Küps
Planung

Küps: Neue Hoffnung für den Ausbau der B173

Im Rahmen des Ausbaus der B173 nach Lichtenfels gibt es für die bisher problematische Ortsdurchfahrt Küps konkrete Lösungsvorschläge und ein Versprechen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Ortsdurchfahrt Küps ist ein Problem für den vierspurigen Ausbau der B173. Foto: Anna-Lena Deuerling
Die Ortsdurchfahrt Küps ist ein Problem für den vierspurigen Ausbau der B173. Foto: Anna-Lena Deuerling
Ein Spatenstich noch in diesem Jahr - mit diesem Versprechen bringt Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner (CSU) wieder Bewegung in das Thema "Ausbau 173", bei dem zuletzt die Ortsdurchfahrt Küps ein großes Problem darstellte. Denn das Teilstück durch die Marktgemeinde ist nicht im vordringlichen Bedarf des neuen Bundesverkehrswegeplans für 2030 gelandet.

Ein vierspuriger Ausbau, der durch ein zweispuriges Nadelöhr unterbrochen wird - für dieses Problem suchten Politik und Straßenbauverwaltung seither eine sinnvolle Lösung. Und die ist laut Baumgärtner nun gefunden.

Für die vier neuralgischen Punkte, die sich auf der Strecke ergeben, habe man Vorschläge. Nun geht es daran, mit der Marktgemeinde Küps in Gespräche zu treten und möglichst schnell zumindest einen dieser Knotenpunkte in Angriff zu nehmen. Wie sich die Finanzierung gestaltet und was es mit der sogenannten "Holländer-Rampe" auf sich hat, lesen Sie im ausführlichen Artikel auf inFranken.PLUS.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren