Im Schnitt acht Nähmaschinen repariert der 50-Jährige pro Tag, viele davon sind moderne Maschinen. An diese computergesteuerten High-Tech-Geräte trauen sich jedoch gerade ältere Menschen nur bedingt heran. Deshalb landen bei Peter Fischer auch Maschinen auf der Werkbank, die 40 Jahre oder älter sind. Teilweise sind wahre Museumsstücke dabei. Als Spezialist ist er für seine Kunden unersetzlich. Viele von ihnen hängen derart an ihren Maschinen, dass im Falle eines Schadens nur eine Reparatur in Frage kommt. Auch Sabine Schedel vertraut ihre Nähmaschinen den erfahrenen Händen Peter Fischers an. Die Geschäftsfrau aus Fürth verfügt über mehrere Großnähmaschinen, die sich täglich im Einsatz in ihrem Orthopädiehaus beweisen müssen. Fällt einmal ein Gerät aus, kommt es nicht nur auf eine fachgerechte Reparatur an, sondern auch auf Geschwindigkeit. Die gebürtige Kronacherin nimmt dafür sogar den weiten Weg von Fürth nach Kronach auf sich. „Der Service in Reparatur und Schnelligkeit von Peter Fischer bei der Firma Fugmann ist derartig gut, dass sich im ganzen Großraum Nürnberg nichts Vergleichbares finden lässt“, sagt Sabine Schedel. Sie war es auch, die Peter Fischer für den Service-Oskar vorschlug. Neben der technischen Herausforderung, die Probleme seiner Kunden zu lösen, sei es vor allem deren Lob, warum ihm der Beruf auch nach so vielen Jahren immer noch Spaß mache, sagt Peter Fischer.



Mehr dazu lesen Sie im Fränkischen Tag