach (14.) zu Gast ist. Die Rennsteig-Truppe hat zuletzt aber gegen den SV Friesen II gepunktet und dabei gezeigt, dass sie im Kampf um den Klassenerhalt auch gegen vermeintlich stärkere Gegner bestehen kann. Das Hinspiel gewann der SC mit 2:0.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren