Kleintettau
Fussball

ASV Kleintettau kassiert spät den Ausgleich

In der Bezirksliga Oberfranken Ost trennten sich der ASV Kleintettau und der FC Kronach mit 2:2. Der TSV Steinberg setzte sich gegen Regnitzlosau mit 4:2 durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
ASV Kleintettau - FC Kronach: Das Kleintettauer Lager bejubelt die Führung zum 2:1 durch ein Freistoßtor von Altan Yürük (2. von links) aus 35 Metern.  Foto: Heinrich Weiß
ASV Kleintettau - FC Kronach: Das Kleintettauer Lager bejubelt die Führung zum 2:1 durch ein Freistoßtor von Altan Yürük (2. von links) aus 35 Metern. Foto: Heinrich Weiß
+2 Bilder
ASV Kleintettau - FC Kronach 2:2 (1:1)
Keinen Sieger gab es im letzten kreisinternen Duell der laufenden Saison in der Bezirksliga 2. Trotz widriger äußerer Bedingungen zeigten beide Teams eine ansprechende Leistung. Die "Glasmacher" überließen den Gästen zu Beginn das Geschehen und agierten selbst aus einer gesicherten Defensive. Dreh- und Angelpunkt des Kronacher Spiels war Andreas Böhnlein, der stets anspielbar war und seine Sturmpartner ein ums andere Mal glänzend in Szene setzte. So in der 16. Minute, als er nach einem Solo im Strafraum gerade noch gestoppt werden konnte. Der Ball prallte vor die Füße von C. Sünkel, dessen Schuss von ASV-Torwart Fröba aber glänzend pariert wurde.
Im Gegenzug köpfte Beyer einen von Altan Yürük getretenen Eckball wuchtig zum 1:0 in die Maschen.
Weniger später hätten die Hausherren erhöhen können, als Mittelstürmer Schubert von Iskender im Strafraum angespielt wurde, doch sein Schuss aus spitzem Winkel wurde von Torwart Keim zur Ecke abgewehrt. In der 31. Minute kollidierte FC-Stürmer Mayer im Strafraum mit dem ASV- Schlussmann, und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Christian Keim übernahm die Verantwortung, und traf sicher zum 1:1.
Im zweiten Durchgang begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, und es gab einige Chancen auf beiden Seiten. In der 48. Minute kam Schubert nach einer Ecke im Strafraum an den Ball, jagte diesen aber knapp über das FC-Gehäuse. Kurz darauf legte der gleiche Akteur für Iskender auf, der aus sieben Metern abzog, doch der Schuss blieb in der vielbeinigen Kronacher Abwehr hängen. Im Gegenzug umkurvte Kraus die ASV-Abwehrspieler wie Slalomstangen; sein Abschluss ging aber knapp am langen Pfosten vorbei.
Kurz darauf ging der ASV erneut in Führung, als Altan Yürük mit einem Freistoß aus 35 Metern traf. In den letzten 20 Minuten musste die Heimelf nach einer Gelb-roten Karte mit zehn Mann auskommen, konnte die Offensivbemühungen der Gäste aber mit großem Einsatz in Grenzen halten. Kurz vor Schluss gelang Kraus nach schöner Vorarbeit von Mayer aber doch das 2:2. Insgesamt war es ein gerechtes Remis, was keiner Mannschaft im Abstiegskampf wirklich weiterhilft.
ASV Kleintettau: Fröba - Beyer, D. Deuerling, Kobal, Walter, Vyskocil, Iskender, Altan Yürük, Cekic (75. M. Deuerling), Schubert, Karapinar (70. Agac)
FC Kronach: Keim - Seifert, Bauer, Löffler, Müller, Kraus, Sommer, Böhnlein, Madinger, Mayer, Sünkel (65. J. Engelhardt)
Tore: 1:0 Beyer (17.), 1:1 Keim (31./Foulelfmeter), 2:1 Alt. Yürük ( 61.), 2:2 Kraus (88.). - SR: Ekici (FC Türk Hof). - Zuschauer: 105. - Gelb-Rot: Kobal (70.) / - .

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren