Kronachs Bürgermeister Wolfgang Beiergrößlein hat bereits gestern seine Ankündigung wahr gemacht und mit Thomas Kaiser, geschäftsführender Gesellschafter der Diskothek Sunset, telefoniert.
Thomas Kaiser hatte zusammen mit seinem Bruder Michael, Stefan Messelberger, Hans-Joachim Barnickel und Jürgen Scherbel 1999 die Disco eröffnet. 2011 hat schließlich Christian Sünkel Jürgen Scherbel als Gesellschafter ersetzt. Nun muss die Disco schließen, weil der Vermieter den Vertrag mit den Betreibern nicht verlängert hat. Die letzte Veranstaltung findet am 4. Februar statt.
"Das wäre eine wichtige Ergänzung für Kronach", betonte Beiergrößlein noch einmal mit Blick auf eine Wiedereröffnung. Allerdings sei eine kurzfristige Lösung momentan nicht in Sicht. Dennoch gebe es ein, zwei in Frage kommende Objekte. "Da müssen wir aber die Eigentümer fragen, ob ihrerseits überhaupt Bereitschaft bestünde." Generell müssten auf der Suche nach einem passenden Objekt viele Punkte wie Lärmschutz, Parkmöglichkeiten und Größe beachtet werden.
Thomas Kaiser, geschäftsführender Gesellschafter des Sunset, sprach zwar von einigen theoretischen Möglichkeiten, "etwas Konkretes hat sich aber nicht ergeben. Die Chancen auf einen nahtlosen Übergang sind minimal", so Kaiser. Die Betreiber müssten spätestens im Mai/Juni mit einem Umbau beginnen, um im Herbst wieder eine Disco eröffnen zu können.