Laden...
Kronach
Coronavirus

Polizei Kronach: Mehrere Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen in der Region

Auch im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kronach kam es am sonnigen Samstag zu einigen Verstößen gegen die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen in Bayern. Die Fälle im Überblick.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gleich mehrere Verstöße gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach im Laufe des Samstages festgestellt. Symbolfoto: Polizei Bayern
Gleich mehrere Verstöße gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach im Laufe des Samstages festgestellt. Symbolfoto: Polizei Bayern

Gleich mehrere Verstöße gegen die bestehende Ausgangsbeschränkung wurden durch Beamte der Polizeiinspektion Kronach im Laufe des Samstages festgestellt und zur Anzeige gebracht.

Während es sich in den meisten Fällen um Kontaktverbote handelte, wird auch gegen den Betreiber einer Selbstwaschanlage ermittelt, da hier gleich mehrere Autobesitzer ihrer Fahrzeuge reinigten, obwohl das Betreiben einer solchen Anlage zur Zeit untersagt ist.

Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Kronach

Weiterhin müssen der Wirt einer Gaststätte sowie dessen zwei bewirtete Gäste nun mit Bußgeldern rechnen. Auch eine private Geburtstagsfeier musste aufgelöst werden, da die Teilnehmer nicht nur im häuslichen Bereich zu finden waren.

Bei der Kontrolle von zwei Männern in der Schwedenstraße konnten nicht nur Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkung festgestellt werden. Da beide auch noch Betäubungsmittel mit sich führten, müssen sie sich nun auch noch vor dem Staatsanwalt verantworten.

In diesem Zusammenhang wird noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass für das Verlassen des häuslichen Bereiches dringende Gründe vorliegen müssen. Verstöße werden konsequent verfolgt und entsprechend dem neuen Corona-Bußgeldkatalog zur Anzeige gebracht.

Verwandte Artikel