Laden...
Kronach
Kriminalität

Kurz vor Ladenschluss: Räuber überfallen fränkischen Supermarkt

Der Kassierer kam mit dem Schrecken davon.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kurz vor Ladenschluss wurde am Mittwochabend die Norma in Kronach überfallen.  Foto: Sandra Hackenberg
Kurz vor Ladenschluss wurde am Mittwochabend die Norma in Kronach überfallen. Foto: Sandra Hackenberg

Dass die Supermarkt-Mitarbeiter derzeit alles geben, um in der Corona-Krise die Lebensmittelversorgung für die Bürger aufrechtzuerhalten, hält zwei Kriminelle nicht davon ab, am Mittwochabend, kurz vor Ladenschluss, die Norma in Kronach zu überfallen.

Ein maskierter Mann betritt gegen 20 Uhr den Supermarkt in der Mittelstraße und fordert vom Mitarbeiter an der Kasse die Bargeldeinnahmen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zückt er eine Schreckschusswaffe. Der eingeschüchterte Mann händigt dem Täter einen niedrigen dreistelligen Geldbetrag aus.

Überfall in Kronach: Zwei Verdächtige geschnappt

Anschließend flüchtete der Räuber mit einem Auto in zunächst unbekannte Richtung. Doch im Zuge der Fahndung können zivile Beamte der Kronacher Polizei kurz darauf zwei Tatverdächtige festnehmen. Es handelt sich um einen 20-Jährigen sowie eine 50 Jahre alte Frau.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg wurden zwischenzeitlich Haftbefehle gegen die mutmaßlichen Räuber erlassen. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Coburg. Am Donnerstag erging gegen die beiden Tatverdächtigen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg Haftbefehl wegen schwerer räuberischer Erpressung. Beamte brachten sie anschließend in unterschiedliche Justizvollzugsanstalten.

Verletzt wurde bei dem Überfall niemand, der Kassierer kam mit dem Schrecken davon.