Laden...
Pressig
Verkaufsoffener Sonntag

Pressiger Weinstraße: Drei Kandidatinnen hoffen auf die Krönung

Drei Kandidatinnen bewerben sich um den Titel der Pressiger Weinkönigin 2018. Die Siegerin wird am verkaufsoffenen Sonntag gekrönt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kandidatinnen zur Wahl der Weinkönigin 2018 stoßen auf ein gutes Gelingen der Pressiger Weinstraße mit verkaufsoffenem Sonntag an. Mit dabei ist der Vorstand der AGMP  (v. l.): Hans Michel (Kassier), die Kandidatinnen Luisa Müller, Lea Stadelmann und Luisa Wicklein, Vorsitzender Wolfgang Förtsch und Anita Swiduruk (Schriftführerin). Foto: K.- H. Hofmann
Die Kandidatinnen zur Wahl der Weinkönigin 2018 stoßen auf ein gutes Gelingen der Pressiger Weinstraße mit verkaufsoffenem Sonntag an. Mit dabei ist der Vorstand der AGMP (v. l.): Hans Michel (Kassier), die Kandidatinnen Luisa Müller, Lea Stadelmann und Luisa Wicklein, Vorsitzender Wolfgang Förtsch und Anita Swiduruk (Schriftführerin). Foto: K.- H. Hofmann

In Pressig wird am Wochenende wieder einiges geboten. "Es ist alles gut vorbereitet für die Weinstraße und den verkaufsoffenen Sonntag", freut sich der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Markt Pressig (AGMP), Zweiter Bürgermeister Wolfgang Förtsch. Die AGMP lädt zu diesen Aktionen am Sonntag, 30. September, ein.

Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte mit attraktiven Angeboten geöffnet. Die Gasthäuser laden schon zum Mittagstisch ein. Die Besonderheit der Weinstraße am verkaufsoffenen Sonntag: In allen Geschäften und Gasthäusern erwarten die Besucher kleine Wein-Kostproben.

Bis Sonntag 18 Uhr dürfen die Pressiger noch ihre Weinkönigin 2018 wählen. Drei Kandidatinnen stehen zur Wahl. Von ihnen wird eine am Sonntag um 19 Uhr im Autohaus Vetter gekrönt. Dort findet am Samstag, 29., und Sonntag, 30. September, ein Oktoberfest statt. Dieses beginnt am Samstag um 12 Uhr mit dem Bieranstich durch Landrat Klaus Löffler und den Vorsitzenden der AGMP, Wolfgang Förtsch. Die Kandidatinnen zur Wahl der Weinkönigin stellen sich hierbei am Samstag um 12 und 14.45 Uhr vor.

Am Sonntag gibt es im Autohaus Vetter ein buntes Unterhaltungsprogramm ab 10 Uhr. Die Kandidatinnen stellen sich um 14.45 Uhr nochmals vor und besuchen im Lauf des Nachmittags auch alle der AGMP angeschlossenen Geschäfte und Lokalitäten. Danach fiebert das Trio der Auszählung der Wahlscheine und der Inthronisierung der Weinkönigin ab 19 Uhr im Autohaus Vetter entgegen. Es gibt also viele Gründe, die Flaniermeile von Förtschendorf bis zum südlichen Ortsausgang von Pressig am Sonntag von 13 bis 18 Uhr zu nutzen.

Die drei Kandidatinnen

;

Um den Thron der Weinkönigin 2018 bewerben sich drei junge Frauen aus Marienroth und Eila. Luisa Wicklein aus Eila ist mit 16 Lenzen die Jüngste des Trios. Sie geht ins Kaspar-Zeuß-Gymnasium. Ihre Hobbys sind Tanzen in der Volkstanzgruppe Welitsch und der Schießsport, dem sie beim Kleinkaliber-Schützenverein Förtschendorf nachgeht. In der Orchesterschule Pressig-Stockheim lernte sie Klavierspielen. Weiter engagiert sie sich als Ministrantin im Altardienst und stellt sich gerne für kirchliche Feste und Anlässe zur Verfügung.

Luisa Müller ist in Marienroth zu Hause. Derzeit ist sie im zweiten Lehrjahr in der Ausbildung zur Altenpflegerin. Tanzen und Tischtennis sind ihre liebsten Freizeitbeschäftigungen. Beim TV Marienroth holt sie an der grünen Platte die Punkte. Die Tanzbeine schwingt sie in der Showtanzgruppe Marienroth. Engagiert ist sie zudem in der Elferratsgarde der Ruotnkernge Fousanocht.

Die dritte im Bunde der Kandidatinnen ist Lea Stadelmann aus Marienroth. Sie ist, ebenso wie Luisa Müller, 17 Jahre alt und besucht das Frankenwald-Gymnasium in der zwölften Klasse. Auch sie ist leidenschaftliche Tischtennisspielerin beim TV Marienroth und Tänzerin in der Showtanzgruppe Marienroth. Außerdem engagiert sie sich in der Freiwilligen Feuerwehr Marienroth.

Erstmals steht für die Bewerberinnen ein "Königin-Shuttle-Bus" zur Verfügung, mit dem das Trio am Samstag und Sonntag unterwegs ist. Die Chancen stehen gut, sie dann auf der Flaniermeile in einem der Geschäfte oder in einer der Gaststätten anzutreffen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren