Steinwiesen
Wirtschaft

LeadMould: Niederlassung in Steinwiesen soll weiter wachsen

Auf dem ehemaligen Dreefs-Gelände hat der chinesische Formenbauer "LeadMould" seit 2018 eine Niederlassung. Geschäftsführer Ralph Börner blickt positiv in die Zukunft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ralph Börner (rechts) mit seinen Mitarbeitern Michael Körner (links) und David Baumann (Mitte).  Foto: Anna-Lena Deuerling
Ralph Börner (rechts) mit seinen Mitarbeitern Michael Körner (links) und David Baumann (Mitte). Foto: Anna-Lena Deuerling

Im August 2018 hat das global agierende Unternehmen "LeadMould" seine Niederlassung in Steinwiesen eröffnet - die erste in Europa. Kerngeschäft des Konzerns mit Hauptsitz in China liegt im Werkzeug- und Formenbau für die Automobilindustrie. Das Werk in Steinwiesen kümmert sich für das Chinesische Mutterunternehmen um Erweiterungen, Änderungen, Reparatur- und Wartungsarbeiten sowie Prototypenbau.

Mittlerweile arbeiten in der Halle auf dem ehemaligen Dreefs-Gelände 38 Fachkräfte - geplant waren ursprünglich für 2019 nur 20 Anstellungen. Ende des Jahres sollen es sogar 50 Mitarbeiter in Steinwiesen sein - soweit die Planungen von Ralph Börner, der die europäischen Geschäfte für "LeadMould" leitet.

Warum die Personalplanung nach oben korrigiert wurde und auch der nächste Ausbauschritt - die zweite Halle auf dem Gelände - vorgezogen wird,lesen Sie im Artikel auf inFranken.PLUS.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren