Laden...
Brauersdorf
Tischtennis

TTC Brauersdorf hat in Nurn viel Mühe

Die TTC-Herren waren mit 9:7 erfolgreich, kassierten aber einige Tage später eine Niederlage im Spitzenspiel der 2. Kreisliga Kronach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wesentlichen Anteil am 9:7-Sieg des TTC Brauersdorf beim SV Nurn hatten Pascal Fritsch (links) und Johannes Wachter. Beide gewannen das Eingangs- und Schlussdoppel sowie drei Einzel.  Foto: Hans Franz
Wesentlichen Anteil am 9:7-Sieg des TTC Brauersdorf beim SV Nurn hatten Pascal Fritsch (links) und Johannes Wachter. Beide gewannen das Eingangs- und Schlussdoppel sowie drei Einzel. Foto: Hans Franz
Im Tischtennis-Kreis Kronach sind in den vergangenen Tagen einige weitere Meister gekürt worden.


Herren

1. Kreisliga: Der TSV Teuschnitz II lag zwar gegen den TTC Wallenfels mit 3:4 zurück, doch dann trumpfte der Tabellenführer gewaltig auf (9:4). Besser lief es für die "Flößer" in einer zweiten Partie (9:4 gegen TS Kronach II). Der Teuschnitzer Mitbewerber um den Meistertitel, der FC Nordhalben, ließ nach der 5:3-Führung beim Schlusslicht TTC Alexanderhütte II nichts mehr anbrennen (9:3). Seiner Abstiegssorgen entledigt haben sollte sich der lange Zeit gefährdete DJK-SV Neufang II (9:6 beim ATSV Reichenbach).
2. Kreisliga: Der auf die Meisterschaft spekulierende TTC Brauersdorf zog zwar beim SV Nurn den Kopf noch aus der Schlinge (siehe Spiel der Woche), musste sich aber drei Tage später der SG Neuses beugen (6:9). Trotzdem bleibt das Rennen um den ersten Platz spannend, zumal der Spitzenreiter TSV Steinberg den TSV Ebersdorf mit 9:2 abfertigte und mit einem 9:3 beim SV Langenau aufhorchen ließ. Obwohl der FC Wacker Haig beim SC Haßlach nach dem 3:8 Rückstand zu einer Aufholjagd mit vier Siegen in Folge ansetzte, stand er am Ende mit leeren Händen da (9:7 für Haßlach). Endgültig abgestiegen ist nach der neuerlichen Niederlage der TSV Teuschnitz III (6:9 gegen Hummendorf II).

Spiel der Woche

SV Nurn - TTC Brauersdorf 7:9
Die Vorzeichen deuteten eigentlich auf einen ungefährdeten Auswärtserfolg der Gäste, die in der Rückrunde noch unbezwungen sind und daher um die Meisterschaft in der 2. Kreisliga kämpfen. Doch verstanden es die gefährdeten Nurner, bis zuletzt Paroli zu bieten. Was sich den begeisterten Zuschauern bot, war an Spannung fast nicht zu überbieten. Erst acht Minuten vor Mitternacht, also nach vier Stunden, brachte der Favorit mit einem 11:9 im Entscheidungssatz den angestrebten Doppelpack in trockene Tücher. Der "Genickbruch" für die Hausherren folgte nach deren 6:5-Führung, als nichts mehr gelingen wollte.
SV Nurn: Biesenecker (1), Zeis (1,5), Wunder (1,5), Greser (1), Schuberth (2), Lunk.
TTC Brauersdorf: P. Fritsch (3), K. Fritsch , Wachter (2), Schneider (1), Kopp (1,5), Busse (1,5). hf


3. Kreisliga West: Die beiden Meisterschaftsanwärter ließen nichts anbrennen. So spielte der FC Pressig I beim ASV Kleintettau II die erste Geige (9:1), und Verfolger TSV Windheim III ließ den TSV Teuschnitz IV abblitzen (9:0).
3. Kreisliga Ost: Obwohl die TS Kronach III bei der SG Neuses II in Front lag und beim DJK-SV Neufang III bis zum 5:6-Rückstand gut mithielt, zog man am Ende jeweils mit 6:9 den Kürzeren. Auch wenn der TTC Wallenfels II gegen den TSV Steinberg II über ein 8:8 nicht hinauskam, sollte dieser Punktgewinn doch Auftrieb geben.
4. Kreisliga (4er): Auch im 15. Saisonspiel blieb der FC Wacker Haig II unbezwungen, so dass er den Meistertitel bei noch einer ausstehenden Begegnung schon eingetütet hat. Im Treffen zweier Nachbarn zeigte Neuses III der vierten Mannschaft aus Au die Grenzen auf (9:2). Allerdings konnte der Gegner nur zwei Stammspieler aufbieten.


Damen

Kreisliga: Was sich schon seit längerem abgezeichnet hat, ist nun auch eingetreten. Der TV Marienroth I mit Spitzenspielerin Anni Fiedler (Einzelbilanz 34:0) ließ auch dem TSV Steinberg III keine Chance (8:3) und darf nun als Meister für die 3. Bezirksliga planen. Mit einer 6:3-Führung legte der ATSV Reichenbach den Grundstein zum Heimerfolg gegen Kronach III (8:5), doch erhielt man drei Punkte kampflos. hf

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren