Kronach
Soziale Hilfen

Saubere Wäsche für alle in Kronach

Das Angebot des Caritasverbandes für den Landkreis Kronach erhält einen weiteren Baustein: "Die Waschküch" in der Sozialen Beratungsstelle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Dipl.-Sozialpädagoginnen (von links) Birgit Weickert, Irene Piontek und Christa Körner freuen sich über das Angebot des Caritasverbands einer "Waschküch". Heike Schülein
Die Dipl.-Sozialpädagoginnen (von links) Birgit Weickert, Irene Piontek und Christa Körner freuen sich über das Angebot des Caritasverbands einer "Waschküch". Heike Schülein

"Waschen, duschen, Zeit zum Auftanken" - seit Mitte Oktober bietet der Caritasverband für den Landkreis Kronach zur Vervollständigung seines Hilfenetzwerkes das neue Angebot einer "Waschküch". Gegen eine Nutzungsentschädigung von einem Euro können Inhaber einer Sozialladen-Berechtigungskarte und Wohnungslose ihre Wäsche waschen und trocknen und während dieser Zeit duschen.

Für die meisten Menschen ist der Zugang zu einer Duschmöglichkeit Routine und Wäsche waschen eher lästige Hausarbeit. "Für Menschen, die aufgrund einer finanziellen Notlage, schlechten Wohnbedingungen oder Wohnungslosigkeit keinen oder temporär keinen Zugang zu einer Waschmaschine haben, ist dies jedoch ein grundlegendes Problem", weiß Dipl.-Sozialpädagogin Irene Piontek, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen der Sozialen Beratungsstelle der Caritas, Birgit Weickert und Christa Körner, die Idee für das neue Angebot einer "Waschküch" entwickelte.

Grundbedürfnis Hygiene

Hygiene sei, darin sind sie sich einig, ein Grundbedürfnis - und Menschenwürde habe auch etwas mit Sauberkeit zu tun. Aus diesem Grund entschieden sie sich, das Angebot der anderen niedrigschwelligen praktischen Hilfen - Kleidung in der Kleiderkammer sowie Lebensmittel im Sozialladen "Das Lädla" - um "Sauberkeit und Hygiene" in der "Waschküch" zu ergänzen beziehungsweise zu vervollständigen. Wie auch bei den anderen Bausteinen bieten die Mitarbeiterinnen darüber hinaus allen Nutzern der "Waschküch" ihre sozialpädagogische Unterstützung an und beraten diese gerne in ihren persönlichen, finanziellen und sozialrechtlichen Angelegenheiten.

Die Idee entstand, nachdem das Fehlen einer Waschmöglichkeit für Wäsche immer wieder an die Caritas herangetragen worden sei, so beispielsweise von Durchreisenden und Obdachlosen, aber auch von Menschen, die in schlechten Wohnverhältnissen lebten, aufgrund finanzieller Probleme keine eigene Waschmaschine hätten oder die Zeit einer Reparatur beziehungsweise Neuanschaffung überbrücken müssten. "Der Bedarf ist einfach da", zeigt sich Piontek sicher.

Guter Rat ist nicht weit

Gleiches gelte auch für eine Duschmöglichkeit, die in der Caritas direkt neben der "Waschküch" zur Verfügung steht. Ein großer Vorteil sei die Nähe zur Sozialen Beratungsstelle, sodass die Nutzer während der Zeit des Waschens beziehungsweise Trocknens ihrer Wäsche den Kontakt zu den Mitarbeiterinnen suchen könnten - ganz im Sinne einer ganzheitlichen Sozialen Beratung, Begleitung, Hilfestellung sowie Informationen bei den unterschiedlichsten Problemen.

Für die Nutzung von Waschmaschine und Trockner verlangt man insgesamt einen Euro Nutzungsentschädigung. Dies sei natürlich keinesfalls kostendeckend, zumal es sich bei der Waschmaschine sowie beim Trockner um Neuanschaffungen handelt.

Sehr stolz zeigte sich Caritas-Kreisgeschäftsführerin Cornelia Thron auf ihre engagierten Mitarbeiterinnen für die hervorragende Idee und Umsetzung - und damit eines weiteren wichtigen Bausteins zur Vervollständigung des Hilfenetzwerkes. Wichtig sei bei alledem der ganzheitliche, allumfassende Aspekt. Dem konnten sich Birgit Weickert, Irene Piontek und Christa Körner nur anschließen: "Es geht uns nicht darum, Löcher zu stopfen, sondern nachhaltig und ganzheitlich zu helfen."

Das Hilfenetzwerk der Caritas im Landkreis Kronach

Die Waschküch befindet sich in der Sozialen Beratungsstelle, Adolf-Kolping-Straße 18, 96317 Kronach, Tel. 09261/605620, E-Mail: soziale-beratung@caritas-kronach.de. In Anspruch genommen werden kann diese in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 12 Uhr sowie am Freitag von 8 Uhr bis 10 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 Euro (Waschen, inklusive Waschmittel und Trocknen).

Sozialladen Soziale Beratung "Das Lädla": Einkaufsmöglichkeit von Lebensmitteln für Menschen, die in einer angespannten finanziellen Situation leben, zu sozialverträglichen Preisen (10 bis 20 Prozent des Ladenverkaufspreises), Kontakt: Wachtersflurstraße 12 a, 96317 Kronach, Öffnungszeiten: Montag und Mittwoch 13 bis 15.30 Uhr, Freitag 13 bis 16 Uhr und mobil im Landkreis Kronach

Kleiderkammern in Kronach und Nordhalben: Familien und Einzelpersonen erhalten hier gut erhaltene Second-Hand-Kleidung, Wäsche, Bettwäsche, kleinere Haushaltsgegenstände etc. zum Preis von 10 Cent pro Teil. In Kronach: Adolf-Kolping-Str. 17, Öffnungszeiten: Mo 9 bis 11.30 Uhr, Do 13.30 bis 16 Uhr. In Nordhalben: Kronacher Str. 2, Öffnungszeiten: jeden ersten Montag im Monat: 17 bis 18 Uhr.

Berechtigung Um die praktischen Hilfen nutzen zu können, ist die Vorlage einer gültigen Berechtigungskarte erforderlich. Diese erhält man in der Sozialen Beratungsstelle in Kronach nach erfolgter Einkommensprüfung.

Spenden Die praktischen Angebote sind nur durch die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer und die dauernde Hilfe in Form von Sach- und Geldspenden möglich. Dafür ist die Caritas sehr dankbar.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren