Kronach
Filmprojekt

"Resistance" entsteht in Kronach

Das Filmprojekt, in dem unter anderem Matthias Schweighöfer mitspielt, wird teilweise in der Lucas-Cranach-Stadt gedreht. Die Produktionsfirma sucht Statisten und kündigt Straßensperren an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schauspieler Matthias Schweighöfer - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2015 - wird in dem Filmprojekt "Resistance" mitspielen. Foto: Kay Nietfeld, dpa/Archiv
Schauspieler Matthias Schweighöfer - hier auf einem Foto aus dem Jahr 2015 - wird in dem Filmprojekt "Resistance" mitspielen. Foto: Kay Nietfeld, dpa/Archiv
+1 Bild

Ein Hauch von Hollywood wird im Oktober diesen Jahres das sonst eher ruhige Städtchen Kronach umwehen. Als einer von mehreren Drehorten für das Filmprojekt "Resistance" werden Teile der Lucas-Cranach-Stadt kurzzeitig in einen Ausnahmezustand versetzt. Hochkarätige Stars wie der Oscar-nominierte Jesse Eisenberg oder der deutsche Schauspieler Matthias Schweighöfer sollen den Film zum Erfolg führen. "Mehr dürfen wir leider noch nicht verraten", bedauert der verantwortliche Leiter des Projektes Simon Hopp während der Pressekonferenz im kleinen Rathaussaal. Regie führt übrigens Jonathan Jakubowicz, Warner Bros. Deutschland übernimmt den Kino-Verleih.

Widerstandskämpfer

Hopp umreißt auch kurz die Handlung, geht auf die Tiefe und die Ernsthaftigkeit des Themas ein: ",Resistance' erzählt die Lebensjahre 1938 bis 1945 des Pantomimen Pip (Marcel Marceau), der während des Zweiten Weltkriegs als französischer Widerstandskämpfer Hunderte von Waisenkindern vor den Nazis rettete." "Und genau dafür suchen wir noch Statisten," ergänzt seine Kollegin Valerie Adamer von "Pantaleon", einer deutschen Filmproduktionsgesellschaft, die von Matthias Schweighöfer gegründet wurde.

Imagewerbung

Von einer "hohen Imagewerbung" spricht Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann (CSU). "Natürlich ist das Vorhaben eine Herausforderung an Stadt und Festungsverwaltung", räumt sie ein, "aber eine bewährte Mannschaft kümmert sich bereits seit einiger Zeit um Planung und zeitliche Taktung. Ein Nutzungsvertrag ist gerade in Arbeit." Das Team unter der Leitung von Tourismuschefin Kerstin Löw steht vor großen Aufgaben. Gemeinsam mit Daniel Gerber, Stefan Wicklein und Alexander Süß kümmert sie sich um die Definierung der Arbeitsbereiche und die logistischen Abläufe. Löw: "Aber ich freue mich am meisten darüber, dass es sich um ein anspruchsvolles Filmprojekt handeln wird." Sachgebietsleiter Alexander Süß blickt optimistisch auf die Dreharbeiten: "Wir sind logistisch gut vorbereitet.

Stefan Wicklein, der als Anwohner der Oberen Stadt von der einen oder anderen Einschränkung selbst betroffen sein könnte, wirbt um Verständnis: "Die Festung kann man sperren, aber eine Stadt kann man halt nicht einfach zumachen. Da muss man auch Dinge wie die Beseitigung von Werbeanlagen, Verkehrs- und Straßenschilder bedenken. Und wenn ein Auto durchs Bild rauscht, ist das auch nicht von Vorteil. Deshalb wird es Halteverbote und Straßensperrungen geben. Eine Sperre dauert jeweils 15 Minuten, das ist ein überschaubarer Rahmen. Es wird während der gesamten Zeit ständig Informationen geben, die Bevölkerung wird immer mit einbezogen. Natürlich gelten diese Einschränkungen nicht für Feuerwehr und Rettungsdienst."

Bereits eineinhalb Jahre dauern die Vorbereitungen bereits, verrät Simon Hopp, der dem Beginn der Dreharbeiten in Kronach ebenfalls mit Spannung entgegensieht. "Es ist ein malerischer Ort, der einfach ganz viel Charme hat. Wir werden uns bemühen, hier nicht alles auf den Kopf zu stellen, aber ein paar Einschränkungen für die Bewohner in der Oberen Stadt wird es einfach geben," bedauert er.

Statisten Für die Filmproduktion "Resistance" werden etwa 70 Kinder im Alter zwischen sechs und 13 Jahren sowie einige Erwachsene gesucht. Es sollten Personen sein, die im Zeitraum vom 15. bis zum 25. Oktober ganztags verfügbar sind. Unter valice@pantaleonfilms.com können sich Kinder bis zum 26. September und Erwachsene bis zum 10. Oktober bewerben. Bewerbungsinhalte: Name, Kontaktdaten inklusive Wohnort und Alter, Portrait und Ganzkörperfoto, Größe, Konfektions- und Schuhgröße, Verfügbarkeit. Voraussetzungen: Keine sichtbaren Tatttoos, Piercings, keine gefärbten Haare, ganztägige Verfügbarkeit an den Drehtagen. Alle Bewerber werden vor Drehbeginn kontaktiert. Für Verpflegung an den Drehtagen wird gesorgt. Ebenso wird jeder Mitwirkende eine Aufwandsentschädigung erhalten.

Führungen Die Festung und die Gaststätte "Bastin Marie" sind vom 15. bis zum 19. Oktober sowie am 22. und am 23. Oktober geschlossen. An diesen Tagen gibt es zweimal täglich (11 und 14 Uhr) eine Stadtführung. Treffpunkt ist das Lucas-Cranach-Denkmal am Marktplatz in der Oberen Stadt. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren