Ludwigsstadt
Kinder

Neues Spaßparadies für Neuebach

Am Spielplatz in Neuebach nagte der Zahn der Zeit. Eine komplette Neugestaltung folgte. Bei einem bunten Fest wurde die Fertigstellung gefeiert .
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Spielplatz Neuebach wurde zum Spaßparadies.Heike Schülein
Der Spielplatz Neuebach wurde zum Spaßparadies.Heike Schülein
+5 Bilder

Lachend testen viele kleine Kletterer die leuchtend bunte Spielkombination mit der Rutsche, der Hängebrücke und vielen Kletterelementen. Im abgetrennten Sandkasten werden Kuchen gebacken, Burgen gebaut und es entstehen Straßen für Spielautos. Die beiden Schaukeln auf der Anhöhe sind eh in Dauerbelagerung. Dass nunmehr alle Kleinen und vielleicht auch manche "Junggebliebenen" wieder jede Menge Spaß auf dem Spielplatz im Ortsbereich Neuebach haben, ist dem Beschluss des Stadtrats eines Abbruchs der alten und Wiederaufbereitung der neuen Anlage zu verdanken wie auch den tüchtigen Mitgliedern der Spielplatzinitiative. Jetzt wurde Einweihung gefeiert.

Noch vor wenigen Monaten sah das jetzige Spaßparadies ganz anders aus. Der Spielplatz - eigentlich ein schöne, idyllisch gelegene Anlage - war in einem sehr schlechten Zustand. Die Spielgeräte waren abgenutzt und mussten entfernt werden, da sie nicht mehr den Sicherheitsvorschriften entsprachen. Der Spielplatzprüfer hatte erhebliche Mängel an sämtlichen Spielgeräten festgestellt. Eine Reparatur war nicht sinnvoll. Was übrig blieb, war alles andere als einladend. Der Stadtrat beschloss daraufhin eine komplette Neugestaltung. Das Herzstück bildet eine große Spielkombination zum Schaukeln, Klettern und Balancieren der Firma Eibe, die den Vorstellungen der Neuebacher Bürger am meisten entsprochen hatte. Der Dorfnachwuchs kann in einem Sandkasten spielen, während es auf den - mit einem neuen Kindersitz versehenen - Schaukeln im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinausgeht.

30 000 Euro investiert

"Ein schöner Anlass hat uns heute hier zusammengeführt", strahlte dann auch Ludwigsstadts Bürgermeister Timo Ehrhardt bei der offiziellen Einweihung, wozu er viele Besucher begrüßen konnte. In seiner kurzen Ansprache ging er nochmals auf die Hintergründe der gut 30 000 Euro teuren Maßnahme ein. Dank hierfür gebühre zunächst einmal dem Stadtrat, der diese Summe freigegeben habe, sowie den engagierten Neuebachern selbst. Diese hatten den Wunsch einer Neugestaltung an die Stadt herangetragen und in Eigeninitiative vorangebracht. Hier sei insbesondere der Einsatz von Gerhard Bergmann herauszustellen.

Ehrhardt verhehlte nicht, dass es damals bei der nach Hinweisen aus der Bevölkerung erfolgten Errichtung des Spielplatzes durchaus Diskussionen gegeben habe, ob es einen solchen an diesem Standort brauche. Er selbst sei davon überzeugt, dass dem so sei, zumal der Spielplatz einen Treffpunkt nicht nur für die Jungen darstelle. Er dankte allen engagierten Bürgern, die sich nunmehr auch bei der Aufwertung mit eingebracht hatten - als freiwillige Helfer oder finanzieller Art. Hierzu zählen auch zwei große Spenden vom Büchereck über 800 Euro sowie von der Firma W.O.M. über 500 Euro. Anerkennung zollte Ehrhardt auch den ausführenden Firmen. Die Einzäunung erfolgte durch die Firma Gerber aus Steinberg, die notwendige Sanierung der Bachmauer sowie der Erdaushub durch die Firma Schwab Bau aus Ludwigsstadt. Für den Fallschutz um die große Spielkombination wählte man Fallschutz-Kies, eingebracht durch die Firma Reichenbecher & Rentsch aus Ludwigsstadt. Dieses für die Ausstattung von Spielplätzen zunächst vielleicht etwas gewöhnungsbedürftige Material sei hygienischer und pflegeleichter als Sand oder Hackschnitzel. Dank gebühre auch dem Bauhof sowie seitens der Verwaltung Hubert Wabnik.

Der neu gestaltete Spielplatz wird dankenswerter Weise auch weiterhin von den Neuebachern selbst gepflegt. "Über solches bürgerschaftliches Engagement kann man sich nur freuen", so der Bürgermeister. Eventuell soll die Anlage noch um ein, zwei weitere Geräte erweitert werden. Mit der Neugestaltung leiste man, so Ehrhardt, einen weiteren wichtigen Beitrag für ein familienfreundliches Ludwigsstadt. So seien mittlerweile in den letzten Jahren alle Spielplätze der Stadt ertüchtigt worden.

Ihre Freude über ihr neues Spaßparadies brachten auch Lucy und Lilly zum Ausdruck. Die beiden Mädchen trugen ein Einweihungsgedicht vor, beginnend mit: "Der Spielplatz ist jetzt schön und neu, das freut die Kinder sehr. Heute wird er eingeweiht, drum sind wir alle hier". Namens der Spielplatz-Initiative Neuebach freute sich Tamara Ehrhardt über das gute Gelingen der Maßnahme.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren