Laden...
Kronach
Comedy

Kronacherin moderiert "Ladies Night" im Ersten

Daphne de Luxe ist am 1. August erstmals als Moderatorin der "Ladies Night" im Ersten zu sehen. So waren die Aufzeichnungen für die gebürtige Kronacherin.
Artikel drucken Artikel einbetten
2020 tritt Daphne de Luxe mit ihrem Programm "Artgerecht" in Kronach auf. Hühner gehören zu ihren Lieblingstieren. Stephan Stützner
2020 tritt Daphne de Luxe mit ihrem Programm "Artgerecht" in Kronach auf. Hühner gehören zu ihren Lieblingstieren. Stephan Stützner

Ein hellblonder Pferdeschwanz, glitzernde Kleider und knalliger Lippenstift. Sich selbst schreibt Daphne de Luxe ein "loses Mundwerk" zu, mit dem ihr nichts anderes übrig blieb, als "berufslustig" zu werden. In diesem Jahr wird die gebürtige Kronacherin zweimal als Moderatorin der Comedy-Sendung "Ladies Night" im Ersten zu sehen sein.

Früher stand Daphne de Luxe manchmal vor Plakaten, mit denen die "Ladies Night" beworben wurde. Neben der Aufschrift "Frau Jahnke lädt ein" und dem dazugehörigen Foto der bisherigen Moderatorin waren außerdem quadratische Porträts der eingeladenen Frauen abgebildet. "Ich dachte, irgendwann wäre ich auch gerne mal so ein Quadrat. Und heute darf ich sogar die ,Ladies Night' moderieren." Die Aufzeichnung für die Sendung, die am 1. August über den Bildschirm flimmern wird, ist bereits im Kasten. An diesem Tag wird Daphne de Luxe, deren bürgerlicher Name Daphne Haderlein ist, erstmals als Moderatorin der Comedy-Sendung im Fernsehen zu sehen sein.

Als ob die Aufregung nicht schon groß genug gewesen sei, stand bis kurz vor der Aufzeichnung nicht einmal fest, ob diese überhaupt stattfinden kann. Die WDR-Mitarbeiter der "Ladies Night"-Produktion hatten sich nämlich an einem Streik anlässlich einer Tarifrunde beteiligt.

Zusammenhalt

"Das Team vor Ort legte größtes Organisationstalent an den Tag und alle Künstlerinnen waren Profi genug zu sagen: Es ist Publikum da, wir spielen." In dieser besonderen Situation seien Ruhe und Zusammenhalt wichtig gewesen. Daphne de Luxe ist ihrer eigenen Einschätzung nach gerade deshalb so gelassen geblieben, weil sie die Ruhe für ihre ausschließlich weiblichen Gäste bewahren wollte. Der Meinung ihrer Kollegin Carmela de Feo nach sei sie "ruhig wie ein altes Schlachtschiff gewesen". Als Moderatorin muss sich Daphne kurz fassen, um den Gästen der Show einen entsprechenden Rahmen zu geben. "Ich arbeite ja gern mal etwas ausschweifender", scherzt sie.

Die Moderation der "Ladies Night" sieht Daphne de Luxe als den bisher größten Erfolg ihrer Karriere. Sie findet es toll, dass sie Menschen zum Lachen bringen und gleichzeitig auch ernsthafte Themen ansprechen kann. Doch auch eine vernünftige Worklife-Balance hat bei der Comedienne Priorität: "Erfolg ist toll und ich bin sehr dankbar für alles, was derzeit passiert, aber ich möchte auch ausreichend Zeit für meinen Garten haben." Nur so könne sie genug Energie für die Bühne schöpfen.

Inspiration aus der Heimat

Daphne de Luxe lebt mit ihrer Familie in einem Häuschen "sehr ländlich" im Speckgürtel von Hannover. "Ich habe Hühner, Kaninchen, zwei Laufenten, den Kater Schröder und allerlei weiteres Getier im Garten", zählt sie auf.

Obwohl sie ihre Familie in Kronach, das Essen und die "Gegend mit all ihren Erinnerungen und der herrlichen Natur" vermisst, kann sie es sich nicht vorstellen, langfristig wieder in ihre Heimat zu ziehen. "Aber ich freue mich auf jeden Besuch in Kronach wie ein kleines Kind."

In ihren Programmen erzählt die Künstlerin, die in Neuses aufgewachsen ist, oft von ihrer Kindheit: "Ich spreche über Kindheitserlebnisse, die Natur, meine Tierexperimente oder davon, wie die Früchte nach und nach aus dem Rumtopf verschwanden." Ein Lieblingsprogramm hat sie nicht. Alle Programme enthalten Anekdoten, mit denen Daphne de Luxe etwas verbindet. Manchmal entdecke sie im Laufe eines Programms selbst Geschichten wieder, deren Erzählen ihr besonders viel Spaß macht. Die 48-Jährige erinnert sich besonders gerne an die Zeit, die sie mit der Familie auf dem Bauernhof ihres Patenonkels auf dem Kachelmannsberg verbrachte. "Diese gemeinsame Zeit ist vielleicht die schönste Erinnerung." Noch in diesem Jahr hat sie einen kleinen Sommerurlaub in Kronach geplant. Sie versucht, ein bis zweimal pro Jahr in ihrer Heimat vorbeizuschauen. "Ab und an kann ich Besuche mit einem Gastspiel verbinden. In Kronach ist das nächste für den 16. Mai 2020 geplant", kündigt Daphne de Luxe an. Vorher wird die Comedienne in Bayreuth und Fürth auftreten.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren